Werbung

Nachricht vom 31.01.2021    

Online-Solarkataster: Potenzial auf eigenem Dach abrufbar

Mit dem Online-Solarkataster stellt das Umweltministerium erstmals alle Dachflächen im Land flächendeckend dar und macht die Photovoltaiknutzung attraktiver.

Symbolfoto

Region. Es können alle Bürger mit wenigen Klicks ihr individuelles Solarenergiepotenzial berechnen und diese Information zentral abrufen. „Das landesweite Online-Solarkataster ist ein Meilenstein für unsere Solar-Offensive und die Energiewende im Land. Damit unterstützen wir Bürgerinnen und Bürger bei ihrem Klimaschutz-Engagement im Eigenheim. Denn das Online-Solarkataster erleichtert den Informationszugang durch eine niedrigschwellige Erstabschätzung für Gebäudeeigentümerinnen und Gebäudeeigentümer erheblich. Neben Bürgerinnen und Bürgern können gerade auch Unternehmen, Kommunen oder die Landwirtschaft das Solarkataster nutzen und ihr Potenzial ermitteln“, sagte Staatsministerin Anne Spiegel zum Start des Online-Solarkatasters.

Der integrierte Wirtschaftlichkeitsrechner ermöglicht in kürzester Zeit eine Abschätzung, ob sich eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage lohnen und für einen noch besseren Output zum Beispiel durch einen PV-Speicher, eine Wärmepumpe oder ein E-Auto ergänzt werden sollten. Das Ergebnis des Online-Solarkatasters kann als Grundlage für die nächsten Schritte zur Umsetzung einer PV-Anlage genutzt werden, wie etwa die Kontaktaufnahme zu einer Fachberatung oder die Auswahl eines Fachbetriebs.



Online-Solarkataster zeigt PV-Potenzial auf
Nach den Daten des Statistischen Landesamts gibt es im Land allein fast 1,2 Millionen Wohngebäude. Hinzu kommen etwa Gebäude von Kommunen, Unternehmen und der Landwirtschaft. „Das ist eine große Flächenressource für die Nutzung von Solarenergie. Mit dem Online-Solarkataster können alle Klimaschutz mit Energie vom eigenen Dach leichter umsetzen und den Nutzen transparent nachvollziehen. Um bis zum Jahr 2030 die Stromversorgung komplett aus Erneuerbaren Energien zu gewährleisten, müssen wir den PV-Ausbau etwa verdreifachen. Gerade private Anlagen spielen dabei eine große Rolle. Um unser Ziel zu erreichen, brauchen wir etwa 200.000 neue Anlagen sowohl auf den Dächern als auch in der Freifläche. Das Online-Solarkataster schafft dafür eine entscheidende Grundlage“, erläuterte Spiegel. Dabei schütze Energie aus Sonne nicht nur das Klima: Solarenergie kurbele die Konjunktur an, generiere Wertschöpfung und schaffe Arbeitsplätze im ländlich geprägten Rheinland-Pfalz, führte die Ministerin abschließend an.

Das Online-Solarkataster ist online hier abrufbar.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreis Altenkirchen: Inzidenz fällt erneut - Corona-Lockerungen zum Greifen nah?

Die für Lockerungen und Erleichterungen der Pandemie-Maßnahmen ausschlaggebende Sieben-Tages- Inzidenz liegt im rheinland-pfälzischen Durchschnitt bereits deutlich unter 100. Im AK-Land fällt der Wert am Donnerstag, 13. Mai, gemäß dem Landesuntersuchungsamt nun auf 110,2.


Verkehrsunfall: PKW kollidiert mit Wolf

Am Donnerstag, 13. Mai, kam es in der Mittagszeit im Kreis Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 8 zwischen Kircheib und Rettersen. Im abschüssigen Waldgebiet kollidierte ein PKW mit einem plötzlich die Fahrbahn querenden Wolf.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


Steinigers Küchengruß: „Alles lecker macht der Maibaum“

Der Chef der Klostergastronomie-Marienthal ist nach seiner krankheitsbedingten Auszeit zurück. Und seine Pause hat den Koch positiv beeinflusst. Er hat Inspiration in der Natur gefunden. Für die Leser erklärt er nun, wie man köstliche Westerwälder Birkenbeignets mit Raiffeisenbier-Schoko-Eis selbst zaubern kann.


Artikel vom 12.05.2021

Leserbrief: Impfen im Schneckentempo?

Leserbrief: Impfen im Schneckentempo?

"Wie wäre es, wenn das Land oder der Landkreis mal ein bisschen Dampf beim Impfen macht?" Das fragt sich Inge Kamps (67) aus Hamm in ihren Leserbrief zum Thema Corona-Impfung in der Region.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


IHK: Stimmung in Rheinland-Pfalz hellt sich auf

Koblenz. Der IHK-Konjunkturklimaindikator, in dem die derzeitige Lage und die Aussichten für die Zukunft verrechnet werden, ...

Neue Ausgabe des Wir Westerwälder Wirtschaftsmagazins erschienen

Dierdorf. „Das ‚WIR Magazin‘ erscheint jetzt in der 18. Ausgabe und wir freuen uns mit dieser Veröffentlichung ein gemeinsames ...

Andreas Haderlein: Wäller Markt kann europäisches Vorzeigemodell werden

Bad Marienberg. Es ehrt die Macher des Wäller Marktes, dass der Wirtschaftspublizist, Innovationsberater und Autor des Ratgebers ...

Jede vierte Stelle im AK-Land befristet – Gewerkschaft warnt

Kreisgebiet. Von rund 1.600 Arbeitsverträgen, die im zweiten Quartal neu abgeschlossen wurden, waren etwa 400 befristet, ...

Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung

Koblenz. Ermöglicht wurde dies durch die Novellierung des Berufsbildungsgesetz. Die IHK-Akademie Koblenz hat ihre Lehrgänge ...

Backhaus Hehl und Hachenburger Brauerei erfinden Bierretter-Brötchen

Müschenbach. Die Pandemie macht auch um die Westerwälder Unternehmen keinen Bogen, so traf der Lockdown ganz speziell die ...

Weitere Artikel


Zwei weitere Corona-Todesfälle – 15 neue Infektionen am Wochenende

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag gibt es mit Stand von Sonntagnachmittag (31. Januar, 14 Uhr) 15 neue Infektionen im ...

Grüne fordern für Stadt Betzdorf Klimaschutzkonzept

Betzdorf. In der nächsten Sitzung am 10. Februar soll der Stadtrat Betzdorf darüber entscheiden, ob Betzdorf ein Klimaschutzkonzept ...

"Föschber Jecken 2.0" erfreuen Niederfischbacher Kinder

Niederfischbach. Ein Zeichen des Zusammenhalts hatten die „Föschber Jecken“ bereits mit den „Karneval@Home-Paketen“ ausgesendet ...

Betzdorf: Falschgeld-Fund und Auffahrunfall

Betzdorf. Am Samstagmorgen (30. Januar) machte ein Passant bei einem Spaziergang in Betzdorf eine etwas andere Entdeckung. ...

Nächtliche Bootsfahrt auf der Nister könnte teures Nachspiel haben

Wissen. Als „leichtfertig und gefährlich“ bezeichnen die Bürgermeister der beiden Verbandsgemeinden Hamm und Wissen, Berno ...

Grüne im Kreis Altenkirchen laden zu digitalen Diskussionen

Kreisgebiet. „Dennoch suchen wir den Kontakt zu den Wähler*innen und bieten öffentliche digitale Veranstaltungen an“, heißt ...

Werbung