Werbung

Nachricht vom 11.01.2021    

So viele Geburten wie noch nie im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen

1765 Mädchen und Jungen - und damit so viele wie noch nie - haben im vergangenen Jahr im Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Siegen das Licht der Welt erblickt. Und das ist nicht der einzige Rekord, den die Geburtshilfe für das letzte Jahr verbuchen kann. Nun soll die Abteilung erweitert werden.

Ein Rekordjahr liegt hinter der Abteilung Geburtshilfe und Pränatalmedizin am Diakonie Klinikum Jung-Stilling Siegen. Darüber freuen sich (von links) Verwaltungsdirektor Jan Meyer, Hebamme und pflegerische Leitung der Geburtshilfe Andrea Kühn, Leitender Oberarzt Dr. Ulrich Hennig, Geschäftsführer der Diakonie in Südwestfalen Dr. Josef Rosenbauer und Chefärztin Dr. Flutura Dede. (Foto: Diakonie)

Siegen. Dr. Flutura Dede, Chefärztin der Abteilung Geburtshilfe und Pränatalmedizin, gibt sich in einer Pressemitteilung des Diakonie Klinikums Jung-Stilling begeistert: „Das ganze Team hat an einem Strang gezogen, um unser Konzept – die familienorientierte Geburtshilfe mit maximaler Sicherheit für Mutter und Kind - jeden Tag Realität werden zu lassen." Es begann am Neujahrstag 2020 um 16.03 Uhr mit der kleinen Maryam und endete Silvester um 16.11 Uhr mit Joleen Mia. Dazwischen lagen für die Ärzte, Hebammen und Pflegekräfte der Geburtshilfe und Pränatalmedizin im „Stilling" so viele intensive Arbeitstage wie noch nie zuvor in der mehr als 50-jährigen Geschichte des Hauses am Rosterberg, wie die Diakonie in der Presseinfo schreibt.

1765 Babys half die Mannschaft um Chefärztin Dr. Flutura Dede auf die Welt. Das waren 204 Mädchen und Jungen mehr als im Jahr 2019 und gleichzeitig so viele Kinder wie nie zuvor. Auch die Zahl der Geburten stieg von 1.471 auf 1.663. Die Differenz zwischen Babys und Geburten lässt es erahnen - 102 Zwillingspaare kamen 2020 auf die Welt. Und auch hier: ein Rekord. „So viele Zwillinge hat es bei uns noch nie gegeben", freut sich Dr. Flutura Dede.

Als Teil der Initiative „Babyfreundliches Krankenhaus" der Weltgesundheitsorganisation werden die Familien in der Abteilung Geburtshilfe und Pränatalmedizin im „Stilling" laut eigener Aussage besonders betreut. Die Mitarbeiter seien speziell geschult bei allen Fragen rund ums Kind, insbesondere, wenn es um das Thema Stillen gehe. Hinter der Spezialisierung stecke viel Arbeit, wie auch der Leitende Oberarzt Dr. Ulrich Hennig bekräftigt: „Dass wir von so vielen Elternpaaren das Vertrauen erhalten und sie sich für unsere Klinik entscheiden, macht uns einfach stolz." Die Rekord-Zahlen nahm auch Geschäftsführer Dr. Josef Rosenbauer freudig auf: „Trotz Corona-bedingter
Herausforderungen ist das Team zum Wohle von Schwangeren über sich hinausgewachsen. Für diese außerordentliche und manchmal sicherlich sehr belastende Leistung gebührt der gesamten Geburtshilfe ein besonderer Dank."

Und wachsen wird die Abteilung Geburtshilfe laut Pressemitteilung auch weiterhin - und zwar räumlich. Schon bald falle der Startschuss zum zwölfstöckigen Anbau des Diakonie Klinikums in Richtung Wichernstraße. Dadurch werde auch die Geburtshilfe räumlich um etwa 1.000 Quadratmeter erweitert. Unter anderem werde es dann möglich sein, etwas in die Jahre gekommene Zimmer zu sanieren und mit direkt angeschlossenen Badezimmern zu modernisieren.

Das Team der Geburtshilfe - bestehend aus Hebammen, Ärzten und Pflegepersonal - ist insbesondere auf Mehrlingsgeburten spezialisiert. Wann immer es möglich sei, werde auch hier eine natürliche Geburt angestrebt. „Es macht uns große Freude, die Frauen durch die Schwangerschaft und Geburt zu begleiten", unterstreicht Andrea Kühn, Hebamme und pflegerische Leitung der Geburtshilfe. Die meisten Eltern erleben eine unkomplizierte Schwangerschaft und bringen ein gesundes Baby zur Welt. Sollten Mütter Schwierigkeiten bekommen, sei durch die unmittelbare Nähe zu den anderen Fachabteilungen im Haus schnellstmögliche Hilfe vor Ort. Und als Perinatalzentrum Level 1 biete die Klinik in Kooperation mit der DRK-Kinderklinik Siegen die höchste Versorgungsstufe für extrem Früh-
und Neugeborene.

