Werbung

Region |


Nachricht vom 06.10.2010    

Der bekannte Germanist Bollenbeck ist verstorben

Der Germanist und Kulturwissenwschaftler Professor Dr. Georg Bollenbeck ist tot. Bollenbeck lehrte an der Universität Siegen. Er machte in nahezu 35 Jahren die Siegener Germanistik im In- und Ausland bekannt.

Siegen. Die Universität Siegen trauert um Professor Dr. Georg Bollenbeck, der am 2. Oktober, erst 62 Jahre alt, einer schweren Krankheit erlegen ist. Als Germanist und Kulturwissenschaftler seit den 70er Jahren am Fachbereich 3 Sprach-, Literatur- und Medienwissenschaften tätig, hat Bollenbeck Arbeit und öffentliches Erscheinungsbild des Fachbereichs seit beinahe 35 Jahren geprägt. Mit vielen großen Publikationen und Forschungsprojekten hat er die Siegener Germanistik im In- und Ausland bekannt gemacht. Zu den Schwerpunkten seiner wissenschaftlichen Tätigkeit gehören:
> Die Geschichte des "deutschen Deutungsmusters" Bildung und Kultur
> Die Geschichte des deutschen Bildungsbürgertums und der Kunstreligion in Deutschland
> Die realistische Literatur des 19. Jahrhunderts (Theodor Storm)
> Die Geschichte der Kulturkritik von der Aufklärung bis in die Gegenwart
> Kultur und Literatur der 50er Jahre
> Wissenschaftsgeschichte der Germanistik im 19. und 20. Jahrhundert

Als kritischer und engagierter Intellektueller hat Bollenbeck sich nicht auf dem akademischen Zauberberg eingerichtet. Dass Wissenschaftler öffentliche Verantwortung wahrnehmen, dass ihre Erkenntnisse in die öffentliche Reflexion und Kritik der Gesellschaft zurückfließen müssen, hat er nicht nur als Wissenschaftler, sondern auch als vielseitiger Publizist in Presse und Rundfunk praktisch gelebt.
Bollenbeck war ein erfolgreicher und charismatischer akademischer Lehrer. Das bezeugt die Zuneigung der Siegener Studierenden, eine große Zahl von Schülerinnen und Schülern sowie Gastprofessuren und Auslandsaufenthalte, unter anderem in USA, Frankreich und Thailand.
Als Initiator, Gründer und Sprecher des von der Rosa-Luxemburg-Stiftung geförderten Graduiertenkollegs "Demokratie und Kapitalismus" hat er kritische junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler nach Siegen geholt und gefördert.

Durch seinen Tod verlieren Fachbereich und Universität einen weithin hoch geschätzten Wissenschaftler, einen großen Anreger, Ratgeber, Kollegen und Freund, heißt es in einem Nachruf der Universität.



Kommentare zu: Der bekannte Germanist Bollenbeck ist verstorben

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Die bisher im Lockdown geltenden Beschlüsse von Bund und Ländern sollen zunächst befristet bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Die Verhandlungen der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten war zäh und langwierig. Hier der erste Überblick.


Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Die Neuinfektionen mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen bleiben auf niedrigem Niveau: Nach einem Plus von fünf bestätigten positiv-Fällen am Montag meldet das Kreisgesundheitsamt am Dienstag, 19. Januar, acht neue Fälle. Allerdings gibt es auch einen weiteren Todesfall.


Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

"Wachwechsel" in Altenkirchen: Seit Ende Oktober 2020 waren vier Soldaten und eine Soldatin des Artillerielehrbataillons 345 aus Idar-Oberstein beim Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen eingesetzt. Sie wurden in der letzten Woche durch fünf Soldaten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Zweibrücken abgelöst.


Corona: Tanzschule Let

Wo tanzen sie denn? Die Antwort fällt leicht und umfasst lediglich ein Wort: "Nirgendwo!". Die Corona-Vorgaben verbieten das Training in Tanzschulen wie Let's Dance von Viktor Scherf in Altenkirchen. Die Dauer der Schließung geht inzwischen ans finanzielle Eingemachte. Der Kampf ums Überleben hat begonnen. Scherf sieht sein Lebenswerk im Fortbestand gefährdet.


Feuerwehreinsatz: Lieferwagen auf der B 8 brannte aus

Auf der Bundesstraße 8 bei Hasselbach ist am Montagabend, 18. Januar, ein Lieferwagen in Brand geraten. Gegen 21.30 Uhr wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch, durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. Zunächst war aufgrund erster Meldungen von einem größeren LKW ausgegangen worden.




Aktuelle Artikel aus Region


Lockdown wird verlängert - Beschlüsse in der Übersicht

Kontaktbeschränkung
Die Kontaktbeschränkungen werden nicht noch weiter verschärft, bleiben aber so streng wie bisher. Private ...

IGS Hamm/Sieg erneut als MINT-freundliche Schule ausgezeichnet

Hamm/Sieg. 30 Schulen aus Rheinland Pfalz wurden bereits im Oktober 2020 in einer Onlineveranstaltung von der rheinland-pfälzischen ...

Fallschirmjäger unterstützen jetzt das Gesundheitsamt in Altenkirchen

Altenkirchen. Die neuen Soldaten unterstützen nun das Team des Gesundheitsamtes bei der Kontaktermittlung und -nachverfolgung ...

Corona im Kreis: 89-Jährige verstorben und acht Neuinfektionen

Altenkirchen. In der Verbandsgemeinde Kirchen verstarb eine 89-jährige Frau. Es ist der kreisweit 40. Todesfall im Verlauf ...

Kindergeld gibt es auch noch nach dem Abitur

Neuwied. Die Familienkasse der Bundesagentur für Arbeit klärt auf: eine Meldung bei der Arbeitsagentur ist nur in Einzelfällen ...

Coronabedingte Maßnahmen für Anlieferungen zum Schadstoffmobil

Altenkirchen.
• bitte warten Sie am besten in Ihrem Fahrzeug, bis der Anlieferer vor Ihnen abgefertigt wurde
• bitte unbedingt ...

Weitere Artikel


"Hier sind Vorschulkinder bestens aufgehoben"

Wissen. "Ich bin gleichermaßen angetan und überzeugt von der Arbeit und dem Alltag in der katholischen Kindertagesstätte ...

Sicherheitsüberwürfe für Kindergartenkinder

Pracht. An der Aktion der Kreisverkehrswacht Altenkirchen "Sicherheitsüberwürfe zur besseren Erkennbarkeit von Kindergartenkinder" ...

Datenblatt "Vermisste Personen" kann Leben retten

Altenkirchen. Anlässlich der "Aktionswoche Demenz" referierte Jürgen Quirnbach vom Polizeipräsidium Koblenz in der Kreisverwaltung ...

KSK Betzdorf überfallen - Täter gefasst und geständig

Betzdorf. Gegen 9.45 Uhr ist am Mittwochmorgen, 6. Oktober, die Kreissparkasse in Betzdorf überfallen worden. Der mutmaßliche ...

IGS-Schüler lernten polnische Gastfreundschaft kennen

Horhausen. Neun Schüler und zwei Begleiter der Integrierten Gesamtschule Horhausen machten sich auf den Weg zu ihrer Partnerschule ...

Ausstellung: Hohenbetzdorf wie es früher einmal war

Betzdorf. Die Sieg/Heller-Stadt Betzdorf war vor dem Bau der Eisenbahn ein kleiner Weiler und wurde erst durch ein Mehrfaches ...

Werbung