Werbung

Nachricht vom 17.01.2021    

Neue Betzdorfer Hausarzt-Praxis: Bauarbeiten gestartet

Von Daniel-David Pirker

Vor über einem Monat wurde der Vertrag unterzeichnet. Seit einigen Tagen entsteht nun nach und nach die neue Hausarztpraxis im TÜV-Gebäude. Der AK-Kurier war vor Ort – und erfuhr, dass auch hier die Pandemie zu Herausforderungen führt.

Der Bauunternehmer Heinrich Wiens (vorne) betreut das Bauprojekt im TÜV-Gebäude. Das Foto wurde im zukünftigen Empfangsbereich aufgenommen. (Foto: ddp)

Betzdorf. Man muss momentan nur seinem Gehör folgen, um sich den Fortschritt eines Pionierprojekts in der Betzdorfer Region zu versichern. Seit einigen Tagen werden im ersten Obergeschoss im TÜV-Gebäude an der Wilhelmstraße Wände eingerissen oder zum Beispiel Türen entfernt. Auf rund 180 Quadratmetern werden in den dann wahrscheinlich fertigen Räumen Patienten in der neuen Hausarztpraxis betreut, wie der Projektverantwortliche Heinrich Wiens bei einem Vor-Ort-Besuch erklärt.

Vor über einen Monat hatten Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Jakob Wiens von der MVZ Wiens GmbH den entsprechenden Vertrag unterschrieben. Wozu ein Vertrag mit einer Kommune für die Entstehung einer neuen Arztpraxis?

Neue Praxis durch Finanz-Spritze der Stadt möglich

Noch vor einem Jahr hatte es düster ausgesehen für die hausärztliche Versorgung in Betzdorf nach Schließungen von Praxen. Deshalb beschloss der Stadtrat selbst Geld in die Hand zu nehmen und damit Investoren anzulocken. Wiens biss an. Und mit „Wiens“ ist nicht nur Jakob Wiens gemeint. Zusammen mit seinen vier Brüdern ist der Arzt nämlich auch Gesellschafter bei einem Bauunternehmen. Jakob leitet die Firma zusammen mit Heinrich Wiens, der auf langjährige Erfahrung bei dem Management von Bauprojekten zurückblicken kann.

Das Zusammenspiel von medizinischem und baulichem Background scheint sich bewährt zu haben. In Neunkirchen wird die Hausarztpraxis „Chung & Wiens“ betrieben, in Hamm hat man ähnlich wie nun in Betzdorf gestartet – nun wird an einem medizinischen Versorgungszentrum gebaut, erklärt Heinrich Wiens. Die Kapazitäten der Praxis hätten nicht mehr ausgereicht. Mitte oder Ende 2022 soll das Projekt abgeschlossen sein. Im Rahmen der Vertragsunterzeichnung im Dezember hatte Jakob Wiens die Vorteile herausgehoben, die der Betrieb der verschiedenen medizinischen Praxen mit sich bringe. Die Betzdorfer Einrichtung wird nämlich Teil des Verbundes mit den anderen medizinischen Wiens-Angeboten sein.

Der Vertragsunterzeichnung zwischen Stadtbürgermeister Geldsetzer und dem Mediziner sowie Unternehmer Jakob Wiens im Dezember 2020. Zum Artikel... (Foto: ddp)


Corona-bedingte Unwägbarkeiten

Während die Bauarbeiter im Hintergrund werkeln, erklärt Heinrich Wiens im künftigen Wartebereich Richtung Sieg, was im ersten Obergeschoss des TÜV-Gebäudes in den nächsten Wochen entstehen wird: vier Behandlungsräume, ein Labor, ein Wartezimmer und auch ein Pausenzimmer für die Mitarbeiter. Ende Februar will man mit den Innenarbeiten fertig sein. Tatsächlich ist der 1. März als Eröffnungsdatum nicht in Stein gemeißelt, sagt Heinrich Wiens. Der Bauunternehmer muss mit Corona-bedingten Unwägbarkeiten kämpfen was zum Beispiel Möbel angeht: „Keiner gibt momentan verlässliche Lieferangaben.“ Im Februar werde man schließlich erst wissen können, ob eine Verschiebung erforderlich sei.

Klar ist: Wenn die Praxis erst einmal eröffnet hat, werden hier ein Arzt und vier medizinische Fachangestellte (davon ein Auszubildender) als Vollzeitkräfte zu Verfügung stehen. Das hatte Jakob Wiens bei der Vertragsunterzeichnung angekündigt. Er hatte ebenfalls gesagt, dass er sich für die nahe Zukunft fünf bis sechs Vollzeitstellen vorstellen könne. Das neue Ärztehaus in der Wilhelmstraße könnte sogar nur ein erster Schritt sein. Jakob Wiens hatte von einem Baustein für ein weit ambitionierteres Konzept gesprochen. So kann er sich für die Zukunft ein großes Ärztehaus und neue Wohnformen vorstellen. Vorerst werden viele Bürger in und um Betzdorf aber erst einmal froh darüber sein, wieder eine Hausarztpraxis in Wohnortnähe aufsuchen zu können. (ddp)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Am 4. März schickte der Betriebsrat des DRK-Krankenhauses Altenkirchen-Hachenburg erneut einen Offenen Brief an Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler, weil sich das medizinische Personal in Sachen Impfung ins Abseits gedrängt sieht von Politikern, die sich auf wissenschaftliche Expertisen verlassen müssen.




Aktuelle Artikel aus Region


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

Region. Die Identifikation erfolgte anhand von Kotfunden aus den Monaten Dezember und Januar. Es handelt sich um zwei Fähen, ...

Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

Niederelbert. Romina äußerte die Befürchtung aller Models: „Wir kriegen alle kurze Haare!“

Linda aus Niederelbert war ...

Glückliche Kühe mit eigenem „MilchBüdchen“

Buchholz. Davon überzeugten sich Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ, Sandra Köster und Jörg Hohenadel. ...

Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Altenkirchen/Hachenburg. Der Offene Brief im Wortlaut:
Sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrter ...

30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2242, stationär behandelt werden 22 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Gleichstellungsbeauftragte des Kreises lenkt Blick auf Rolle der Frauen in der Pandemie

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Seitdem haben wir festgestellt, dass viele Frauen durch die Pandemie noch mehr belastet wurden ...

Weitere Artikel


Daaden: Eingeschlagene Frontscheibe und Unfall mit Leichtverletzten

Daaden. Damit hatte die Besitzerin eines Ford Fiesta nicht gerechnet. Zwischen dem 7. und 14. Januar hatte sie ihr Auto in ...

Kontrollen brachten Betäubungsmittel zum Vorschein

Altenkirchen/Pracht. So müssen sich nach Kontrollen im Stadtgebiet von Altenkirchen ein 23-jähriger aus der Verbandsgemeinde ...

Krankenhaus-Chef mahnt Ausgleichszahlungen über Januar hinaus dringend an

Altenkirchen. Viele Hospitäler in ganz Deutschland sind arg gebeutet. Zum einen steht per se jeweils ihr finanzielles Überleben ...

Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 29 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Zudem wurden seit der letzten Meldung am Freitag 29 neue Infektionen im Kreisgebiet nachgewiesen. ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Familie aus Kleinmaischeid wird 100. Mitglied der Wäller-Markt-Genossenschaft.

Kleinmaischeid. Die Familie Hoffmann hatte sich entschieden, für sich und ihre vier Kinder einen finanziellen Beitrag zur ...

Werbung