2020 kamen 48 Frühchen mit einem Geburtsgewicht von weniger als 1.500 Gramm zur Welt, im Vorjahr waren es noch 62. Sollten bei der Geburt Probleme auftreten, ist das Team bestens vorbereitet und profitiert von kurzen Wegen: Die Kreißsäle liegen Tür an Tür mit der Neugeborenen-Intensivstation und den Operationssälen. Fachlich bietet die Klinik das ganze geburtshilfliche Spektrum an. (PM)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Sonntag, 17. Januar, im Zuge der Corona-Pandemie einen weiteren Todesfall: Eine 82-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist am Samstag verstorben.


Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.


DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

DRK-Präsident Rainer Kaul zieht erste Bilanz von aufsuchenden Impfungen und Testungen von Alten- und Pflegeeinrichtungen in Rheinland-Pfalz.


Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

In das Kopernikus-Gymnasium in Wissen ist eingebrochen worden. Nach derzeitigen Ermittlungen gelangte ein unbekannter Täter nach Einschlagen einer Fensterscheibe am Sonntag gegen 16.59 Uhr in die Räume der Schule.


Strafen für Einreisende: Oberberg appelliert 15-Kilometer-Regel einzuhalten

Der Oberbergische Kreis ist derzeit von Corona-Neuinfektionen schwer betroffen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei über 200, das Land NRW hat den Bewegungsradius hier auf 15 Kilometer eingeschränkt. Nun ist man bemüht, die Besucherströme einzudämmen – das gilt auch für Ausflügler aus dem benachbarten Kreis Altenkirchen.




Aktuelle Artikel aus Region


Freie Evangelische Bekenntnisschule: Förderung durch den DigitalPakt Schule

Altenkirchen. Als dann klar war, dass ein Teil der geplanten Investitionen im Rahmen des DigitalPakts Schule vom Bund gefördert ...

Angetrunkene Jugendliche randalierten in Wissen

Wissen. Am Samstag, 16. Januar, gegen 7.30 Uhr, zogen nach Zeugenaussagen drei angetrunkene Jugendliche aus Richtung Europakreisel ...

Einbruch in das Kopernikus-Gymnasium Wissen: Polizei bittet um Hinweise

Wissen. Weiterhin wurde die Tür zum Lehrerzimmer aufgebrochen. Entwendet wurde nur eine geringe Menge Bargeld. Vermutlich ...

Illegale Müllentsorgung in Betzdorf-Bruche und Scheuerfeld - Strafanzeige

Betzdorf-Bruche/Scheuerfeld. Wer hat illegal Grünschnitt auf einem Grundstück und einem Waldweg zwischen Betzdorf-Bruche ...

Krankenhaus-Chef mahnt Ausgleichszahlungen über Januar hinaus dringend an

Altenkirchen. Viele Hospitäler in ganz Deutschland sind arg gebeutet. Zum einen steht per se jeweils ihr finanzielles Überleben ...

Kontrollen brachten Betäubungsmittel zum Vorschein

Altenkirchen/Pracht. So müssen sich nach Kontrollen im Stadtgebiet von Altenkirchen ein 23-jähriger aus der Verbandsgemeinde ...

Weitere Artikel


Teils wütender Angeklagter profitiert von Geduld des Gerichts

Altenkirchen. Da war schon eine gehörige Portion Geduld im Spiel. Immer und immer wieder versuchte Volker Kindler als Richter ...

Biersdorf: Kann vermeintliches Diebesgut einer Tat zugeordnet werden?

Daaden-Biersdorf. Im Waldgebiet unterhalb des alten Sportplatzes von Daaden-Biersdorf (Verlängerung der Straße Am Glaskopf) ...

Nur wenige Corona-Neuinfektionen zu Wochenbeginn im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Aktuell infiziert sind 120 Menschen, 1731 sind geheilt. In stationärer Behandlung sind aktuell ...

"Fahr mal hin": Das Siegtal ist im Fernsehen zu bewundern

Region. Auf gut vierzig Kilometern windet sich die Sieg durch den nördlichsten Zipfel des Westerwaldes. Es ist eine Landschaft ...

Ev. Bücherei in Hamm vorerst geschlossen, kontaktfreie Ausleihe möglich

Hamm. Die Mitarbeiter der Ev. Bücherei bieten an: „Bestellen Sie gerne Medien, wir legen sie zur Abholung bereit. Dafür gibt ...

Zeugen gesucht: Drei Einbrüche in Bäckereifilialen im Kreis

Hamm/Birken-Honigsessen. In Birken-Honigsessen hebelten die Täter die Eingangstür auf und entwendeten Bargeld. Ebenso brachen ...

Werbung