Werbung

Nachricht vom 26.01.2021    

Trafostation in Betzdorf zum „Hingucker“ mit Kölner Stadtansicht verwandelt

In der Kölner Straße haben die Netzgesellschaft Betzdorf und Westnetz jetzt mit Hilfe von professionellen Fassadengestaltern eine Trafostation in einen "richtigen Hingucker" verwandelt, wie die Verwaltung in der entsprechenden Mitteilung schreibt. Die Motive stellen einen thematischen Bezug zum Standort her.

Freuen sich über die neu gestaltete Trafostation in der Kölner Straße. (von links): Netzbetriebsmeister der Westnetz Tim Kröning, Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer und Peter Imhäuser, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Betzdorf. (Foto: Verwaltung)

Betzdorf. Mit Hilfe der Künstler von der Firma Highlightz (Bonn) präsentiere sich der gestaltete Trafo in der Kölner Straße nicht mehr nur als technisches, sondern auch als „künstlerisches Meisterwerk“, schreibt die Verwaltung über die Neugestaltung der entsprechenden Station. Weiter heißt es: Erst auf den zweiten Blick erkenne man, dass sich hinter dem Kunstwerk ein Trafo verberge. In enger Abstimmung mit der Verwaltung erarbeiteten die professionellen Künstler und Westnetz ein künstlerisches Konzept für die Station.

Zur Motivation hinter der Aktion schreibt die Verwaltung: Trafostationen und Kabelverteilerschränke gehören zum Stadtbild dazu wie Straßenlampen oder Verkehrsschilder. Leider seien sie oft nicht sehr ansehnlich – besonders dann, wenn die Stationen mit illegalen Graffitis beschmiert würden, schreibt die Betzdorfer Verwaltung weiter über die Verwandlung der entsprechenden Station. In der Regel stünden solche Stromverteiler an zentralen Punkten und stark frequentierten Verkehrsstraßen und werden damit entsprechend wahrgenommen.

„Wir möchten mit den Motiven einen thematischen Bezug zum Standort herstellen und wählen die Motive gemeinsam mit der Verwaltung aus, die für den Standort zuständig ist“, erläutert Peter Imhäuser, Geschäftsführer der Netzgesellschaft Betzdorf. So wurde aktuell die Trafostation in der Kölner Straße künstlerisch gestaltet und was lag dort näher als ein Motiv von Köln und dem Wahrzeichen Kölns, dem Dom. Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer begrüßt das Engagement der Netzgesellschaft und verweist in diesem Zusammenhang auch auf ähnliche Aktivitäten der Stadt hin. „Wir engagieren uns für ein attraktives Stadtbild und durften bereits vor einiger Zeit selbst einige Trafos und Stromverteilerkästen der Netzgesellschaft gestalten.“ Diese befinden sich zum Beispiel am Parkplatz bei Expert Klein und am Parkplatz Kirchstraße. Auch in Zukunft sind weitere Aktionen in dieser Richtung geplant. Unter anderem auch mit der Jugendpflege der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.

Tim Kröning, verantwortlicher Netzbetriebsmeister der Westnetz, freut sich, dass durch die künstlerische Gestaltung, die für die Versorgung mit Energie erforderlichen Anlagen sympathisch in den Blickpunkt gerückt würden. Regelmäßig werde von Seiten der Netzgesellschaft Betzdorf in verschiedene Baustellen und Projekte investiert. „In diesem Jahr werden es rund 700 000 Euro sein“, so Peter Imhäuser. Neben der künstlerischen Aufwertung der Trafostation stehe etwa auch der Ausbau des Schutzbacher Weges in Alsdorf auf dem Plan.

Die Verschönerungsaktion hätte neben der kunstvollen Gestaltung noch den Effekt, dass man hierdurch auch Graffiti vorbeuge, schreibt die Verwaltung abschließend in der Pressemeldung. In der Regel respektierten nämlich wilde Sprayer die Kunst ihrer Kollegen und so hätten die Bürger lange Freude an den Kunstwerken. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Weiterer Corona-Todesfall im Kreis und 48 neue Infektionen am Wochenende

Die Corona-Pandemie und insbesondere die britische Virus-Mutation breiten sich auch am Wochenende im Kreis Altenkirchen bei insgesamt diffusem Infektionsgeschehen weiter aus. Das Gesundheitsamt des Kreises meldet aktuelle Zahlen mit Stand von Sonntagnachmittag, 28. Februar.


