Werbung

Nachricht vom 18.01.2021    

Aufregend und trostlos: Sänger von Destination Anywhere veröffentlicht Buch

Von Daniel-David Pirker

Als Frontmann von der heimischen Band Destination Anywhere feierte er große Erfolge. Nun hat David Conrad ein Buch geschrieben. „Backstage“ handelt von einer Nachwuchsband in den Anfangsjahren. Dem Leser erwarten Prügeleien, Pöbel und keine Promis. Aber auch positive Botschaften.

Der Autor, Musiker und Lehrer präsentiert sein Erstlingswerk vor dem Siegener Vortex. Pro verkauftem Buch geht ein Euro an den Musikclub. (Foto: privat)

Region. Sex and Drugs and Rock and Roll klingt wie ein unwiderstehliches Versprechen, wenn man 16 Jahre alt ist. Unzählige Jugendliche auf der ganzen Welt gründen sich wegen dieser Sehnsucht nach Abenteuer. Und stellen schnell fest: So glamourös ist das Musikerdasein doch nicht. Aber darum geht es doch auch gar nicht, denkt der Leser nach der Lektüre eines Buchs, das von einem regionalen Autor veröffentlicht wurde, der es wissen muss.

David Conrad ist vielen nicht nur im Siegerland und Westerwald bekannt als der Sänger der Band Destination Anywhere, die auf unbestimmte Zeit pausiert. Aber als Autobiografie will der 32-Jährige sein Buch „Backstage“ definitiv nicht verstanden wissen. Es handelt sich eher um eine Mischung aus fiktionalisiertem Erlebten und Anekdoten anderer Bands, die Conrad während seinen „Anfangsjahren“ natürlich zuhauf kennenlernte.

Pöbelndes Publikum

Auf über 170 Seiten folgt man einer Punk-Band, bestehend aus Dan, Skinny und Benni – jeweils ein wild zusammengemixter Cocktail aus diversen Bekanntschaften Conrads. Als sie endlich auf Tour gehen, holt sie die Realität schnell auf den Boden der Tatsachen zurück. Und genau diese tragikomischen Erlebnisse lassen den Leser schmunzeln, einige vielleicht an die eigenen Abenteuer, Peinlichkeiten und manchmal auch Eskalationen zurückdenken.

Beispiele? „Du hast nem pädophilen Junkie-Opa deftig das Maul poliert, Benni. Da gibt‘s keine Ausreden.“ Oder: „Benni packt Skinny auf die Schulter. Er hat wirklich Tränen in den Augen und dreht sich von uns weg.“

Im Gespräch mit den Kurieren fasst Conrad die Zeit so zusammen: „Super aufregend, aber auch super trostlos.“ Im Zentrum des Buchs stehen vor allem die Konzerte, die Fahrten dahin – nicht zuletzt das Klinkenputzen. Haben Dan und Co. endlich einen Gig ergattert, zieht das nicht zwangsläufig kreischende Groupies oder auf die Bühne geschmissene BHs mit sich. Mangelnde Absprachen zwischen Band und Veranstalter können da während eines Auftritts gerne mal zu pöbelnden Publikum führen, ja sogar Handgreiflichkeiten.

Bestens bekannt nicht nur in der weiteren Region: David Conrads Band Destination Anywhere, die auf unbestimmte Zeit momentan pausiert. (Foto: Band-Website)



Ohne Destination Anywhere kein Buch

Spätestens hier kann man sich nicht vorstellen, dass es sich um die erfolgreiche Kombo Destination Anywhere handelt. Oder? Auch die Jungs, die 2019 ihr Abschiedskonzert gaben, hatten schon auf Paletten geschlafen, erzählt Conrad. Inwiefern er selbst Erlebtes in dem Buch konkret verarbeitet, werden Außenstehende nie erfahren. Zumindest nicht durch Lesen. Aber eigentlich ist das auch egal. Denn: Die Geschichten, hauptsächlich über authentische Dialoge vorangetrieben, könnte so jede andere Nachwuchsband in ihren beschwerlichen Anfangsjahren erlebt haben. Fest steht: Ohne Destination Anywhere würde es wahrscheinlich auch nicht das Buch geben. (ddp)

Lesen Sie hier Teil II über das Buch von David Conrad.

