Werbung

Nachricht vom 27.01.2021    

Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Die Berufsbildende Schule Betzdorf-Kirchen ist mit insgesamt sieben unterschiedlichen Bildungsgängen breit aufgestellt. Schon am 1. Februar beginnt der Anmeldezeitraum für das kommende Schuljahr. Insbesondere an Technik oder Informatik interessierte Aufstiegswillige sollten sich den Termin im Kalender markieren.

Unterricht in der Natur: Entnahme einer Bodenprobe. (Fotos aus Vor-Corona-Zeiten: Schule)

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ungewiss, schreibt die BBS Betzdorf-Kirchen in einer Mitteilung, in der sie über Anmeldungen und Bildungsgänge informiert. Demnach beginne der Anmeldezeitraum für das Schuljahr, das Ende August startet, bereits am Montag, den 1. Februar.

Die schulischen Optionen an der BBS Betzdorf-Kirchen sind mit insgesamt sieben unterschiedlichen Bildungsgängen breit gefächert. Sie bilden Chancen, Bildung und Perspektiven, betont die Schule die Vorzüge ihres Angebots.

Eine dieser Schulformen ist das dreijährige „Berufliche Gymnasium Technik“. Dieser Bildungsgang ist seit 2009 ein wichtiger Bestandteil des schulischen Angebots der BBS Betzdorf-Kirchen:

Chancen bildet das Berufliche Gymnasium für Schülerinnen und Schüler mit mittlerer Reife (Sekundarabschluss I).

Die Bildung innerhalb dieser Schulform kennzeichnet sich durch folgende Besonderheiten:

o Der Unterricht in der 11. Klasse findet im Klassenverband statt.
o Deutsch, Mathematik und Englisch sowie andere bekannte Fächer werden fortgeführt.
o Start in den beruflichen Fächern Umwelttechnik und Metalltechnik. Sie werden insgesamt 5 Stunden pro Woche unterrichtet und bilden den beruflichen Schwerpunkt.
o Der Unterricht in den abiturrelevanten Grund- und Leistungskursen erfolgt erst ab Klasse 12.
o Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Folgende Perspektiven ergeben sich nach dem erfolgreichen Abschluss des Beruflichen Gymnasiums an der BBS Betzdorf-Kirchen:

o Studium in allen Fachrichtungen an allen Universitäten und Fachhochschulen in Deutschland.
o Qualifizierter Eintritt in die Berufsausbildung.

Eine Alternative zum „Beruflichen Gymnasium Technik“ bietet die zweijährige „Höhere Berufsfachschule für Informationstechnik“. Für alle IT-interessierten Schülerinnen und Schüler kann sie zu einem Sprungbrett in Beruf oder Studium werden:

Dieser Bildungsgang weist außerdem folgende Besonderheiten auf:

Es wird in beruflichen Handlungssituationen gearbeitet, um den Einstieg in den beruflichen Alltag bestmöglich vorzubereiten.
Der berufsbezogene Unterricht unterteilt sich in fachrichtungsbezogenen und standortspezifischen Unterricht.
Folgende Bereiche werden im berufsbezogenen Unterricht im Mittelpunkt stehen:
o Aufbau, Konfiguration und Administration von IT-Systemen
o Strukturiertes + objektorientiertes Programmieren
o Netzwerktechniken
o Datenbanksysteme
o Lösungsfindung für technische Problemstellungen
o IT-Sicherheit
Folgende Bereiche werden im standortbezogenen Unterricht im Mittelpunkt stehen:
o Projektmanagement
o Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
o Naturwissenschaftliche Grundlagen
Hoher Praxisanteil: Insgesamt sind 16 Wochen Praktikum in diesen Bildungsgang integriert.
Berufsübergreifender Unterricht findet in den Fächern Deutsch, Englisch, Sport, Sozialkunde und Religion statt
Abschluss: Staatlich geprüfter Assistent für IT-Systeme
Abschluss: allgemeine Fachhochschulreife (schulischer Teil)
Perspektiven nach dem Bildungsgang:
o Studium in allen Fachrichtungen an allen Fachhochschulen in Deutschland.
o Qualifizierter Eintritt in das Berufsleben.

Weitere Informationen zu diesen beiden Schulformen und allen anderen Bildungsgängen der BBS Betzdorf-Kirchen sind auf folgender Homepage abrufbar:
www.bbs-betzdorf-kirchen.de

Außerdem ist es jederzeit möglich, einen persönlichen Beratungstermin zu den verschiedenen Schulformen zu vereinbaren:
o Telefon: 02741 9597-0
o E-Mail: verwaltung@bbs-betzdorf-kirchen.de

Des Weiteren bietet die BBS Betzdorf-Kirchen die Möglichkeit, am 4. Februar, ab 18 Uhr an onlinebasierten Informationsveranstaltungen zu verschiedenen Schulformen teilzunehmen.

