Werbung

Region |


Nachricht vom 16.09.2007    

Mit voller Wucht auf den Vordermann

Spektakulärer Unfall am Samstagabend auf der L 276 nahe Weyerbusch. Ein 27-Jähriger, der offenbar unter Alkoholeinfluss stand, war von hinten mit voller Wucht auf den Pkw eines 62-Jährigen aufgefahren und hatte diesen von der Straße katapultiert. Der Betroffene hatte noch Glück, er wurde nur leicht verletzt. Sein brennendes Fahrzeug konnte von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig gelöscht werden.

unfall weyerbusch

Weyerbusch. Gegen 18.30 Uhr am Samstagabend, 15. September, ereignete sich auf der L 276 von Weyerbusch in Richtung Leuscheid ein Unfall, bei dem ein 62-Jähriger leicht verletzt wurde. Die Feuerwehr Altenkirchen, Löschzug Weyerbusch, löschte einen beginnenden Pkw-Brand, half bei der Bergung und sicherte die Unfallstelle ab. Die L 276 war vorübergehend für den Verkehr gesperrt.
Der 62-jährige Pkw-Fahrer hatte die L 276 in Richtung Weyerbusch befahren. Kurz hinter einer Linkskurve wurde er plötzlich am Heck von einem Fahrzeug, das von einem 27-Jährigen gesteuert wurde, getroffen und infolge des starken Aufschlags von der Fahrbahn geschleudert. Im angrenzenden Wald prallte der Wagen, nachdem er sich bereits überschlagen hatte, mit dem Dach gegen einen Baum. Das Fahrzeug fing Feuer, das aber von anderen Verkehrsteilnehmern gelöscht werden konnte. Der verursachende Pkw, ein BMW, war nach Aussagen des betroffenen Fahrers sehr schnell in die Kurve gekommen. Ein Ausweichmanöver misslang. Der BMW krachte mit voller Geschwindigkeit mit seiner rechten Frontpartie auf das Heck des anderen Fahrzeuges. Der BMW schleuderte nach links quer über die Fahrbahn, rutschte einige Meter durch den Randstreifenbereich, um dann wieder nach rechts über die Fahrbahn zu schleudern und dort am rechten Fahrbahnrand zum Stehen zu kommen. Die Personen im BMW wurden nicht verletzt. Der 27-jährige Unfallverursacher stand offenbar unter Alkoholeinfluss, wie die Polizei bei der Unfallaufnahme feststellte. Es wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (wwa)
xxx
Mit dem Dach gegen einen Baum prallte dieser Pkw, nachdem er auf der L 276 regelrecht "abgeschossen" worden war. Foto: Wachow



Kommentare zu: Mit voller Wucht auf den Vordermann

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler besuchte kürzlich die Polizei- und Kriminalinspektion in Betzdorf. Dort sprach sie mit Marcus Franke (Leiter der Polizeiinspektion) und Markus Sander (Leiter der Kriminalinspektion) über aktuelle Themen, natürlich auch über die aktuelle Corona-Pandemie.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Weitere Artikel


Erntedankfest schwungvoll eröffnet

Ingelbach. Sommerliches Wetter und hunderte von Besuchern begleiteten die ersten Tage des Ingelbacher Erntedankfestes, das ...

Leckerers beim Weinfest in Sörth

Sörth. Mit einem kleinen, aber feien "Weinfest" rund um das Dorfgemeinschaftshaus, inmitten der Ortschaft, feierte die ...

Wanderer genossen schönes Wetter

Almersbach. Die Sonne strahlte vom wolkenlosen Himmel als sich um Ortsbürgermeister Klaus Quast auf dem Parkplatz am Kirchweg ...

Wieder Literaturtage in Wissen

Wissen. Was 2001 mit der "Nacht der Autoren" begann, ist inzwischen unter dem Namen "Westerwälder Literaturtage" schon ...

Tennis-Mixed-Turnier machte Spaß

Flammersfeld. Mit großer Freude begrüßte der Vorsitzende des Tennis Club Rot-Weiß Flammersfeld, Hartmut Bartels (unten rechts) ...

Dickes Sparschwein geschlachtet

Gieleroth. Ingo Schmidt aus Selters und Karl-Heinz Mertens aus Fluterschen hatten gemeinsam eine Mountainbike-Veranstaltung ...

Werbung