Werbung

Nachricht vom 28.01.2021    

Verkehrsunfälle in Steinebach, Elkenroth und Weitefeld

Innerhalb von zehn Minuten war eine glatte Fahrbahn Ursache für zwei Unfälle in rund fünf Kilometern Luftlinie. Wenige Kilometer entfernt ließ Schnee auf der Straße einen Tag später auch eine junge Fahrerin in Steinebach ins Schlittern kommen. Sie hatte die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und blieb im steilen Böschungsbereich stehen.

Nicht nur in Steinebach war ein Auto ins Schleudern geraten. In diesem Fall war das Ergebnis ein total beschädigter Fiat und eine leichtverletzte Frau. (Foto: Polizei)

Steinebach/Elkenroth/Weitefeld. Am Mittwoch, den 27. Januar, befuhr gegen 10.40 Uhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw Fiat in Steinebach (Sieg) die Landesstraße 281 von Gebhardshain kommend in Richtung Malberg. Wie die Polizei weiter berichtet kam ihr Auto auf der winterglatten, teils schneebedeckten Fahrbahn, in Schleudern im Verlauf einer Linkskurve. Dabei verlor sie Kontrolle über ihren Fiat, kam von der Straße ab, touchierte einen Baum und blieb schließlich in einem steilen Böschungsbereich stehen.

Durch den Aufprall wurden die Airbags ausgelöst; die Fahrerin kam leichtverletzt in ein Krankenhaus. Das total beschädigte Fahrzeug wurde von einem örtlichen Abschleppdienst geborgen. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 4.000 Euro.

Elkenroth: Kollision mit Hinweistafel

Am Dienstag, den 26. Januar, war gegen 6.50 Uhr ein 18-Jähriger mit seinem Auto von Elkenroth in Richtung in Richtung Kausen unterwegs, kam beim Abbiegen von der Betzdorfer Straße in die Bruchstraße nach links ab – und kollidierte schließlich mit einer Hinweistafel. Auch hier schreibt die Polizei in ihrer Mitteilung von schneebedeckter, winterglatter Fahrbahn. Der Sachschaden wird auf rund 3.000 Euro geschätzt.



Weitefeld: Auto-Aufprall wegen glatter Fahrbahn

Nicht in eine Hinweistafel sondern in ein anderes Auto rutschte zehn Minuten später, gegen 7 Uhr, ein 42-Jähriger. Er wollte mit seinem Pkw aus einem abschüssigen Grundstück in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei rutschte er laut Polizei auf der schneebedeckten, winterglatten Fahrbahn auf die „Hachenburger Straße“. Dort fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 29-jähriger Mann mit seinem Auto. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Sachschadensbilanz: etwa 5.500 Euro. (Red./PM)


Mehr dazu:   Auto & Verkehr  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Spendenübergabe: 5.200 Euro für die "Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth"

Gieleroth. Das Benefiz-Weihnachtskonzert vom Duo "Zweifach", bestehend aus Laura Zaydowicz und Sabine Kraft, fand am 23. ...

Altenkirchener Haushalt: Keine Kreditaufnahme in den Jahren 2024 und 2025

Altenkirchen. Nach beinahe fünf Jahren haben die gewählten lokalen Gremien bald jeweils ihre Schuldigkeit getan. Nach der ...

Technischer Defekt löst Pkw-Brand auf Tankstellengelände in Altenkirchen aus

Altenkirchen. Am Dienstagnachmittag wurde der Polizeiinspektion Altenkirchen der Brand eines Pkw auf einem Tankstellengelände ...

Katzwinkler Schlachtfest von Feuerwehr und DRK am 17. März

Katzwinkel. Das traditionelle Katzwinkeler Schlachtfest startet mit einem zünftigen Frühschoppen am Sonntag, 17. März, um ...

DNA-Abstriche bestätigen: Wolf reißt Schafe in der VG Altenkirchen-Flammersfeld

VG Altenkirchen-Flammersfeld. Am 6. Februar wurden im Gemeindegebiet Birnbach DNA-Proben von zwei toten Schafen genommen. ...

2. AKTUALISIERUNG - Einsatz an der Sieg in Hamm: Wanderer aus dem Steilhang gerettet

Hamm/Sieg. Eine Personengruppe, zwei Erwachsene und ein zehnjähriges Kind sowie ein Hund, waren nicht mehr in der Lage ihren ...

Weitere Artikel


Ambulanter Hospizdienst begleitet weiter und bildet Ehrenamtliche aus

Betzdorf. Die ausgebildeten Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Koordinatorinnen beraten laut Caritas, erledigen kleine Handreichungen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 13 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach 13 Neuinfektionen von Mittwoch auf Donnerstag sind bislang 2110 Menschen im Kreis positiv ...

Online-Diskussion: Wald adé – der Westerwald stirbt

Wissen. Umfangreiche Fällungen wurden nötig und das heimische Holz wird zum Teil – um überhaupt noch Erträge zu erzielen ...

Gründungstreffen der Endometriose-Selbsthilfegruppe „Endosisters“ in Wissen

Wissen. Die Endosisters treffen sich an zwei Standorten: in Altenkirchen (jeden 3. Mittwoch im Monat) und in Wissen/Sieg ...

Keine Fahrerlaubnis und Schnee: Fahrten endeten in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 27. Januar, kontrollierten Polizeibeamte im Ortsbereich Daaden einen Ford KA – und stellten fest: ...

Das modernste Krankenhaus von Rheinland-Pfalz entsteht in Müschenbach

Müschenbach. Um sich über den geplanten Neubau des Krankenhauses in Müschenbach aus erster Hand zu informieren, führte Bürgermeisterkandidatin ...

Werbung