Werbung

Nachricht vom 05.10.2010    

Senioren kegeln am Computer - und haben Spaß

Virtuelle Kegeln für Senioren - die Arbeiterwohlfahrt in Daaden sucht neue Wege. "mach alle Neune", so heißt die Devis und die Senioren sind begeistert.

Senioren kegeln am Computer - und sind voll bei der Sache.

Daaden. "Mach alle Neune" - so schallte es dieser Tage durch die Räume der Awo in Daaden an der Betzdorfer Straße. Bürgermeister Wolfgang Schneider und Ortsbürgermeister Günter Knautz übten unter Anleitung des Daadener Jugendrotkreuzes kegeln. Nein, die Awo in Daaden hat noch keine Kegelbahn, Die Rotkreuzler hatten die Wii-Konsole zum virtuellen Kegeln mitgebracht und wollten für eine neue Idee werben.

Der Arbeitskreis Bürger-Gesundheit-Soziales hatte im Rahmen seines Leitthemas "Senioren - Runter von der Couch" nach neuen Ideen gesucht, um ein generationenübergreifendes Konzept für Senioren und Jugend aufzubauen. Hierbei kam die Idee der virtuellen Wii-Konsole ins Spiel. Nach den ersten Übungswürfen war klar, das ist ein Thema, was den Senioren in Daaden neuen Spaß beschert.

Am Dienstag, 26. Oktober, zwischen 15 und 17.30 Uhr, findet in den Räumen der Awo Daaden und des Hauspflegedienstes Anne, Betzdorfer Straße 59, das erste virtuelle Kegeln statt. Die Jugend des Daadener Rotkreuzes wird die Senioren in das virtuelle Spiel des Kegelns einführen. Deniz Schmick, der Jugendleiter, hat es mit seinen Jugendlichen schon des Öfteren gespielt. Bei einer Internetrecherche zum Thema stieß man auf das Projekt der beiden Münchner Sozialwissenschaftsstudenten Markus Deindl und Josef Kiener.

Diese führen seit zwei Jahren entsprechende Veranstaltungen bundesweit in Senioreneinrichtungen durch. Die anfängliche Skepsis bei den Senioren-Einrichtungen und den Senioren war aber schnell überwunden. Viele Senioren trauten es sich nicht zu, die Steuerung dieser neuesten Technik meistern zu können, oder glaubten erst gar nicht daran, dass sie an einem Videospiel überhaupt Spaß haben könnten. Doch als diese Hemmschwelle nach einer intensiven Ein­führungsphase erst einmal überwunden war, schlug die Skepsis bei den meisten Teilnehmern schnell in Begeisterung um. Löblich sei vor allem die einfache Bedienung, so die Rückmeldung.



Nun ist dieses Spiel auch in Daaden angekommen. Die Räume der AWO sind für dieses Spiel und die Senioren bestens geeignet. Alle Räume sind barrierefrei per Aufzug auch mit dem Rollstuhl oder Rollator zu erreichen. Im Rahmen des gemeinsamen Kaffeetrinkens werden die Jugendlichen den Senioren das Spiel erklären und erste Probewürfe mit ihnen durchführen. Insgesamt kann an diesem Tag an vier Stationen geübt und gekegelt werden. Hierbei wird jeder Senior von einem Jugendlichen eingewiesen und betreut.
Falls ein entsprechendes Interesse vorhanden ist, können sich entsprechende Teams bilden und auch an den Meisterschaften der Seniorenkegler teilnehmen. Kenntnisse am Computer oder frühere Kegelerfahrungen sind für diese Art des gemeinsamen Erlebnisses nicht notwendig. Innerhalb kürzester Zeit hat man die Bedienung erlernt und auch ein Rollstuhl ist kein Handicap, denn das Wii-Bowlen ist aus dem Stuhl heraus möglich.

Aus seiner Sicht ist dieses generationenübergreifende Projekt neben Verkehrsberuhigung, Freischneideaktion am Daadener Bach, Fotowettbewerb, Tourismusangeboten, Bücherschrank und der großen Kulturveranstaltung am 6. November im Bürgerhaus bestens geeignet, um im Rahmen des demografischen Wandels als ein neuer Meilenstein zu fungieren, der für die weitere qualitative Entwicklung des Standortes als familienfreundlicher Wohnort für Jung und Alt wichtige Impulse gibt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Senioren kegeln am Computer - und haben Spaß

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und David Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Auf einer abgeholzten Waldfläche oberhalb der Grillhütte in Alsdorf wurde zwischen Freitagnachmittag (16. April) und Samstagmittag illegal Müll entsorgt. Wahrscheinlich ist die Tat nicht unbemerkt geblieben. Deshalb bittet Ortsbürgermeister Staudt dringend um Hinweise.




Aktuelle Artikel aus Region


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Kirchen/Hachenburg. Der Blick auf das Intensivbettenregister im Internet täuscht. Massiv sogar offenbar. Für das Krankenhaus ...

Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

VG Wissen. Schon am Freitag, 16. April, krachte es auf der K69: Ein 19-Jähriger war gegen 15 Uhr mit seinem 3er-BMW von Mühlental ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Online-Terminvergabe fürs Bürgerbüro

VG Altenkirchen-Flammersfeld. „Das Bürgerbüro ist einer der publikumsintensivsten Bereiche der Verwaltung. Insbesondere jetzt ...

Der monatliche Abschlag für Strom oder Gas ist zu hoch?

Region. „Die Höhe des Abschlags berechnet der Energieversorger hauptsächlich über den Energiepreis und den Energieverbrauch ...

Alsdorf: Unbekannte entsorgen illegal Badewanne, Kühlschrank und Bauschutt

Alsdorf. Bei dem illegal entsorgten Müll handelt es sich um einen größeren Kühlschrank (Made in Australia), eine Badewanne ...

Neues Mannschaftstransportfahrzeug für die Feuerwehr Horhausen

Horhausen. Im Einsatzfall werden mit diesem Fahrzeug hauptsächlich Einsatzkräfte zur Einsatzstelle gebracht. Eine weitere ...

Weitere Artikel


Kita-Umbau Windhagen bestens gelungen

Windhagen. Ab September 2010 sind die Umbaumaßnahmen in der katholischen Kindertagesstätte in Windhagen abgeschlossen worden ...

Weibliche B-Jugend wurde 18. bei der DM

Kirchen. Die Spielerinnen der weiblichen Jugend U16 des VfL Kirchen nahmen jetzt an der Bundesmeisterschaft in Achtermeer ...

Eine Kreuzfahrt mit vielen Höhepunkten

Betzdorf. Eine Kreuzfahrt auf dem östlichen Mittelmeer hatte Karl-Heinz Mohr für die 32. Informationsfahrt des SPD-Stadtverbandes ...

Abschlussausflug der DRK-Gruppe "Harmonie"

Wissen. Evelin Tornau hatte jetzt ihre DRK-Gruppe "Harmonie" in Wissen zum alljährlichen Ausflug aufgerufen und alle folgten ...

Auslandspraktika für Handwerkslehrlinge

Region/Koblenz. Ein Praktikum in einem ausländischen Handwerksbetrieb hat sowohl für die Lehrlinge als auch für deren Ausbildungsbetriebe ...

Neue Heizungs- und Kühlanlagen werden gefördert

Kreis Altenkirchen. Der Einzelhandel ist der drittgrößte Wirtschaftszweig der Bundesrepublik Deutschland und soll daher für ...

Werbung