Werbung

Nachricht vom 06.10.2010    

"Hier sind Vorschulkinder bestens aufgehoben"

Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders als "Praktikant" in der Kindertagesstätte Adolph Kolping in Wissen - nicht gerade alltäglich, aber für alle Beteiligten ein schönes Erlebnis. Zumal es eine Menge Lob vom Abgeordneten gab.

CDU-Landtagsabgeordneter Dr. Peter Enders hatte große Freude in der katholischen Kindertagesstätte Adolph-Kolping in Wissen.

Wissen. "Ich bin gleichermaßen angetan und überzeugt von der Arbeit und dem Alltag in der katholischen Kindertagesstätte Adolph-Kolping in Wissen. Was hier geleistet und erlebt wird, ist absolut beispielhaft", konstatierte Dr. Peter Enders, der CDU-Landtagsabgeordnete. Fast einen ganzen Tag hatte sich der Politiker und Arzt die Zeit genommen, um in der Kindertagesstätte ein "Praktikum" zu absolvieren.

Nach vorheriger Absprache mit Pfarrer Martin Kürten erlangte der Abgeordnete auf diese Weise direkte und tiefere Einblicke in die Aufgaben und das Wirken der vorschulischen pädagogischen Einrichtung. "Kitas sind keine Verwahranstalten, sondern wichtige Institutionen, die auf Anforderungen sowie Bedürfnisse der Mädchen und Jungen im Vorschulalter eingehen und damit einen gleichermaßen wichtigen Erziehungs-, wie Bildungsauftrag erfüllen", stellte der Abgeordnete fest.

Die Erzieherinnen berichteten ausführlich von ihrer Arbeit und den daraus resultierenden Erfahrungen, die nicht als Ganzes, sondern auch ganz individuell zu machen und zu sehen sind. "Jedes Kind wird als eigenständige Persönlichkeit angenommen. Auf diesem Wissen wird die Bildungs- und Erziehungsarbeit ausgerichtet. Das Erleben von christlichen Werten und sozialer Gemeinschaft hat bei unserer pädagogischen Arbeit einen großen Stellenwert", erklärte Bernadette Alff, die Leiterin der Kindertagesstätte.

Gemeinsam leben, spielen und lernen, aber auch Rücksichtnahme machen den Tagesablauf in einer Kindertagesstätte aus. "Das funktioniert in der Kita Adolph-Kolping ganz ausgezeichnet. Zum einen ist man hier personell hervorragend aufgestellt. Das zeigt sich sowohl im Ergebnis der positiven pädagogischen Leistungen der Erzieherinnen, als auch durch deren Umgang mit den Kindern, die hier bestens aufgehoben sind. Zum anderen ist es beeindruckend zu erleben, wie sehr die Mädchen und Jungen durch die Balance von vorschulischer Erziehung und gemeinsamen Spiel-Erleben profitieren“, kommentierte Enders anerkennend.
Der wurde übrigens von den Jungen und Mädchen der Kindertagesstätte gar nicht so sehr als Politiker wahrgenommen, sondern vielmehr als eine Person, die für einen Tag, gerade auch beim gemeinsamen Spielen, noch etwas mehr Abwechslung in den frohen und schönen Kita-Ablauf brachte.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: "Hier sind Vorschulkinder bestens aufgehoben"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Todesfall im Kreis und erneut 21 neue Infektionen

Am Freitag, 22. Januar, informiert die Kreisverwaltung über einen weiteren Todesfall im Verlauf der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Eine 84-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 43.


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Das Tragen von Schutzmasken, auch Mund-Nase-Bedeckungen genannt, hat seit Deklaration der Corona-Pandemie für Irrungen und Wirrungen gesorgt. War er zunächst in Deutschland verpönt, sich ihrer zu bedienen, weil angeblich wirkungslos, ist der Überzieher für die untere Gesichtshälfte in Mode gekommen, haben sich die Anforderungen an die Qualität erhöht. "En vogue" sind aktuell neben OP- auch FFP2-Masken.


Bremse und Gaspedal verwechselt: Autos kollidieren

Bei einem Unfall in Selbach sind am Freitag, 22. Januar, zwei Autos in einer Kurve zusammengestoßen. Insgesamt entstand ein geschätzter Sachschaden von 8500 Euro.


Nur noch zwei Stunden Parken auf dem Wissener Parkdeck

Im städtischen Parkdeck Im Buschkamp wird die Parkdauer während der Regelgeschäftszeiten auf beiden Ebenen des Parkdecks zeitlich auf zwei Stunden begrenzt. Das Parken bleibt aber weiterhin gebührenfrei.


KARIBU Hoffnung für Tiere: Tierheim-Wünsche werden wahr

Große Freude kam nach Weihnachten bei Kerstin Löbnitz vom Verein "KARIBU Hoffnung für Tiere e.V." auf, als sie den großen Geschenke-Berg unter dem Weihnachtsbaum im Fressnapf Wissen erblickte.




Aktuelle Artikel aus Region


Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Tanz(t)raum Balé: Fitness im Februar immer freitags zum Nulltarif

Wissen. Fitness, Sport und Tanz trägt nicht nur zu körperlichen, sondern unbedingt auch zur mentalen Gesundheit bei, weiß ...

Weitere Artikel


Sicherheitsüberwürfe für Kindergartenkinder

Pracht. An der Aktion der Kreisverkehrswacht Altenkirchen "Sicherheitsüberwürfe zur besseren Erkennbarkeit von Kindergartenkinder" ...

Datenblatt "Vermisste Personen" kann Leben retten

Altenkirchen. Anlässlich der "Aktionswoche Demenz" referierte Jürgen Quirnbach vom Polizeipräsidium Koblenz in der Kreisverwaltung ...

Rektor Jürgen Kessler seit 40 Jahren im Schuldienst

Hamm. Vierzig Jahre im Schuldienst ist der seit 1998 an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule Hamm tätige Rektor Jürgen ...

Der bekannte Germanist Bollenbeck ist verstorben

Siegen. Die Universität Siegen trauert um Professor Dr. Georg Bollenbeck, der am 2. Oktober, erst 62 Jahre alt, einer schweren ...

KSK Betzdorf überfallen - Täter gefasst und geständig

Betzdorf. Gegen 9.45 Uhr ist am Mittwochmorgen, 6. Oktober, die Kreissparkasse in Betzdorf überfallen worden. Der mutmaßliche ...

IGS-Schüler lernten polnische Gastfreundschaft kennen

Horhausen. Neun Schüler und zwei Begleiter der Integrierten Gesamtschule Horhausen machten sich auf den Weg zu ihrer Partnerschule ...

Werbung