Werbung

Nachricht vom 25.01.2021    

Karriere bei WOW! Internet Service GmbH - Beruflicher Neustart im Fulfillment?

Die Berufswelt ändert sich mit Einzug des digitalen Wandels stetig. Damit tun sich völlig neue Möglichkeiten auf, auch für Quereinsteiger. Warum nicht etwas Neues wagen und aus dem beruflichen Hamsterrad ausbrechen? Bei einem Fulfillment-Service-Anbieter wie WOW! Internet Service GmbH gibt es unzählige Jobmöglichkeiten unter einem Dach, denn E-Commerce boomt und ist eine der Zukunftsbranchen schlechthin. Nachfolgend gibt es alle Informationen, wie der Einstieg am besten klappt und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind.

Jobmöglichkeiten bei WOW! Internet Service: Arbeiten im Lager oder der Logistik. pixabay.com @ OpenClipart-Vectors (CC0 Creative Commons)

Online – die neuen Wege am Arbeits- und Ausbildungsmarkt
Online ist immer mehr möglich: Shoppen, Chatten oder Weiterbildung. Auch Universitäten und Arbeitgeber haben sich dem Online-Trend angepasst. So setzt die Universität Siegen beispielsweise bei ihrem gesamten Rekrutierungsprozess auf digitale Lösungen. Doch nicht nur die Bewerbungsprozesse, sondern auch die beruflichen Möglichkeiten durch die höhere Online-Nutzung nehmen zu. Der Onlinehandel boomt, sodass immer mehr Unternehmen auf eigene digitale Shops und Serviceleistungen setzen.

Neue Berufschancen im Fulfillment
Immer mehr Unternehmen nutzen Fulfillment-Services, wie z.B. von WOW! Internet Service GmbH um ihre Prozesse noch smarter und skalierbar zu machen. Ein Fulfillment-Unternehmen übernimmt sämtliche Prozesse der Auftragsabwicklung. Dazu gehört nicht nur die Lagerhaltung, sondern auch die Kommissionierung, die Auslieferung und das Retourenmanagement. Auf Wunsch werden auch Zusatzleistungen (beispielsweise Produktfotografie oder Branding) angeboten.

Auf die individuellen Kundenwünsche geht auch die WOW! Internet Service GmbH näher ein und bietet zahlreiche Serviceleistungen. Auf der eigenen Website www.wowinternet.de können sich Interessenten einen ersten Überblick zu den Serviceleistungen verschaffen und bequem mit dem Team in Verbindung treten. Dabei sorgen über 50 Mitarbeiter für die optimale Erfüllung der Anliegen.

Jobmöglichkeiten bei einem Fulfillment-Service
Ein Fulfillment-Service lässt sich ganz individuell nutzen, sodass es auch zahlreiche Jobmöglichkeiten gibt. Die WOW! Internet Service GmbH übernimmt nicht nur die fachgerechte Warenlagerung, sondern auch die Bestellannahme, Kommissionierung, Verpackung sowie die gesamte Versandabwicklung inklusive Retourenmanagement. Dafür leisten die über 50 Mitarbeiter so einiges und es werden immer mehr. Gesucht werden beispielsweise Lagerfachkräfte oder Profis für das Marketing. Auch Quereinsteiger haben mit Motivation und Begeisterung für Fulfillment gute Chancen, in einem Unternehmen mit Zukunftsvisionen zu arbeiten.

Wer Hilfe bei der Vorbereitung zur Bewerbung benötigt, kann sich diese beispielsweise immer häufiger digital sichern. Viele Arbeitsagenturen (beispielsweise die Arbeitsagentur Neuwied) setzen auf Videoberatungen, nicht nur für Schüler, sondern auch für interessierte Quereinsteiger. Hierbei geht es darum, die Bewerbung bestmöglich zu gestalten, dass sie aus der Masse der Bewerber hervorsticht und die eigene Persönlichkeit und Fähigkeiten smart zur präsentiert.

So sieht eine smarte Bewerbung aus
Viele Bewerber scheitern häufig daran, dass ihre Unterlagen unvollständig oder fehlerhaft sind. Worauf achten Arbeitgeber tatsächlich bei den Unterlagen? Es geht vor allem darum, dass die Bewerbung auf den potenziellen Arbeitgeber zugeschnitten ist. Das bedeutet: Anschrift und Stellenbeschreibung müssen korrekt sein und nicht etwa noch vom vorherigen Bewerbungsanschreiben stammen. Empfehlenswert ist es, die Namen der Kontaktpersonen im Unternehmen herauszufinden, um das Anschreiben direkter formulieren zu können.

