Werbung

Nachricht vom 01.02.2021    

Feierliche Weihe der neuen Bruderschaftsfahne in Gebhardshain

Kein Schützenfest mit Kirmes – das hat es seit der Gründung der Schützenbruderschaft in Gebhardshain im Jahr 1932 gegeben. Eine positive Nachricht in diesen Zeiten stellt nun die Anschaffung einer neuen Bruderschaftsfahne dar. Jetzt konnte sie im Rahmen eines Gottesdienstes feierlich geweiht werden.

Die feierliche Fahnenweihe fand im Rahmen eines Gottesdienstes statt. (Foto: Verein)

Gebhardshain. Aufgrund der Pandemie mussten Schießwettkämpfe und Veranstaltungen der Gebhardshainer Schützenbruderschaft abgesagt werden. Auch das traditionelle Schützenfest mit Kirmes in Gebhardshain fiel dem Virus zum Opfer. So etwas hat es seit der Gründung der Schützenbruderschaft im Jahre 1932 in ähnlicher Form nicht gegeben. Mit diesem eher bitteren Rückblick leiten die Schützen eine aktuelle Pressemitteilung ein – um kurz darauf über eine positive Nachricht zu informieren.

Seit einiger Zeit versuchen die Aktiven des Vereins nämlich Ersatz für die 45 Jahre alte, teils irreparabel beschädigte, Bruderschaftsfahne anzuschaffen. Doch das Vorhaben sei immer wieder am Kassenstand der Bruderschaft gescheitert. Im letzten Jahr konnte schließlich die Finanzierung gestemmt werden dank Spenden, die laut Bruderschaft offenbar großzügig ausfielen.

In Zusammenarbeit mit der Karlsruher Firma „Fahnen-Kreisel GmbH“ konnte ein bezahlbarer Ersatz beschafft werden. Es handelt sich hierbei nicht mehr um eine schwere, gestickte Stofffahne, sondern um einen Abdruck der alten Fahne. Dabei wurde das Layout der Vorder- und Rückseite weitestgehend übernommen. Im Frühjahr 2020 war es dann soweit: Die neue Fahne traf in Gebhardshain ein.



Die Fahnenweihe konnte aus den bekannten Gründen zeitnah nicht gefeiert werden.
Der Vorstand entschloss sich daher, dies unter den jetzt geltenden Einschränkungen durchführen zu wollen.

Die feierliche Fahnenweihe fand im Rahmen eines Gottesdienstes am Sonntag, 24. Januar 2021, in der Pfarrkirche Maria Magdalena in Gebhardshain durch den Bruderschafts-Präses Pfarrer Reuschenbach statt. Die Bruderschaft hofft, die Fahne eventuell beim Schützenfest 2021 offiziell vorstellen zu können. Abschließend dankt der Verein seinen Spendern und Gönnern. (Red./PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Sie wollten eigentlich das 150-jährige Jubiläum feiern: Nach umfangreichen und jahrelangen Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr 2020 hatte der Wissener Schützenverein das Fest auf den Sommer 2021 verschoben. Jetzt fällt die Party der Corona-Pandemie erneut zum Opfer. Das komplette Schützenfestprogramm wurde auf 2022 verschoben.


Polizei Wissen meldet mehrere Unfälle

Ein Zusammenstoß, ein Motorradunfall und eine Trunkenheitsfahrt: Die Polizei Wissen meldet mehrere Vorfälle auf Straßen am vergangenen Wochenende. Dabei zog sich ein Motorradfahrer schwere Verletzungen zu.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Siegener Kinderuni: Von Menschenaffen und immer leichter werdenden Autos

Siegen. Die neue Staffel der Kinderuni Siegen startet am 2. März digital. Oberthema: „3, 2, 1…, gibt weniger manchmal mehr ...

Uwe Steinigers Küchengruß: Mach mal Cheese(-cake), oder alles Käse(-kuchen)?!

So überlieferten Schriftgelehrte, dass seine zänkische Frau Xanthippe während eines Gastmahls einen ihrer gefürchteten Wutanfälle ...

Ohne Fahrerlaubnis, ohne Versicherung, aber unter Drogen vor Polizei geflüchtet

Flammersfeld. Gegen 14.30 fuhr der Motorroller aus einer Seitenstraße auf die Beamten zu. Nach Missachtung von Anhaltezeichen ...

Tauwetter, Regen und Hochwassergefahr im Westerwald

Region. Im Laufe des Februars werden "die Tage merklich länger". Zu Beginn des Monats liegt die lichte Tageslänge bei uns ...

Zeitlos: Corona sei verflucht!

Region. Das heutige Aufwachen und der Blick auf die Uhr versetzten mich in Schockzustand, denn die Uhr zeigte 5 vor 12 an, ...

Fahrservice aus der Verbandsgemeinde Hamm zum Impfzentrum nach Wissen

Hamm. Selbst fährt man nicht mehr, für den ÖPNV und die Wege zur Haltestelle ist man nicht mehr gut genug zu Fuß, die Kinder ...

Werbung