______________
„Backstage - Die erfolgloseste Band der Welt geht auf Tour“
Verlag: Raubdruck
ISBN: 978-3-948553-01-2
172 Seiten
Preis: 15 Euro



Mehr zum Thema:    Buchtipps   


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Toter in der Verbandsgemeinde Hamm

In der Verbandsgemeinde Hamm ist ein 70-jähriger Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Seit dem vergangenen Mittwoch wurden drei neue Positiv-Fälle im Kreis registriert, die Inzidenz liegt aktuell bei 17,9.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Westerwaldwetter: Zunehmende Schwüle - Sonntag schwere Gewitter

Zwischen einem kräftigen Hoch über Osteuropa und einer Tiefdruckzone, die sich von Großbritannien bis zur iberischen Halbinsel erstreckt, ist mit südlicher Strömung heiße Saharaluft in den Westerwald eingeflossen.


Ab 21. Juni: Westerwaldbus wieder von Streik betroffen

Im Mai und Juni hatte die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi bereits zu Warnstreiks aufgerufen, von denen auch die Westerwaldbus betroffen war. Ab Montag, den 21. Juni, kommt nun ein Erzwingungsstreik, der unbefristet ist. Das kreiseigene Verkehrsunternehmen versucht, den Schülerverkehr aufrecht zu erhalten.


"80-Euro-Waldi" kommt! "Bares für Rares"-Händler eröffnet in Breitscheidt ein Stöberparadies

Nach der Eifel ist der Westerwald an der Reihe: Walter „Waldi“ Lehnertz, bekannt aus der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ kommt nach Breitscheidt in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Mit seinem Helfern werkelt er schon fleißig in den ehemaligen Firmenräumen der Textilfirma Ebert und Schönfeld, denn bis zur großen Neueröffnung seiner Flohmarkthalle am Freitag, 2. Juli, ist nicht mehr viel Zeit.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Prämiertes Frauenensemble aus Region im Rennen um besten virtuellen Chor

Region. Es ist eine anspruchsvolle Aufgabe, die der Musikrat des Chorverbands Rheinland-Pfalz den Chören gestellt hatte: ...

Betzdorfer Schützenfest findet nicht statt

Betzdorf. Auch in diesem Jahr wird es kein Schützenfest in Betzdorf geben. Dies verkündet die Vorsitzende des Schützenvereins, ...

"Top-Events am Kloster Marienthal": Sommer soll Sorgen vergessen machen

Seelbach. Quasi aus der Not geboren fanden 2020 im Klosterbiergarten etliche Konzerte statt, die sich sehen und hören lassen ...

"Land_schaf(f/t)en": Tijan Sila und Martin Kordic lesen in der Kulturwerkstatt

Kircheib. Darüber hinaus wird es bei Kordic, der auch als Lektor für den renommierten Hanser Verlag tätig ist, am Sonntagmorgen ...

„Runde Kultur-Tische“ erfreuen sich einer großen Resonanz

Altenkirchen. Die Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist die drittgrößte ihrer Art der Fläche nach in Rheinland-Pfalz. ...

Schlager-Pop: Philipp Bender aus Wissen fährt jetzt dem Horizont entgegen

Wissen. Bender möchte mit dem Song den Menschen aus der Seele sprechen und die damit verbundene Hoffnung und Sehnsucht nach ...

Weitere Artikel


Wieder ein Corona-Todesfall im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Gesamtzahl der Positiv-Fälle seit März 2020 steigt damit auf 1997, 1798 Menschen sind geheilt. ...

Spende ans Kulturwerk: Wissener Schützenverein zeigt sich solidarisch

Wissen. Keine Veranstaltungen, keine Messen, keine privaten Feiern oder ähnliches. Die weit über die Grenzen des Wisserlandes ...

Ein Hauch von Frühling kommt diese Woche

Region. Meteorologisch hat der Winter seinen Zenit überschritten. Für die Wetterfrösche herrscht vom 1. Dezember bis zum ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

Vorsicht beim Online-Shopping: Illegale Arzneimittel aus dem Netz

Koblenz. In zwei chinesischen Salben haben Fachleute des LUA nicht deklarierte kortisonähnliche Wirkstoffe nachgewiesen, ...

Corona: Personenbegrenzung in großen Lebensmittelmärkten nicht gleichheitswidrig

Koblenz. Dies entschied das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz in Koblenz in einem Eilrechtsschutzverfahren. Die Antragstellerin ...

Werbung