Werbung

Nachricht vom 24.01.2021    

Buchtipp: „Mentalgiganten. Was wahre Stärke wirklich ausmacht“ von Michael von Kunhardt

Von Helmi Tischler-Venter

Mentalgiganten sind eins mit sich selbst, dazu bedarf es einer besonderen Mixtur an geistigen Qualitäten, behauptet der Autor und belegt seine Thesen an Beispielen aus den Bereichen Sport, Show-Business und Geschäftsleben.

Buchtitel. Foto: Verlag

Dierdorf/Limburg. Michael von Kunhardt war erfolgreicher Hockey-Spieler und ist heutzutage ein ebenso erfolgreicher Mentaltrainer für Profisportler, Nationalmannschaften und Führungskräfte.

Für besondere Leistungen und Haltungen im Sport wie auch im Business und Privatleben werden die Bedeutung und Wirksamkeit des mentalen Bereichs nach seiner Meinung immer noch kolossal unterschätzt.

Spitzenleistung setzt Wohlspannung voraus. Zum Stressabbau gibt der Autor gleich Anleitungen mit. Intuition durch Stille und Gefühl müssen die auf Anerkennung gerichteten inneren Antreiber modifizieren und den inneren Frieden herstellen.

Weiterentwicklung durch permanentes Infragestellen von Erfolgen ist vonnöten, denn Burn- oder auch Boreout kann durch zu lange quantitative oder qualitative Unter- oder Überforderung entstehen. Die entscheidende Frage ist: „Was willst du als großen Lebenstraum wirklich erreichen?“

Der Fokus muss auf das Gewinnen gerichtet sein, nicht auf das Vermeiden des Verlierens. Mentalgiganten können sich enorm fokussieren. Siegermentalität Nummer 1 ist Selbstvertrauen, aus Selbstbewusstsein resultierend. Selbstvertrauen setzt voraus, dass man weiß, was man kann und nicht kann. Dieses Selbstverständnis wiederum ist die Basis für einen starken Selbstwert. Wichtig auf dem Weg dahin ist eine souveräne Körpersprache. Auch sie lässt sich mit von Kunhardts Anleitung Schritt für Schritt trainieren.

Potenziale gilt es zu nutzen genau im richtigen Moment. Von Kunhardts prägnante Formel lautet: „Wirkungsvolle Potenzialentfaltung = Selbsterlaubnis + Strategie + Umsetzung.“ Im Business begünstigt gutes Hinhören, dass Mitarbeiter sich wahrgenommen und somit wertgeschätzt fühlen. Fehlende Wertschätzung lässt Potenziale verpuffen. Echte Wertschätzung dagegen schafft Positivität und Offenheit, stärkt das Selbstvertrauen und begünstigt die Ergebnisse.

Rückschläge sind selbstverständliche Alltagsereignisse, die von Mentalgiganten gelassen und positiv vorausschauend verarbeitet werden. Dem Normalbürger empfiehlt der Autor die Marmeladenglas-Methode auf dem Weg zur Erkenntnis, dass scheitern nicht schlimm ist, sondern normal.

Der Joker im Mentalcoaching und das unterschätzte Fundament für Spitzenleistung ist Dankbarkeit. Als Methode für Dankbarkeit beschreibt er: Bewusstmachung, Dankbarkeitstagebuch, Dankbarkeitsrituale sowie Meditation und Yoga.

Kreativität - einfach anders machen - oder Inspiration durch Methodenwechsel kann zu revolutionären Neuentwicklungen führen.

Gesundheit ist laut von Kunhardt Ergebnis persönlicher Entscheidung, belegbar an vielen psychischen Krankheitsbildern wie Burnout oder Rückenschmerzen. Sowohl für die körperliche als auch die mentale Gesundheit gilt, dass am Anfang der Entschluss steht, ab sofort gut für sich zu denken und zu handeln.

Schließlich braucht man Enthusiasmus, denn ohne Leidenschaft kommt niemand auf 100 Prozent seiner Leistung. Doch ist das wichtigste im Leben das Glücklichsein, nicht allein Leistung zu bringen, sondern auch eine gute Zeit zu haben.

Das inspirierende Buch ist offensichtlich mit viel Herzblut geschrieben und erschienen bei Campus, ISBN 978-3-593-51264-8, als E-Book (PDF) 978-3-593-44501-4 und als E-Book (EPUB) 978-3-593-44500-7. htv

Hier finden Sie weitere Buchtipps.


Mehr zum Thema:    Buchtipps   
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Im Wisserland gibt es mehr Start-Ups als man denkt - DigiBoost unterstützt

Derzeit beschäftigen sich viele mit dem Thema, wie das Wisserland eine Steigerung an Attraktivität erfahren kann. Doch es gibt viele junge Unternehmen, sogenannte „Start-Ups“, für die die Region des Wisserlandes und die Stadt Wissen selbst jede Menge Zukunftschancen bietet. Die drei Schulte-Brüder aus Wissen sind dafür ein gutes Beispiel. Der Fördertopf DigiBoost unterstützt mit bis zu 15.000 Euro die Digitalisierung auch des Einzelhandels.




Aktuelle Artikel aus Kultur


„Digitaler Kulturtalk“ zeigte Sorgen und Nöte der Branche auf

Kreis Altenkirchen. Zu Beginn fragte Chahem Dominik Weitershagen, wie das Jahr 2020 für das Kulturwerk gelaufen sei. Weitershagen ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

IGS Betzdorf-Kirchen: Schulbekleidung soll Wir-Gefühl stärken

Betzdorf/Kirchen. Der Wunsch nach einem Pullover und einem T-Shirt für die Schüler sowie die Lehrkräfte der Integrierten ...

Neue Ausstellung im Schaufenster des Kunstforums in Altenkirchen

Altenkirchen. Vor 26 Jahren übersiedelte sie in den Westerwald und baute einen ehemaligen Bauernhof zum Kunsthof um, der ...

The Gift of Music: Patrick Lück macht Mut in der Krise

Region. Lück hatte bis 2007 seinen Lebensmittelpunkt immer im Kreis Altenkirchen, in Hamm/Sieg ist er groß geworden, in ...

Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Weitere Artikel


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Altenkirchen. Bislang war es oftmals ein erzwungener Abschied von einem lieb gewonnenen und mit großem Engagement ausgeübten ...

Nicole nörgelt - …über die morbide Lust am Trash

Region. Diese morbide Lust, dabei zuzusehen, wie sich abgehalfterte Halbberühmtheiten von anno dazumal zurück ins Rampenlicht ...

Interview mit Mentaltrainer Michael von Kunhardt zum Thema Corona-Blues

Region. Psychische Erkrankungen nahmen exponentiell zu. (Wir berichteten.) Selbsthilfegruppen können sich nicht treffen, ...

Digitaler Informationsabend an der BBS Wissen

Wissen. Die BBS lädt am 4. Februar von 17 bis 19 Uhr interessierte Eltern, Schülerinnen und Schüler zu einem gemeinsamen ...

Krankenhaus – Betrunkene schlagen sich in Herdorf Köpfe ein

Herdorf. In der Nacht von Freitag auf Samstag (23. Januar) wurde die Polizei gegen 00.45 Uhr zu einem Vorfall im Wolfsweg ...

Friseur- und Kosmetikbranche sendet Hilfeschrei an Malu Dreyer

Region. “Die Friseur- und Kosmetikbetriebe können derzeit keinerlei Einnahmen erzielen. Viele Kollegen und Kolleginnen gehen ...

Werbung