Werbung

Nachricht vom 05.10.2010    

Senioren kegeln am Computer - und haben Spaß

Virtuelle Kegeln für Senioren - die Arbeiterwohlfahrt in Daaden sucht neue Wege. "mach alle Neune", so heißt die Devis und die Senioren sind begeistert.

Senioren kegeln am Computer - und sind voll bei der Sache.

Daaden. "Mach alle Neune" - so schallte es dieser Tage durch die Räume der Awo in Daaden an der Betzdorfer Straße. Bürgermeister Wolfgang Schneider und Ortsbürgermeister Günter Knautz übten unter Anleitung des Daadener Jugendrotkreuzes kegeln. Nein, die Awo in Daaden hat noch keine Kegelbahn, Die Rotkreuzler hatten die Wii-Konsole zum virtuellen Kegeln mitgebracht und wollten für eine neue Idee werben.

Der Arbeitskreis Bürger-Gesundheit-Soziales hatte im Rahmen seines Leitthemas "Senioren - Runter von der Couch" nach neuen Ideen gesucht, um ein generationenübergreifendes Konzept für Senioren und Jugend aufzubauen. Hierbei kam die Idee der virtuellen Wii-Konsole ins Spiel. Nach den ersten Übungswürfen war klar, das ist ein Thema, was den Senioren in Daaden neuen Spaß beschert.

Am Dienstag, 26. Oktober, zwischen 15 und 17.30 Uhr, findet in den Räumen der Awo Daaden und des Hauspflegedienstes Anne, Betzdorfer Straße 59, das erste virtuelle Kegeln statt. Die Jugend des Daadener Rotkreuzes wird die Senioren in das virtuelle Spiel des Kegelns einführen. Deniz Schmick, der Jugendleiter, hat es mit seinen Jugendlichen schon des Öfteren gespielt. Bei einer Internetrecherche zum Thema stieß man auf das Projekt der beiden Münchner Sozialwissenschaftsstudenten Markus Deindl und Josef Kiener.

Diese führen seit zwei Jahren entsprechende Veranstaltungen bundesweit in Senioreneinrichtungen durch. Die anfängliche Skepsis bei den Senioren-Einrichtungen und den Senioren war aber schnell überwunden. Viele Senioren trauten es sich nicht zu, die Steuerung dieser neuesten Technik meistern zu können, oder glaubten erst gar nicht daran, dass sie an einem Videospiel überhaupt Spaß haben könnten. Doch als diese Hemmschwelle nach einer intensiven Ein­führungsphase erst einmal überwunden war, schlug die Skepsis bei den meisten Teilnehmern schnell in Begeisterung um. Löblich sei vor allem die einfache Bedienung, so die Rückmeldung.

Nun ist dieses Spiel auch in Daaden angekommen. Die Räume der AWO sind für dieses Spiel und die Senioren bestens geeignet. Alle Räume sind barrierefrei per Aufzug auch mit dem Rollstuhl oder Rollator zu erreichen. Im Rahmen des gemeinsamen Kaffeetrinkens werden die Jugendlichen den Senioren das Spiel erklären und erste Probewürfe mit ihnen durchführen. Insgesamt kann an diesem Tag an vier Stationen geübt und gekegelt werden. Hierbei wird jeder Senior von einem Jugendlichen eingewiesen und betreut.
Falls ein entsprechendes Interesse vorhanden ist, können sich entsprechende Teams bilden und auch an den Meisterschaften der Seniorenkegler teilnehmen. Kenntnisse am Computer oder frühere Kegelerfahrungen sind für diese Art des gemeinsamen Erlebnisses nicht notwendig. Innerhalb kürzester Zeit hat man die Bedienung erlernt und auch ein Rollstuhl ist kein Handicap, denn das Wii-Bowlen ist aus dem Stuhl heraus möglich.

