Werbung

Nachricht vom 07.10.2010    

CDA-Regionalverband sagt Ja zu Bildungsgutscheinen

Die konstituierende Sitzung des neugebildeteten Regionalverbandes der CDU-Sozialausschüsse (CDA) fand in Willroth statt. Neben der Planung für zukünftige Veranstaltungen diskutierte man auch zu den aktuellen Themen. Der Regionalverband sprach sich für die Bildungsgutscheine aus.

Willroth. Am vergangenem Montag hat in Willroth die erste und damit konstituierende Sitzung des neugebildeten Regionalverbandes der CDU-Sozialausschüsse (CDA) stattgefunden. Neben der ersten Planung über zukünftige Veranstaltungen und Schwerpunkten, hat sich der Regionalverband auch aktuellen Themen zugewandt.
Hauptaugenmerk wurde hierbei auf die derzeit diskutierten Bildungsgutscheine gelegt. Der Regionalverband sprach sich für die Bildungsgutscheine aus. Als Begründung führte man auf, dass man die Leistungsempfänger nicht bevormunden oder entmündigen möchte. Vielmehr lege man Wert darauf, dass den betreffenden Kindern, die bestmögliche Bildung zugänglich gemacht wird. Außerdem gibt es auch noch eine andere Seite unseres Sozialsystems und das sind die Steuerzahler. Letztendlich ist es zwar die Aufgabe aller, Prävention gegen geringe Bildung bei der jüngeren Generation zu betreiben, aber, es ist wie mit dem Spenden auch, man ist viel mehr bereit, etwas zu geben, wenn man weiß, wofür man es gibt.
Auftaktveranstaltung der zukünftigen Aktivitäten des CDA Regionalverbandes, bilden die „Neuwieder Deichstadtgespräche“ am 14.Oktober in der VHS Neuwied.






Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDA-Regionalverband sagt Ja zu Bildungsgutscheinen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Derzeit gibt es nur eine Richtung: aufwärts! Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis Altenkirchen hat sich womöglich aufgemacht, ehemals erreichte Höhen wieder zu erklimmen. Am Montag, 10. Mai, wurde der statistische Wert mit 160,7 nach 151,1 am Sonntag angegeben, dem zweithöchsten in Rheinland-Pfalz.


Nicole nörgelt – über das miese Punktespiel in der Zwei-Klassengesellschaft

Tja, jetzt ist sie also da, die neue Bundesverordnung. Und alle, die im letzten Jahr brav waren und sich an alle Einschränkungen gehalten haben, kucken in die Röhre. Finde ich das gut? Lassen Sie mich mal nachrechen.


Corona im AK-Land: 48 neue Infektionen von Freitag bis Sonntag, Inzidenz steigt

Von Freitag bis Sontag verzeichnet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen 48 weitere Neuinfektionen mit dem Corona-Virus: Am Samstag waren es neun, am Sonntag 39. Die Inzidenz steigt damit auf 151,4.


Taxi-Fahrgast rastete in Scheuerfeld aus

Diese fälligen Gebühren werden die der Taxifahrt um ein Vielfaches übersteigen. Kurz vor Mitternacht war es zwischen einen betrunkenen jungen Fahrgast und Taxifahrer in Scheuerfeld zu Unstimmigkeiten gekommen. Letztlich landete der 22-Jährige in der Polizeizelle.


Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Neben dem großen Thema der Wiederaufforstung des Stadtwaldes Köttingsbach schaffte das Gremium des Haupt- und Finanzausschusses durch den Tausch von Gelände schon jetzt die Möglichkeit, das zukünftige Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ auch fußläufig an die Stadt Wissen anzubinden.




Aktuelle Artikel aus Region


Streik: Bald Einschränkungen bei Busverkehr im Kreis Altenkirchen

Region. Als Grund gibt die Gewerkschaft die „bestehende Blockadehaltung“ des Arbeitgeberverbandes Verkehrsgewerbe Rheinland-Pfalz ...

Inzidenz steigt auf 160,7 - Hamms Bürgermeister hofft auf Solidarität

Kreis Altenkirchen. Derzeit sieht es nicht nach Lockerungen der Corona-Beschränkungen im AK-Land aus: Die Sieben-Tage-Inzidenz, ...

Max Walscheid: Der Radprofi aus dem Westerwald

Dierdorf. Wie viele Kilometer Max Walscheid schon auf zwei Rädern zurückgelegt hat? Diese Frage genau zu beantworten, ist ...

Unterhaltsvorschuss: Der „Familien-Servicepoint“ berät zum Null-Tarif

Altenkirchen. Das Geld sichert wenigstens teilweise das, was die Kinder zum Leben brauchen, egal, ob es ums Essen, um eine ...

Weichen für fußläufige Anbindung vom Baugebiet „Auf der Sieghöhe“ gestellt

Wissen. Zukunftsweichen sowohl für den Naturschutz als auch den Tourismus stellte der Haupt- und Finanzausschuss in seiner ...

Digitale Beiträge zur Themenwoche Pflegeausbildung

Siegen/Region. Am Montag, dem 10. Mai startet die Themenwoche mit einem Statement der Bundesfamilienministerin Franziska ...

Weitere Artikel


BBS Wissen ist exzellent für die Zukunft gerüstet

Wissen. Mit einer Feierstunde wurde die Fertigstellung der umfangreichen Baumaßnahme an der Berufsbildenden Schule (BBS) ...

"Vielfalt tut gut" - natürlich auch im Kreis Altenkirchen

Betzdorf. Die Bundesregierung startete 2007 das Aktionsprogramm "Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie". ...

Steinebacher Kindergarten besuchte Feuerwehr

Steinebach. Mit rund 50 Kindern aller Altersklassen besuchte am Mittwoch, 6. Oktober, der Steinebacher Kindergarten den Löschzug ...

Montagsspaziergänge jetzt auch in Hachenburg

Hachenburg. Der erste Montagsspaziergang von Atomkraftgegnern in Hachenburg startet am 11. Oktober um 17.30 Uhr am Alten ...

Rektor Jürgen Kessler seit 40 Jahren im Schuldienst

Hamm. Vierzig Jahre im Schuldienst ist der seit 1998 an der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Grundschule Hamm tätige Rektor Jürgen ...

Datenblatt "Vermisste Personen" kann Leben retten

Altenkirchen. Anlässlich der "Aktionswoche Demenz" referierte Jürgen Quirnbach vom Polizeipräsidium Koblenz in der Kreisverwaltung ...

Werbung