Werbung

Nachricht vom 11.01.2021    

"Fahr mal hin": Das Siegtal ist im Fernsehen zu bewundern

Das SWR-Format "Fahr mal hin" ist unterwegs im Westerwald, genauer: im nördlichsten Zipfel des Westerwalds, wo die Sieg in ihrem Flusslauf kurz durch Rheinland-Pfalz fließt. Unter dem Titel "Neue Pfade auf alten Wegen - Entlang der Sieg" werden Natur und Kulturgeschichte im Wandel der Zeit aufgezeigt.

Blick ins Siegtal (Foto: SWR)

Region. Auf gut vierzig Kilometern windet sich die Sieg durch den nördlichsten Zipfel des Westerwaldes. Es ist eine Landschaft voll reicher Geschichte, mit Spuren des stetigen Wandels. Diesen Wandel hält der Fotograf Peter Lindlein aus Betzdorf fest. Ihn interessieren vor allem die ehemaligen Industrieanlagen, die Eisenhütten und Walzwerke aus der Hochzeit des Bergbaus im 19. und 20. Jahrhundert. Leicht gewandelt, aber im Kern unverändert, präsentiert sich auch die Idee der Genossenschaft. Ihr Begründer, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, stammt aus Hamm an der Sieg. Dort wirken jetzt „Biergenossen“ in seinem Sinne. In Herdorf haben elf Genossen und Genossinnen etwas gegen das Kneipensterben getan und mit ihrem Zusammenschluss die alte Bergarbeiterkneipe „Christian's“ gerettet. Der Wandel macht auch vor den vielen Mühlen an der Sieg und ihren Zuflüssen nicht Halt: In der noch voll funktionsfähigen Dickendorfer Mühle wird zwar kein Mehl mehr gemahlen, aber dafür gibt es bei Familie Zöller in der Cafémühle jedes Wochenende frisch gebackenen Kuchen. Und vielleicht auch bald eine andere Art der Energiegewinnung: Solar- statt Wasserkraft. Ein weiteres Zeichen stetigen Wandels an der Sieg.

„Fahr mal hin“ zeigt am Freitag, 15. Januar 2021, um 18.15 Uhr diese außergewöhnliche Naturregion an der Grenze zum Nachbarland Nordrhein-Westfahlen. Im Anschluss ist die Folge in der ARD Mediathek abrufbar. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.


Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

In das Kopernikus-Gymnasium in Wissen ist eingebrochen worden. Nach derzeitigen Ermittlungen gelangte ein unbekannter Täter nach Einschlagen einer Fensterscheibe am Sonntag gegen 16.59 Uhr in die Räume der Schule.




Aktuelle Artikel aus Region


Freie Evangelische Bekenntnisschule: Förderung durch den DigitalPakt Schule

Altenkirchen. Als dann klar war, dass ein Teil der geplanten Investitionen im Rahmen des DigitalPakts Schule vom Bund gefördert ...

Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Wissen. Am Samstag, 16. Januar, gegen 7.30 Uhr, zogen nach Zeugenaussagen drei angetrunkene Jugendliche aus Richtung Europakreisel ...

Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

Wissen. Weiterhin wurde die Tür zum Lehrerzimmer aufgebrochen. Entwendet wurde nur eine geringe Menge Bargeld. Vermutlich ...

Illegale Müllentsorgung in Betzdorf-Bruche und Scheuerfeld - Strafanzeige

Betzdorf-Bruche/Scheuerfeld. Wer hat illegal Grünschnitt auf einem Grundstück und einem Waldweg zwischen Betzdorf-Bruche ...

Krankenhaus-Chef mahnt Ausgleichszahlungen über Januar hinaus dringend an

Altenkirchen. Viele Hospitäler in ganz Deutschland sind arg gebeutet. Zum einen steht per se jeweils ihr finanzielles Überleben ...

Kontrollen brachten Betäubungsmittel zum Vorschein

Altenkirchen/Pracht. So müssen sich nach Kontrollen im Stadtgebiet von Altenkirchen ein 23-jähriger aus der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


So viele Geburten wie noch nie im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen

Siegen. Dr. Flutura Dede, Chefärztin der Abteilung Geburtshilfe und Pränatalmedizin, gibt sich in einer Pressemitteilung ...

Teils wütender Angeklagter profitiert von Geduld des Gerichts

Altenkirchen. Da war schon eine gehörige Portion Geduld im Spiel. Immer und immer wieder versuchte Volker Kindler als Richter ...

Biersdorf: Kann vermeintliches Diebesgut einer Tat zugeordnet werden?

Daaden-Biersdorf. Im Waldgebiet unterhalb des alten Sportplatzes von Daaden-Biersdorf (Verlängerung der Straße Am Glaskopf) ...

Ev. Bücherei in Hamm vorerst geschlossen, kontaktfreie Ausleihe möglich

Hamm. Die Mitarbeiter der Ev. Bücherei bieten an: „Bestellen Sie gerne Medien, wir legen sie zur Abholung bereit. Dafür gibt ...

Zeugen gesucht: Drei Einbrüche in Bäckereifilialen im Kreis

Hamm/Birken-Honigsessen. In Birken-Honigsessen hebelten die Täter die Eingangstür auf und entwendeten Bargeld. Ebenso brachen ...

Eilantrag gegen Gestaltung Stimmzettel für Landtagswahl 2021 erfolglos

Region. Ein gerichtliches Einschreiten sei nur ausnahmsweise möglich, falls ein offensichtlicher Fehler im Wahlverfahren ...

Werbung