Werbung

Nachricht vom 10.01.2021    

Nicole nörgelt… über Müll, der dringend entsorgt gehört

Von Nicole

GLOSSE | Und da sind wir wieder. Neues Jahr, neues Glück, gute Vorsätze, die schnell über Bord geworfen werden? Aber ich gebe nicht auf und versuche es erneut. Also, hier mein Neujahrsvorsatz für 2021: Raus mit dem Müll! Geistig, körperlich, gesellschaftlich - Lasst uns aufräumen!

Was kann im neuen Jahr alles entsorgt werden? Foto: Wolfgang Tischler

Region. Klar, ich fange bei der eigenen Nase an – genauer gesagt im eigenen Vorratsschrank. Raus mit Süßigkeiten und Fertigprodukten, mit Tütchen und Tetrapacks, mit Tiefkühl-Mist und Konservenschrott. Ja, ich gebe es zu, lange wird das wahrscheinlich nicht gutgehen. Aber wenn ich es nicht versuche, werde ich es nicht wissen, oder?

Dann entrümpele ich doch gleich im Kopf weiter. Raus mit trüben Gedanken, depressivem Gejammer und Selbstmitleid. Ja, die Zeiten sind schwierig und ja, wir wünschen uns alle, dass es wieder anders wird, dass wir rausgehen und ungezwungen tun können, wonach uns gerade ist. Aber vom Rummeckern wird es nicht besser und wenn eine notorische Nörgeltante wie ich das sagt, dann bedeutet das echt was.

Also raus mit den Geiferern und Aufhetzern aus meinem Leben, ich mag mich nicht mehr scheren um Covidioten, Verweigerer und Aufwiegler, um Schreihälse und Gallespucker, die sich ach so freiheitsbeschnitten fühlen und wahrscheinlich nicht die leiseste Ahnung haben, wie es sich wirklich anfühlt, ohne Freiheit und Rechte existieren zu müssen. Raus aus meiner Realität, die ihr ja eh nicht als real anerkennt, ergötzt euch an euren alternativen Fakten, suhlt euch in der Besserwisserei und Geiferei und lasst die langweilige Vernunft denen, die damit umgehen können – und wollen.



Ein bisschen freue ich mich ja schon darauf, zuzuschauen, wie auch im Weißen Haus im fernen Washington aufgeräumt und der größenwahnsinnige Sperrmüll vor die Tür gestellt wird. Ob es was bringt? Wird in Zukunft alles besser? Wer weiß das schon, aber die Hoffnung stirbt zuletzt.

Hoffen wir also, dass wir bald auch unsere Masken und die Flaschen voller Desinfektionsmittel auf den Müll werfen können und unser Leben zurückkriegen, wie wir es kannten. Vielleicht haben wir alle ja doch etwas gelernt aus 2020, dem vielleicht seltsamsten Jahr in unser aller kollektivem Gedächtnis. Diese Erinnerung sollten wir dann nicht rausschmeißen. Sie ist wertvoll.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund und zuversichtlich,
Ihre Nicole


Hier finden Sie weitere Glossen von Nicole.


Mehr zum Thema:    Nicole   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Artikel vom 14.06.2021

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Unfallreicher Sonntag in Altenkirchen

Ein unfallreicher Sonntag ereignete sich im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Altenkirchen: Gleich bei mehrere Unfällen war Alkohol im Spiel, es blieb aber zum Glück bei leichten Verletzungen.


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.




Aktuelle Artikel aus Region


Künftige Geldanlagen des AWB nach Greensill-Bank-Pleite: Entscheidungskompetenz noch nicht geklärt

Kreis Altenkirchen. Sind sie nun futsch oder nicht? Ob der Abfallwirtschaftsbetrieb (AWB) des Kreises Altenkirchen jemals ...

Siegen: Video zeigt besonderen Kran-Giganten in Aktion

Siegen/Elkenroth. 90 Meter über den Dächern Siegens ragte dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Er hob für eine ...

Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Weitere Artikel


Polizeikontrolle: 18-Jährige mit Waffen und Drogen unterwegs

Pracht. Im Verlauf der Kontrolle wurde bei einer 18-Jährigen neben einem Einhand-, ein Wurfmesser mit beidseitig geschliffener ...

Buchtipp: „Rummelplatz meiner Seele“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Die Westerwälder Buchstabenfee, der die Magie der Poesie zum Seelenplan geworden ist und die die ...

Ev. Bücherei Wissen bietet Abholservice im Lockdown an

Wissen. Sowohl Kinder- und Jugendbücher, Romane, Krimis, Sachbücher, Zeitschriften, CDs, DVDs, Hörbücher, Spiele, Wanderkarten ...

Leserbrief zu Rüddel-Kritik: Mit Gejammer ist niemandem geholfen

Diese Bürger engagieren sich teils weit über das zumutbare Maß hinaus, bauen in kürzester Zeit Impfzentren auf, organisieren ...

Seit über 25 Jahren baut Jürgen Christian Krippenlandschaften aus Wurzeln

Mittelhof. Schon als Kind war Jürgen Christian aus Mittelhof begeistert von Weihnachtskrippen. Bereits sein Vater legte viel ...

15. Corona-Bekämpfungsverordnung ab Montag in Kraft

Region. Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Mit unserer Rechtsverordnung setzen wir die gefassten Beschlüsse um. Dabei ist ...

Werbung