Aus dem Anschreiben sollte herausgehen, warum sich Bewerber für die offene Stelle bewerben. Aber Vorsicht, denn zu viel Motivation könnte schnell unangenehm werden. Auch konjunktive Formulierungen (beispielsweise „könnte“ oder „würde“) sind nicht empfehlenswert. Besser ist die aktive Sprache gepaart mit kurzen Sätzen. So geht es bei der WOW! Internet Service GmbH um Service in Bestform in verschiedenen Bereichen. Die Mitarbeiter geben beim Kommissionieren, beim Kundensupport oder der Retourenbearbeitung ihr Bestes, sind hochmotiviert, um die Ansprüche der Kunden bestmöglich zu erfüllen. Genau diese Motivation sollte auch aus dem Bewerbungsschreiben hervorgehen, wenn jemand ein Teil des Teams in Kerpen werden möchte.

Das sollte in den Lebenslauf
Ein Lebenslauf ist bei einer Bewerbung unverzichtbar. Er sollte möglichst zur (digitalen) Zeit und zum Unternehmen passen. Unverzichtbar sind die persönlichen Angaben und Informationen zur Schulbildung und bisherigen Ausbildung, dem beruflichen Werdegang. Besonders interessant bei Quereinsteigern sind auch die Fort- und Weiterbildungen. Kenntnisse und Fähigkeiten sollten ebenfalls nicht vergessen werden, denn eine technische oder Sprachbegabung sowie vorhandene Soft Skills können gegenüber anderen Bewerbern den Unterschied machen.

Ein Foto auf dem Lebenslauf ist empfehlenswert, aber bei vielen Unternehmen längst keine Pflicht mehr. Allerdings wirkte ein Foto angenehmer und viel persönlicher. Das Foto sollte ebenfalls auf das Unternehmen bzw. die ausgeschriebene Stelle passen. Werden kreative Köpfe im Marketing gesucht, muss es nicht zwangsläufig der hochgeschlossene Business-Look sein. Hier überzeugt auch ein Bewerbungsfoto, auf dem ein Casual-Business-Look mit einem smarten Lächeln zu sehen ist.

Anlagen zur Bewerbung: Was ist wirklich sinnvoll?
Wer am Ball bleibt und sich beruflich weiterbildet, zeigt seinem (künftigen) Arbeitgeber, dass er motiviert und flexibel ist. Auch die Bundesregierung sorgt dafür, dass viele Arbeitnehmer oder Arbeitssuchende optimal für die Arbeit von morgen durch zahlreiche Zusatzqualifikationen vorbereitet werden. Am Ende der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen gibt es häufig ein Zertifikat oder sogar einen qualifizierten Abschluss.

Solche wichtigen Unterlagen sollten in der Bewerbungsmappe nicht fehlen. Aber Vorsicht, zu viel hilft nicht immer viel. Die Reduktion auf alle Unterlagen, welche für die Stelle tatsächlich hilfreich sein könnten, ist wichtig. Was nützt es, wenn sich Bewerber beispielsweise auf die Stelle als Lagerfachkraft bewerben und ihre Zertifikate der letzten Jahre für das Maschineschreiben oder die Präsentationserstellung beifügen. In diesem Fall sind Nachweis über einen Gabelstaplerführerschein, zum Organisationsmanagement oder PC-Kurse viel sinnvoller.

Persönlich- per E-Mail oder per Post: Wie sollte die Bewerbung zugestellt werden?
Die Bewerbung persönlich beim potenziellen Arbeitgeber vorbeizubringen, macht immer einen guten Eindruck. Bestenfalls wird sie gleich dem zuständigen Mitarbeiter der Personalabteilung überreicht, sodass ein erster kurzer Eindruck entsteht. Wird die Bewerbung per Post geschickt, sollte sie bestenfalls persönlich an den zuständigen Mitarbeiter adressiert sein, sofern dies möglich ist. Auch der Sendungsnachweis ist von Vorteil, denn auf diese Weise können Bewerber sehen, wann und ob die Unterlagen überhaupt eingegangen sind. Heutzutage ist es außerdem weit verbreitet, Bewerbungen per E-Mail zu verschicken, dies ist kostengünstig und effizient. Bei Unternehmen wie WOW! Internet Service GmbH ist dies möglich unter der E-Mail Adresse: jobs@wowinternet.de

Nach ein paar Tagen ohne Reaktion empfiehlt es sich, nachzufragen. Der Griff zum Telefonhörer ist persönlich und effizient. Alternativ können Bewerber auch eine E-Mail verfassen. Wird die E-Mail an eine allgemeine Unternehmensadresse versandt, kann es etwas dauern, bis der zuständige Mitarbeiter reagiert. Viele Unternehmen melden sich tatsächlich erst nach einigen Tagen, denn beim Recruiting erreichen sie häufig unzählige Bewerbungen. Deshalb nicht verzagen, wenn nach 2–3 Tagen nach Erhalt der Bewerbung noch kein Lebenszeichen des Unternehmens vorliegt. (prm)



Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

90 Meter über den Dächern Siegens ragt dieser in der weiteren Region einzigartiger Kran. Der orangene 96-Tonnen-Gigant wurde benötigt, um schwere Kälteanlagen auf ein Dach des Marienkrankenhauses zu heben. Dort installieren sie Mitarbeiter einer Firma aus dem AK-Kreis. Fotos zeigen ein besonderes Schauspiel.