250 Jahre alte Eiche gefällt: Baumfrevel im Katzwinkeler Forstrevier macht fassungslos

Unter Baumfrevel versteht man die unerlaubte und absichtliche Beschädigung bzw. Fällung von Bäumen und dies gehört in die Rubrik des Vandalismus. Zu solch einem Fall kam es in der Zeit vom 19. bis 21. Februar im Forstrevier Katzwinkel. Eine vitale, etwa 250 Jahre alte Eiche wurde von Unbekannten gefällt. Etwa zeitgleich geschah einer 60 Jahre alten Fichte im Forstrevier Friesenhagen das Gleiche.


Baugebiet „Oststraße“ in Birken-Honigsessen von großem Interesse

Birken-Honigsessen wächst seit Jahren. Die Ortsgemeinde bietet jede Menge Infrastruktur und ist damit auch für Zuzügler mehr als interessant. Mit Kindertagesstätte, Grundschule, Einkaufsmöglichkeiten und einem aktiven Vereinsleben hat die Gemeinde besonders auch für junge Familien und Mitbürger eine hohe Lebensqualität. Kein Wunder, dass schon jetzt 22 schriftliche Interessenbekundungen potentieller Bauherren vorliegen.


Das Wetter im Februar im Westerwald - Rückblick und Ausblick

Im Monat Februar gab es im Westerwald einen schnellen Wechsel vom eisigen Winter zum Vorfrühling. Innerhalb kürzester Zeit betrug der Temperaturunterschied weit über 30 Grad. Wie wird der März?


7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Die britische Corona-Virus-Mutation breitet sich weiter aus im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Freitag, 26. Februar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises aktuell 300 positiv auf eine Corona-Infektion getestete Personen. Bei 125 davon wurde eine Mutation nachgewiesen, bei 75 weiteren erfolgen noch entsprechende Feintypisierungen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Buchtipp: „Highlander-Kochbuch“ von Fiona Bondzio

Dierdorf/Braunschweig. Einfach und preiswert waren die Speisen der Highlander im Gebiet der gälischen Chieftains in einer ...

Betzdorf: Neu gestaltete Verteilerkästen versprühen jugendliche Frische

Betzdorf. „Schon während des Sprühens kamen einige Jugendliche und Kids vorbei und haben gesagt, wie cool sie die Bilder ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Land startet Online-Plattform für Kulturschaffende: Jetzt für Stipendienprogramm bewerben

Kreis Altenkirchen. Das Kulturschaufenster wurde als Teil des rheinland-pfälzischen Stipendienprogramms für Künstlerinnen ...

Herkersdorf-Offhausen: Karnevals-Glück trotz Corona

Herkersdorf-Offhausen. Kein Karneval in Herkersdorf-Offhausen? Nicht mit den Närrinnen und Narren des Herkersdorfer Carnevals ...

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Weitere Artikel


Ermittlungen gegen Ehepaar: Polizei klärt Serie von Ladendiebstahl auf

Altenkirchen. In den Abendstunden des 25. Januar wurden Beamte der Polizeiinspektion Altenkirchen zu einem Discountmarkt ...

ARGE Nister als Beispiel für heimische Gewässerpflege

Stein-Wingert. Leukel hat den Wunsch, dass die Kinder und Jugendlichen aus der Verbandsgemeinde Hachenburg bereits frühzeitig ...

Wohlfühlen im Home-Office durch optimiertes Heizen und Lüften

Kreis Altenkirchen. Wichtig ist, dass die relative Luftfeuchtigkeit über eine längere Zeit einen bestimmten Wert nicht überschreitet. ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 91-Jähriger verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Gegenüber Montag gibt es vier neue Infektionen mit dem Coronavirus. Insgesamt sind bislang 2090 ...

Digitale Bürgersprechstunde mit Sandra Weeser: Zwischen Arztkittel und Ehrenamt

Betzdorf/Altenkirchen. Chahem ist neben seinem Studium und seiner Ausbildung zum Mediziner bereits auf lokalpolitischer Ebene ...

Baubeginn beim DB-Haltepunkt Brachbach im März

Brachbach. Die Umbaumaßnahme musste laut Rüddels Wahlkreisbüro verschoben werden, weil zuerst auf die ausgeschriebenen Leistungen ...

Werbung