Werbung

Nachricht vom 28.01.2021    

Online-Diskussion: Wald adé – der Westerwald stirbt

Die Wälder in unserer Region haben schon massiv unter den Folgen des Klimawandels gelitten und es ist zu befürchten, dass dies in den nächsten Jahren nicht besser wird. Oft anzutreffende Mono-Kulturen haben die Anfälligkeit für Klimaveränderungen und Schädlingen noch erhöht.

Der Klimawandel setzt unserem Wald zu. (Foto: Wolfgang Tischler)

Wissen. Umfangreiche Fällungen wurden nötig und das heimische Holz wird zum Teil – um überhaupt noch Erträge zu erzielen – bis nach China verkauft. Im Rahmen seiner öffentlichen digitalen Gesprächsrunden tauscht sich Grünen-Direktkandidat Ulli Gondorf mit Nikolaus Graf Hatzfeld, Inhaber der Hatzfeld´schen Forstverwaltung, dem größten privaten Forstunternehmen in RLP, Friedrich Freiherr von Hövel, Vorsitzender des Waldbauvereins Altenkirchen, dem gemeinsamen Verband der waldbesitzenden Privatleute, Genossenschaften und Waldinteressentenschaften im Kreis Altenkirchen sowie weiteren Forst-, Holz-, und Klimafachleuten aus.

Jeder kann mitdiskutieren: Am Dienstag, den 2.Februar um 19 Uhr auf der Online Video-Plattform der Grünen (PM)

Lesen Sie auch:
Drohnenbilder zeigen Ausmaß des Waldsterbens


Mehr dazu:   Veranstaltungen  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Menschenmassen bei erster "Wir Westerwälder LandFrauen-Messe" in Puderbach

Puderbach. Als „Nicht zu unterschätzende Botschafterinnen des ländlichen Raums, die weit über die Landwirtschaft in die Gesellschaft ...

Strahlender Sonnenschein und zahlreiche Zuschauer - Jugendfeuerwehren zeigten ihr Können

Altenkirchen. Die Jugendlichen (10 bis 16 Jahre), rund 70 nahmen teil, sammelten sich mit den Einsatzfahrzeugen in einem ...

Gyrokopter-Absturz und weitere Verkehrsunfälle im Raum Betzdorf

Friesenhagen. Nach Angaben der Polizeidirektion Neuwied/Rhein stürzte am 13. April gegen 13 Uhr ein Traghubschrauber, auch ...

Die Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" entdecken das Sonnensystem

Schönstein/Sessenbach. Die fünf Kinder der integrativen Kindertagesstätte "Kleine Hände" der Lebenshilfe im Landkreis Altenkirchen ...

Betzdorf-Gebhardshain erhält über 250.000 Euro an Fördergelder für digitale Projekte

VG Betzdorf-Gebhardshain. Zur kontinuierlichen Ausgestaltung des "Netzwerks Digitale Dörfer Rheinland-Pfalz" erhält die Verbandsgemeinde ...

Pflegenotstand in Rheinland-Pfalz spitzt sich zu

Region. Frei Wähler fordern entschlossenes Handeln statt leerer Versprechungen, doch die Landesregierung zeigt sich zurückhaltend, ...

Weitere Artikel


Kolpingsfamilien sammeln fast 4200 Paar Schuhe

Gebhardshain. Würde man alle fast 4200 Paar Schuhe, die von den Menschen aus dem Dekanat Kirchen gespendet wurden, auftürmen, ...

Elternausschuss der Kita verteilt närrischen „Karneval in der Tüte“

Katzwinkel. Wie so vieles fällt auch der Karneval in der gewohnten Form in diesem Jahr ins Wasser - aber doch nicht ganz. ...

Rüddel: „Impfung birgt geringeres Risiko, als eine Infektion!“

Region. Dabei wurden nicht nur Fragen zum Fortgang des Lockdowns diskutiert, sondern auch die Entwicklungen der Impfstrategie ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 13 neue Infektionen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Nach 13 Neuinfektionen von Mittwoch auf Donnerstag sind bislang 2110 Menschen im Kreis positiv ...

Ambulanter Hospizdienst begleitet weiter und bildet Ehrenamtliche aus

Betzdorf. Die ausgebildeten Ehrenamtlichen und hauptamtlichen Koordinatorinnen beraten laut Caritas, erledigen kleine Handreichungen ...

Verkehrsunfälle in Steinebach, Elkenroth und Weitefeld

Steinebach/Elkenroth/Weitefeld. Am Mittwoch, den 27. Januar, befuhr gegen 10.40 Uhr eine 23-jährige Fahrzeugführerin mit ...

Werbung