Verbranntes Abendessen: Feuerwehr rückt in Honneroth an

So war dieses Dinner wohl nicht geplant: Ein verbranntes Abendessen hat im Altenkirchener Stadtteil Honneroth die Feuerwehr auf den Plan gerufen. Gemeldet wurde ein "Brand in einem Wohnhaus", der sich dann nur als missglückter Kochversuch entpuppte.


Drogenhandel, Körperverletzung, sexuelle Nötigung: Ehefrau sagt gegen 37-Jährigen Betzdorfer aus

Hat ein 37-Jähriger aus der Region Betzdorf/Kirchen mit Drogen gedealt, Frauen sexuell genötigt und eine Geiselnahme und schwere Körperverletzungen begangen? Vor dem Landgericht Koblenz läuft gerade der Prozess gegen den afghanischen Staatsbürger. Nun hat seine Ehefrau gegen ihn ausgesagt: Sie berichtet von jahrelangen schweren Misshandlungen in ihrer Ehe.


Windeck: Cannabisplantage in Wohnhaus entdeckt

Kürzlich wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen an einem Einfamilienhaus in Windeck-Opperzau gemeldet. Demnach ging von dem Gebäude starker Marihuanageruch aus. Eine Polizeistreife stellte tatsächlich klare Hinweise auf den Betrieb einer Cannabisplantage fest.


Raderlebnis Westerwald startet mit der 1. Tour

Bei herrlichem Fahrrad-Wetter begaben sich am Wochenende 29 begeisterte Radfahrer zu einem Raderlebnis im Westerwald. Für die Entdeckertour stehen noch weitere Termine an, um viele interessante Punkte in der Heimat kennenzulernen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


EAM zieht positive Jahresbilanz

Region. Auch in der Corona-Krise ist die EAM im Jahr 2020 ihrer Rolle als Energiepartner der Region gerecht geworden. „Das ...

In Region einzigartiger Kran in Siegen – Firma aus Elkenroth involviert

Siegen/Elkenroth. Ein 96 Tonnen schwerer und 90 Meter hoher Kran hebt Kälteanlagen an und setzt sie auf einem Dach des Marienkrankenhauses ...

Fachdiskussion: Die Geschäftsführung als Krisen- und Finanzmanager

Region. Eine Veranstaltungsankündigung des Dienstleistungunternehmens Etain lässt aufhorchen: Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ...

Wissen: Kleusberg wächst und investiert weiter

Wissen/Wisserhof. Das Unternehmen Kleusberg mit Stammsitz in Wissen/Wisserhof wächst seit vielen Jahren kontinuierlich in ...

„Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht…“

Hachenburg. „Weil das Helle Freude macht, und das Herz im Leibe lacht“, so prangt es auf den auf den originellen Etiketten ...

IHK: Vor Ort Beratung zur dualen Ausbildung

Koblenz. Diese und weitere Fragen werden bei den diesjährigen „AzubiSpots“ beantwortet in:
• Idar-Oberstein: am Mittwoch, ...

Weitere Artikel


Ambulanter Hospizdienst begleitet weiter und bildet Ehrenamtliche aus

Betzdorf. Die ausgebildeten Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Koordinatorinnen beraten laut Caritas, erledigen kleine Handreichungen ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 13 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach 13 Neuinfektionen von Mittwoch auf Donnerstag sind bislang 2110 Menschen im Kreis positiv ...

Online-Diskussion: Wald adé – der Westerwald stirbt

Wissen. Umfangreiche Fällungen wurden nötig und das heimische Holz wird zum Teil – um überhaupt noch Erträge zu erzielen ...

Verkehrsunfälle in Steinebach, Elkenroth und Weitefeld

Steinebach/Elkenroth/Weitefeld. Am Mittwoch, den 27. Januar, befuhr gegen 10.40 Uhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin mit ...

Gründungstreffen der Endometriose-Selbsthilfegruppe „Endosisters“ in Wissen

Wissen. Die Endosisters treffen sich an zwei Standorten: in Altenkirchen (jeden 3. Mittwoch im Monat) und in Wissen/Sieg ...

Keine Fahrerlaubnis und Schnee: Fahrten endeten in Daaden

Daaden. Am Mittwoch, den 27. Januar, kontrollierten Polizeibeamte im Ortsbereich Daaden einen Ford KA – und stellten fest: ...

Werbung