Eine Übersicht der angebotenen Informationsveranstaltungen mit den entsprechenden Zugangslinks ist ebenfalls auf der Schulhomepage veröffentlicht.

Anmeldungen zu den jeweiligen Schulformen können während der Öffnungszeiten in der Verwaltung erfolgen oder per E-Mail an verwaltung@bbs-betzdorf-kirchen.de gesendet werden. (In diesem Fall bitte Originalunterlagen nachreichen.) (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Gegenüber Donnerstag steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten im Kreis Altenkirchen am Freitag, 5. März, erneut: Es gibt 30 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2622 Menschen positiv getestet.


Ein weiterer Corona-Todesfall, 47 neue Infektionen, kreisweit 215 Mutationen

Das Kreisgesundheitsamt meldet am Donnerstag, 4. März, einen weiteren und damit im Zuge der Pandemie den 70. Todesfall: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 86-jährige Frau verstorben. Gegenüber Mittwoch gibt es 47 neue Infektionen, damit sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 2662 Menschen positiv getestet.


Ausgangsbeschränkung und Schulschließungen: Das bedeutet die Allgemeinverfügung des Kreises

Mit Wirkung vom 4. März tritt eine Allgemeinverfügung zur weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie für den Kreis Altenkirchen in Kraft, die das öffentliche Leben bis inklusive 12. März stärker als die geltende 16. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz einschränkt. Die wichtigsten Fragen und Antworten.


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld konnten weitere Nachkommen des Leuscheider Wolfsrudels identifiziert werden. Das teilt das rheinland-pfälzische Umweltministerium aktuell mit. Die beiden weiblichen Tiere gehören demnach zum Wurf von 2020.


Im Wisserland gibt es mehr Start-Ups als man denkt - DigiBoost unterstützt

Derzeit beschäftigen sich viele mit dem Thema, wie das Wisserland eine Steigerung an Attraktivität erfahren kann. Doch es gibt viele junge Unternehmen, sogenannte „Start-Ups“, für die die Region des Wisserlandes und die Stadt Wissen selbst jede Menge Zukunftschancen bietet. Die drei Schulte-Brüder aus Wissen sind dafür ein gutes Beispiel. Der Fördertopf DigiBoost unterstützt mit bis zu 15.000 Euro die Digitalisierung auch des Einzelhandels.




Aktuelle Artikel aus Region


Weitere Jungwölfe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld identifiziert

Region. Die Identifikation erfolgte anhand von Kotfunden aus den Monaten Dezember und Januar. Es handelt sich um zwei Fähen, ...

Trotz Kritik: Linda weiter auf dem Weg zum Top-Model

Niederelbert. Romina äußerte die Befürchtung aller Models: „Wir kriegen alle kurze Haare!“

Linda aus Niederelbert war ...

Glückliche Kühe mit eigenem „MilchBüdchen“

Buchholz. Davon überzeugten sich Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ, Sandra Köster und Jörg Hohenadel. ...

Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Altenkirchen/Hachenburg. Der Offene Brief im Wortlaut:
Sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrter ...

30 neue Corona-Infektionen – 7-Tage-Inzidenz steigt wieder

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2242, stationär behandelt werden 22 Personen aus dem Landkreis. Aktuell sind insgesamt ...

Gleichstellungsbeauftragte des Kreises lenkt Blick auf Rolle der Frauen in der Pandemie

Altenkirchen/Kreisgebiet. „Seitdem haben wir festgestellt, dass viele Frauen durch die Pandemie noch mehr belastet wurden ...

Weitere Artikel


Karneval per Livestream: Peter & Dollys Mini-Sitzung aus dem Kulturwerk

Wissen. Mit der „PriPro op Jöck“ oder dem „Jeckstream“ haben sich die Kölner Karnevalisten individuelle Konzepte ausgedacht, ...

Verwaltungsgericht weist Klage ab: Bürgerbegehren in Wissen ist unzulässig

Wissen. Die Bürgerinitiative Wissen hatte die Grundsatzentscheidung des Stadtrates Wissen vom 10. Februar 2020, das Beitragssystem ...

Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Wäschenbach-Talk mit bildungspolitischer Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion

Region. Die Corona-Pandemie habe es deutlich offenbart, schreibt der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach in einer ...

Weiterer Corona-Todesfall: 75-Jähriger in der VG Betzdorf-Gebhardshain verstorben

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt sind bislang 2097 Menschen im Kreis positiv auf eine Infektion getestet worden, 1930 ...

Werbung