Werbung

Nachricht vom 29.01.2021    

Wissener Schützenverein mit Nachwuchsförderpreis ausgezeichnet

Die Nachwuchs- und Talentförderung liegt dem Landessportbund Rheinland-Pfalz (LSB) und seinen mehr als 6.000 Vereinen angehörigen Vereinen am Herzen. Aus diesem Grund fördert der LSB über den Wettbewerb „Bäm Plopp Boom“ jährlich Vereine, die mit besonderem Engagement im Nachwuchsleistungssport aktiv sind - so nun auch den SV Wissen.

Wissen. Gefördert werden bestehende oder zu entwickelnde Projekte, bei denen entweder die Talentsuche oder die Talentförderung im Mittelpunkt stehen. Voraussetzung ist ein schlüssiges Konzept, welches die Entwicklung des Nachwuchsleistungssports im Verein unterstützt. Hierbei wird Wert auf Kreativität, Nachhaltigkeit und Zusammenarbeit mit anderen Organisationen gelegt. Die Preisgelder stammen aus den Erträgen der Lotterie „Glücksspirale“ sowie der Zusatzlotterie „Sieger-Chance“.

Mit dem Projekt „Gründung einer Talentfördergruppe für besonders talentierte Nachwuchssportler“ hat sich der Wissener Schützenverein im Jahr 2020 im Rahmen dieses Wettbewerbes beworben und wurde prompt als einer von 20 Vereinen mit einem Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro ausgezeichnet. Hauptaugenmerk der Talentfördergruppe des Wissener Schützenverein ist, Nachwuchssportlern, bei denen ein großes sportliches Potenzial erkennbar ist, eine bestmögliche und individuelle Förderung zu gewährleisten. Hierzu zählt neben der intensiven Trainingsbetreuung auch die Zurverfügungstellung persönlicher Schießsportausrüstung, in Form von Sportgeräten und Schießbekleidung. Für letzteres hat der Wissener Schützenverein eigens eine Förderrichtlinie mit entsprechenden Leasingangeboten erarbeitet. Dieses Projekt vereint zwei Vorteile: Bestmögliche Förderung der Nachwuchssportler und finanzielle Entlastung der Eltern bei der Beschaffung des nötigen Equipments.



Mittelfristiges Ziel der Talentfördergruppe ist die Integration der Talente in die Ligamannschaften sowie die Heranführung an die Landes- und Bundeskader. Erste Früchte das das Projekt bereits getragen.

Der Wissener Schützenverein freut sich, dass seine Nachwuchsarbeit nach dem Gewinn des „Grünen Bandes“ für hervorragende Talentförderung im Verein im Jahr 2019 nun eine weitere hochkarätige Auszeichnung erfährt. Es ist eine Bestätigung der Arbeit all derjenigen, die sich mit hohem Engagement dieser Aufgabe widmen. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Sie wollten eigentlich das 150-jährige Jubiläum feiern: Nach umfangreichen und jahrelangen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 hatte der Wissener Schützenverein das Fest auf den Sommer 2021 verschoben. Jetzt fällt die Party der Corona-Pandemie erneut zum Opfer. Das komplette Schützenfestprogramm wurde auf 2022 verschoben.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.


Corona im AK-Land: 14 neue Infektionen am Wochenende – Inzidenz bei 139,7

Am Sonntagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Freitag 14 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4061 Infektionen nachgewiesen. Als genesen gelten 3174 Menschen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Bilanz des Polizeipräsidiums Koblenz zum landesweiten Kontrolltag

Koblenz. Auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Koblenz fanden gestern in der Zeit von 7 Uhr bis 22 Uhr Kontrollen ...

Abbiegeunfall in Wissen mit mittlerem Sachschaden

Wissen. Gegen 16.25 Uhr war ein 72-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw Mercedes-Benz B200 auf der Bahnhofstraße in Wissen ...

Jahresauftakt startet mit üblichem Saisoneffekt: Arbeitslosenzahl steigt

Kreisgebiet. Passend zu den winterlichen Wetterverhältnissen in der Region weht auch auf dem Arbeitsmarkt derzeit ein eisiger ...

Wohnungsmarkt-Analyse für den Kreis Altenkirchen: Kein Wohnraum für Geringverdiener

Kreis Altenkirchen. „Bei den Mieten wird oft rausgeholt, was rauszuholen ist. Dabei bauen Vermieter auf die Job-Center‘ als ...

Tauwetter und Dauerregen: Erste Überschwemmungen in der Region

Mehren/Region. Der von den Wetterdiensten vorhergesagte Temperaturanstieg und die starken Regenfälle sorgten bereits am Donnerstagabend, ...

Firma Nimak unterstützt die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Wissen. Normalerweise sammeln die Betriebsratsmitglieder der Firma Nimak auf der jährlichen Weihnachtsfeiern unter den Mitarbeitern ...

Werbung