Aus seiner Sicht ist dieses generationenübergreifende Projekt neben Verkehrsberuhigung, Freischneideaktion am Daadener Bach, Fotowettbewerb, Tourismusangeboten, Bücherschrank und der großen Kulturveranstaltung am 6. November im Bürgerhaus bestens geeignet, um im Rahmen des demografischen Wandels als ein neuer Meilenstein zu fungieren, der für die weitere qualitative Entwicklung des Standortes als familienfreundlicher Wohnort für Jung und Alt wichtige Impulse gibt.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Senioren kegeln am Computer - und haben Spaß

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Für das Wochenende sind wieder Schneefälle prognostiziert. Was den Einen freut, ist für den Anderen eine Schreckensvision. Freunde des Wintersports zieht es unweigerlich auf die schneesicheren Höhen der Region.


First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Die First-Responder-Gruppe der Verbandsgemeinde (VG) Altenkirchen entstand durch die Fusion der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Der DRK Ortsverein Flammersfeld stellte bereits seit dem Jahre 2015 die Helfer für diesen Dienst. In der VG Altenkirchen, in der der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm diese Aufgabe übernommen hat, dauerte es bis zum August 2019. Es bedurfte in Altenkirchen mehrerer Anläufe, um diese sinnvolle Ergänzung des Rettungsdienstes in Dienst zu stellen.


Artikel vom 15.01.2021

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Mit einer nordöstlichen Strömung fließt unter leicht zunehmendem Hochdruckeinfluss kalte Luft in den Westerwald. Am Sonntag ist mit Schneefällen zu rechnen.


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Im Hintergrund rumst es und ich sehe, wie die Schultern meiner Freundin auf der anderen Seite der Handykamera einen gefühlten Meter Richtung Boden sinken.




Aktuelle Artikel aus Region


Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

First Responder der VG Altenkirchen-Flammersfeld zogen Bilanz

Altenkirchen/Flammersfeld. Der Leiter der First-Responder-Gruppe, Holger Mies, der diese Aufgabe bereits für die Alt-VG Altenkirchen ...

Landessynode der Evangelischen Kirche tagte digital

Kreis Altenkirchen. Kirchenleitungswahlen, die künftige Gestalt der rheinischen Kirche in einer sich verändernden Gesellschaft, ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Winterwochenende im Westerwald konfliktfrei gestalten

Region. An den vergangenen Wochenenden fand ein Ansturm auf Skilifte und Loipen im Hohen Westerwald statt, Corona-Abstandsregeln ...

Am Sonntag kommt Schnee zu uns

Region. Die kommende Nacht zum Samstag wird frostig werden. Die Temperaturen sinken im Westerwald auf minus drei bis zu minus ...

Weitere Artikel


Kita-Umbau Windhagen bestens gelungen

Windhagen. Ab September 2010 sind die Umbaumaßnahmen in der katholischen Kindertagesstätte in Windhagen abgeschlossen worden ...

Weibliche B-Jugend wurde 18. bei der DM

Kirchen. Die Spielerinnen der weiblichen Jugend U16 des VfL Kirchen nahmen jetzt an der Bundesmeisterschaft in Achtermeer ...

Eine Kreuzfahrt mit vielen Höhepunkten

Betzdorf. Eine Kreuzfahrt auf dem östlichen Mittelmeer hatte Karl-Heinz Mohr für die 32. Informationsfahrt des SPD-Stadtverbandes ...

Abschlussausflug der DRK-Gruppe "Harmonie"

Wissen. Evelin Tornau hatte jetzt ihre DRK-Gruppe "Harmonie" in Wissen zum alljährlichen Ausflug aufgerufen und alle folgten ...

Auslandspraktika für Handwerkslehrlinge

Region/Koblenz. Ein Praktikum in einem ausländischen Handwerksbetrieb hat sowohl für die Lehrlinge als auch für deren Ausbildungsbetriebe ...

Neue Heizungs- und Kühlanlagen werden gefördert

Kreis Altenkirchen. Der Einzelhandel ist der drittgrößte Wirtschaftszweig der Bundesrepublik Deutschland und soll daher für ...

Werbung