Werbung

Nachricht vom 31.01.2021    

"Föschber Jecken 2.0" erfreuen Niederfischbacher Kinder

Von Daniel-David Pirker

Der Karnevalsumzug ist gestrichen, aber Kamelle gibts in Niederfischbach trotzdem für die Kinder der Grundschule und der Kitas. Hunderte Tüten mit Süßigkeiten, aber auch weiteren Überraschungen, packten die "Föschber Jecken 2.0". Rund 280 Kinder werden nun also zumindest ein bisschen Karneval erleben können.

Hunderte Überraschungstüten hatten die Föschber Jecken gepackt. Wenn man schon eine solche Alternative zum ausgefallenen Karnevalszug anbietet, dann in Verkleidung. (Foto: Verein)

Niederfischbach. Ein Zeichen des Zusammenhalts hatten die „Föschber Jecken“ bereits mit den „Karneval@Home-Paketen“ ausgesendet (Artikel hier). Mit der Verkaufsaktion wollte der noch junge Verein einen Corona-konformen Spaß in den eigenen vier Wänden ermöglichen.
Nun legen die Jecken in der Asdorfgemeinde nach: Für die Niederfischbacher Kinder der W.E. Ketteler Grundschule, der kath. Kita St. Hildegard sowie der kommunalen Kita Sonnenschein hat der Karnevalsverein Karnevalstüten mit kleinen Überraschungen gepackt.

Mit Kamelle, Tröte, Luftschlangen und einem kleinen Stofftier möchten die Jecken auch den Kindern in dieser Session den Karneval nach Hause bringen. Ideengeber Mario Oswald, der zweiter Vorsitzender des Vereins ist, über die Aktion: „Wenn dieses Jahr kein Karnevalsumzug stattfinden kann, verteilen wir die Kamelle halt so an die Kinder.“



114 Tüten gingen am Sonntag (31. Januar) an die Grundschüler, die nicht nur ihre Zeugnisse und Aufgaben für das kommende Homeschooling abholen durften, sondern auch die kleine Karnevalsüberraschung. Und klar. Wenn man schon eine solche Alternative zum ausgefallenen Karnevalszug anbietet, dann in Verkleidung. Oswald war etwa als Obelix kostümiert.

An die beiden Kindertagesstätten werden jeweils rund 80 Karnevalstüten Ende der Woche ausgeliefert. Da die meisten Kinder aufgrund von Corona nicht in der Betreuung sind, werden die Tüten durch die Erzieher und Erzieherinnen nach und nach verteilt. Somit werden in Niederfischbach rund 280 Kinder zumindest ein bisschen Karneval zu Hause haben. „Föschbe Hau-Ruck!“ (ddp/PM)


Mehr zum Thema:    Karneval   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


IT - Weiterbildung auf Bachelorniveau – und mit hybridem Unterricht

Koblenz. Die Tätigkeitsfelder der Operative Professionals umfassen das Analysieren, das Optimieren sowie Gestalten von Geschäftsprozessen ...

Forderung von Kirchener Schulleiter: Gesundheitsschutz jetzt massiv ausbauen

Kirchen/Region. Versetzung gefährdet. Müsste der Leiter der Kirchener Grundschule der Landesregierung ein Zeugnis ausstellen, ...

Wo es Hilfen und Beratung gibt in schwierigen Zeiten

Kreis Altenkirchen. Die Bundeskanzlerin hat es nochmals klargemacht: Es sind die Familien, die eine große Last in der Pandemie ...

Grüne fordern für Stadt Betzdorf Klimaschutzkonzept

Betzdorf. In der nächsten Sitzung am 10. Februar soll der Stadtrat Betzdorf darüber entscheiden, ob Betzdorf ein Klimaschutzkonzept ...

Zwei weitere Corona-Todesfälle – 15 neue Infektionen am Wochenende

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Freitag gibt es mit Stand von Sonntagnachmittag (31. Januar, 14 Uhr) 15 neue Infektionen im ...

Online-Solarkataster: Potenzial auf eigenem Dach abrufbar

Region. Es können alle Bürger mit wenigen Klicks ihr individuelles Solarenergiepotenzial berechnen und diese Information ...

Werbung