Werbung

Nachricht vom 28.01.2021    

Karneval per Livestream: Peter & Dollys Mini-Sitzung aus dem Kulturwerk

Ohne Dom, ohne Rhing, ohne Sunnesching... für viele Karnevalisten ist der Ausfall der fünften Jahreszeit aufgrund von Corona wahrlich keine Lappalie. Aber Karneval ist ein Lebensgefühl, das kann man nicht einfach absagen. Den Zuschauer erwartet bei "Peter & Dollys Mini-Sitzung" geballte Fastelovend-Erfahrung und viel Spaß, Musik und Frohsinn.

(Foto: Veranstalter)

Wissen. Mit der „PriPro op Jöck“ oder dem „Jeckstream“ haben sich die Kölner Karnevalisten individuelle Konzepte ausgedacht, um der kölschen Seelen den geliebten Fastelovend in Zeiten des Lockdown und der Kontaktbeschränkungen zumindest in die eigenen vier Wände zu bringen. Auch der Westerwald und allen voran die Wissener Jecken müssen nun nicht mehr auf ein eigenes lokales, wenn auch kleines, Konzept verzichten.

Der aus den ZDF Sendungen „Karneval-Hoch-Drei“ und „Karnevalissimo“ bekannte Bauchredner Peter Kerscher mit seiner Puppe Dolly und Street Life Frontmann Patrick Lück, haben sich für zusammengetan und senden am 14. Februar ab 18 Uhr per Live-Stream aus dem Wissener Kulturwerk.

„Peter & Dollys Mini-Sitzung“ heißt das Format und baut auf die Bauchredner-Show und Moderation Kerschers mit viel Spaß und Humor sowie die musikalische Unterstützung des bekannten Sängers & Entertainers Patrick Lück, der mit bekannten kölschen Liedern von Brings bis Cat Ballou die Zuschauer vor den Bildschirmen zum Schunkeln, Tanzen und Mitsingen bringen soll.

Peter Kerscher, der auch Präsident der kölschen KG Kleine Erdmännchen - Kölsche för Kölsche 1994 e.V. ist, ist laut Kritikern einer der stimmgewaltigsten Bauchredner in Deutschland und mit seiner Kuh Dolly als Sympathieträger aus den Sälen in und um Köln nicht mehr wegzudenken. Seit 40 Jahren bombadiert das Gespann nun schon die Lachmuskeln des Publikums. Auch das Wissener Publikum durfte Kerscher schon einige Male bei der allseits beliebten Kölschen Weihnacht im Kulturwerk erleben.



Auch Patrick Lück, ist seit Jahren aus der regionalen und überregionalen Musik-Szene nicht mehr wegzudenken. Nicht nur als Frontmann der in Wissen gegründeten Band Street Life sondern auch als Solokünstler, Songwriter und Produzent ist er seit fast 25 Jahren weltweit unterwegs. Im Kölner Karneval konnte er sich in der Session 2014/2015 etablieren als er für das damalige Dreigestirn den Song „Wenn ich ne kölsche Jung wör“ schrieb. Seither trat er solo und auch mit seiner Band Street Life auf unzähligen Veranstaltungen im Kölner Karneval auf und konnte gemeinsam mit den Großen der Szene wie Brings, Höhner oder Bläck Fööss die Bühne teilen.

Den Zuschauer erwartet bei „Peter & Dollys Mini-Sitzung“ also trotz kleiner Besetzung geballte Fastelovend-Erfahrung und sicherlich viel Spaß, Musik und Frohsinn.
Die Tickets mit Zugangspasswort gibt es für 12 Euro beim Buchladen Wissen (Abholung nach tel. Bestellung unter 02742-1874) oder per E-Mail unter mail@kulturwerk-wissen.de . Bis eine Stunde vor Beginn können zudem die Tickets zzgl. Gebühren im Internet unter kulturwerk-live.de/minisitzung bestellt werden. Info-Telefon: 02742-911664 (bitte auch den Anrufbeantworter nutzen). Der LiveStream kann auf jedem PC oder Smart-TV mit aktuellem Internetbrowser, Tablet oder Smartphone gesehen werden. (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Welttag des Buches: Leseclub Alsberg lädt zu Überraschungsgeschichte ein

Betzdorf. Von der Rückbank des Autos, aus dem Krankenhauszimmer mit Infusion am Arm, aus dem Kinderzimmer oder mit Mama oder ...

Autorin Annegret Held, die „Westerwaldbotschafterin“

Dierdorf. Bei einem Treffen von Annegret Held mit den Kurieren im Büro der Initiative „Wir Westerwälder“ erläuterte der mit ...

„Street Life“: Kuriere und Kulturwerk Wissen verlosen Karten fürs Online-Konzert

Altenkirchen. Ein ungewöhnliches Konzert erwartet die Zuschauer: Die Band um Mastermind Patrick Lück brennt vor Vorfreude, ...

Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage online und kostenlos

Wissen. Dass bereits die Eröffnung der 20. Westerwälder Literaturtage verschoben werden muss, erinnert an 2020, ist aber ...

Zur digitalen "Eselschule" ins Haus Felsenkeller

Altenkirchen. Auch wenn Esel gemeinhin als stur und widerspenstig gelten, so zeichnet aber tatsächlich Achtsamkeit und Vorsicht ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Weitere Artikel


Verwaltungsgericht weist Klage ab: Bürgerbegehren in Wissen ist unzulässig

Wissen. Die Bürgerinitiative Wissen hatte die Grundsatzentscheidung des Stadtrates Wissen vom 10. Februar 2020, das Beitragssystem ...

Ehrenamtsförderung im Land ist sehr gut aufgestellt – auch im Westerwald

Altenkirchen. Die Ehrenamtsinitiative des Landes unterstützt die Kommunen dabei, Vereine und ehrenamtliche Initiativen zu ...

Kein Wechselunterricht an Grundschulen ab 1. Februar

Region. Diese Entscheidung wurde nach Beratungen mit den Experten der Universitätsmedizin Mainz gestern Abend und heute Früh ...

Anmeldefrist beginnt bald: Perspektiven an der BBS Betzdorf-Kirchen

Betzdorf-Kirchen. Ein außergewöhnliches Schuljahr nähert sich in diesen Tagen den Halbjahreszeugnissen. Vieles ist derzeit ...

CDU-Landtagskandidat Reuber: Stimmungsbild von Bürgermeistern eingeholt

Region. Zu den Gesprächspartnern Reubers zählten Fred Jüngerich (Bürgermeister Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld), ...

Wäschenbach-Talk mit bildungspolitischer Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion

Region. Die Corona-Pandemie habe es deutlich offenbart, schreibt der CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach in einer ...

Werbung