Werbung

Nachricht vom 22.01.2021    

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Von Daniel-David Pirker

Diese Aktion soll ein Zeichen des Zusammenhalts in schwierigen Zeiten sein. Auch die "Föschber Jecken" müssen ihre Aktivitäten in dieser Session runterfahren. Doch nun bringt der noch junge Verein Karneval einfach nach Haus: mit dem "Karneval@Home-Paket" für den Corona-konformen Spaß in den eigenen vier Wänden.

Mit viel Aufwand packten Marco Hof und seine Frau (Foto) die „Karneval@Home-Pakete“. (Foto: privat)

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der letzten Karnevalssession gestartete Verein „Föschber Jecken“ sorgen. Der Vorsitzende Marco Hof hat mit seiner Frau, die auch Schriftführerin ist, 120 „Karneval@Home-Paket“ gepackt. Bei entsprechender Nachfrage könnten es noch bis zu 250 Spaß-Boxen werden.

Bis zum 1. Februar werden nach derzeitigem Stand Bestellungen aufgenommen. Mit 20 Euro liefern die Inhalte die Grundlage wenigstens etwas Corona-konform Karneval zu feiern. Die Käufer erwartet ein Six-Pack, Sekt und natürlich Kamelle. Aber das ist noch nicht alles. Es warten weitere Überraschungen, die nicht verraten werden. Es gibt gleich mehrere Kauf-Möglichkeiten:

1. Man kann sich die Boxen an die Haustür liefern lassen.Bestellungen werden auch von außerhalb der Ortsgrenzen angenommen(soweit nicht zu weit entfernt), und zwar entweder telefonisch (0170 4053403) oder per Mail (m.hof@foeschberjeken.de).

2. Nach der Bestellung über die unter dem ersten Punkt angegeben Kontaktmöglichkeiten können die „Karneval@Home-Paket“ auch bei Marco und Anja Hof abgeholt werden.

3. Außerdem kann die Karnevalsüberraschung direkt in der Postfiliale Niederfischbach erstanden werden, entweder direkt oder unter Reservierung über die oben angegebenen Kontaktdaten.

„Föschber Jecken“ wollten eigentlich durchstarten

Mit dem Kauf eines Pakets tut man sich selbst etwas Gutes, unterstützt aber neben dem Verein und damit künftige Karnevalsaktivitäten auch den Tierpark Niederfischbach. Ein Euro gehen pro verkauften Paket an das von der Pandemie arg gebeutelte in normalen Zeiten beliebte Freizeitziel vieler Menschen aus nah und fern.

Die „Föschber Jecken“ hatten sich erst 2020 kurz vor Beginn der Session gegründet und eine „After Zug Party“ organisiert. Mit der Aktion „Karneval@Home-Paket“ will der Verein nun ein Zeichen des Zusammenhalts in Pandemie-Zeiten aussenden – und zugleich beweisen, dass er Karneval „nicht links liegen lässt“, wie Vorsitzender Hof im Gespräch mit dem AK-Kurier erklärt. Eigentlich hatte man geplant, nach der letzten Session durchzustarten. Nach und nach sollte der Verein ausgebaut werden, sagt Hof. So sei die Gründung einer Kindertanzgruppe angedacht gewesen als nächster Schritt. Dann wurden die Aktiven aber ausgebremst. Doch mit „Karneval@Home-Paket“ beweisen die „Föschber Jecken“, dass sie sich von den Umständen nicht entmutigen lassen. (ddp)


Mehr zum Thema:    Karneval   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Im Wisserland gibt es mehr Start-Ups als man denkt - DigiBoost unterstützt

Derzeit beschäftigen sich viele mit dem Thema, wie das Wisserland eine Steigerung an Attraktivität erfahren kann. Doch es gibt viele junge Unternehmen, sogenannte „Start-Ups“, für die die Region des Wisserlandes und die Stadt Wissen selbst jede Menge Zukunftschancen bietet. Die drei Schulte-Brüder aus Wissen sind dafür ein gutes Beispiel. Der Fördertopf DigiBoost unterstützt mit bis zu 15.000 Euro die Digitalisierung auch des Einzelhandels.




Aktuelle Artikel aus Vereine


NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Naturschutzinitiative fordert mehr Naturschutz im Westerwald

Region. „Abgesehen von der noch nicht abgeschlossenen Erstellung von Managementplänen zu den EU-Schutzgebieten wird von der ...

Tag des Regenwurms: BUND zum Bodenschutz

Koblenz. Der Verband stellt sein aktuelles Hintergrund- und Positionspapier „Eine gute Bodenpolitik ist möglich“ nicht nur ...

Weitere Artikel


FFP2-Masken: Produkt aus Eichelhardt als erstes in Rheinland-Pfalz zertifiziert

Eichelhardt. Filtering face piece (FFP), auf Deutsch „Partikelfiltrierende Halbmasken" (Atemschutzmasken), werden aufgrund ...

Winter kommt am Wochenende zurück

Region. Die kommende Nacht zum Samstag, den 23. Januar bleibt im Westerwald bei geringer Bewölkung niederschlagsfrei. Im ...

Kinderklinik erweitert Früh- und Neugeborenenstation

Siegen. In der Station 1 der DRK-Kinderklinik Siegen werden die kleinsten Patienten, nämlich die, die gerade geboren wurden, ...

Folgenreiches Wendemanöver in Kirchen, Kollision in Betzdorf, Diebstahl Alsdorf

Kirchen. Am Mittwoch, den 20. Januar, befuhren gegen 16.30 Uhr ein 60-Jähriger, ein 28-Jähriger und eine 23-jährige Pkw-Fahrerin ...

Ministerpräsidentin Malu Dreyer zeichnet Jugendprojekte aus

Region. „Die 34 ausgezeichneten Projekte zeigen auf vielfältige Weise, dass man mit Kreativität, Mut und Unterstützung wirklich ...

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr in Scheuerfeld

Scheuerfeld. Am Donnerstag, den 21. Januar, wurde gegen 18.30 Uhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer im Ortsbereich von Scheuerfeld ...

Werbung