Werbung

Nachricht vom 03.02.2021    

neue arbeit: Dauerbrenner „Spurwechsel“ auch 2021 im Maßnahme-Katalog

Die Jubiläums-Auflage des Dauerbrenners im vielfältigen Bildungsangebot des gemeinnützigen Vereins ‚neue arbeit e.V.‘ mit Hauptsitz in Altenkirchen hat Erwartungen geschürt.

Kim Prieur ist guter Dinge, dass sich der positive Trend im Spurwechsel-Angebot im zweiten Corona-Jahr fortsetzt. (Foto: hwl)

Wissen. „Gemessen an den vorgegebenen Zielen des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes RLP, zwei der Fördergeber für das Bildungsangebot „Spurwechsel“, war das vergangene Jahr eines der Erfolgreichsten. Es ist uns gelungen, viele der jungen Menschen auf ihrem Weg in Richtung einer schulischen Weiterbildung oder in eine Ausbildung, eines der obersten Ziele des Projektes, zu begleiten. Für andere Teilnehmende führte ihr Weg in eine Arbeitsaufnahme. Auch dieses Ziel konnten wir in diesem Jahr sehr erfolgreich umsetzen und dies alles trotz Corona.

Auch in 2021 wird das Projekt dank der Förderung durch den ESF, das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Demografie RLP und der Jobcenter im AK-Kreis angeboten. So können wir auch in diesem Jahr wieder monatlich 28 flexibel besetzbare Plätze zur Verfügung stellen, um jungen Menschen bis 25 mit und ohne Schulabschluss Hilfestellung bei den ganz wichtigen ersten Schritten in Richtung Beschäftigungsfähigkeit zu geben oder ihnen – im besten Fall – im letzten, entscheidenden Schritt über die selbst gesteckte Ziellinie zu einer Ausbildung und zu einer Arbeit zu verhelfen“, sagt Kim Prieur.

Die Messlatte für 2021 liegt hoch: Denn von den 24 jungen Frauen und 52 jungen Männern, die im Laufe des vergangenen Jahres beim 10. Spurwechsel-Projekt des Vereins ‚neue arbeit e.V.‘ mit von der Partie waren, hatten 32 ihr Klassenziel bereits vorzeitig erreicht und 25 die bewährte Maßnahme zum Jahresende erfolgreich zu Ende gebracht. 13 der 32 Frühaussteiger haben eine versicherungspflichtige Beschäftigung aufgenommen, 20 haben eine Ausbildung oder schulische Weiterbildung begonnen. Zudem gab es einen vorzeitigen Wechsel in eine andere Maßnahme.

Wie lässt sich das positive Ergebnis vor dem Hintergrund der Corona-bedingten Einschränkungen seit März 2020 erklären? Prieur: „Vor allem durch die hervorragende Zusammenarbeit im gesamten Team, dem ESF, dem MSAGD Rheinland-Pfalz und den Jobcentern des Kreis Altenkirchen. Sie haben sehr flexibel reagiert, nachdem abzusehen war, dass unter Corona-Bedingungen mit Hybrid-Unterricht, mit dem kompletten Verzicht auf Präsenzunterricht im 1. Lockdown im Frühjahr und im 2. Lockdown seit November und den in einigen Bereichen gravierenden Einschnitten in der Projektarbeit oder im Bereich der Praktika vieles anders läuft als in den vergangenen Jahren. Zudem haben wir in dieser Zeit große Fortschritte mit unserer Online Schulungsplattform gemacht, die es uns heute möglich macht, uns täglich mit den jungen Menschen auszutauschen und auch in fixen Zeitfenstern strukturiert mit ihnen zu arbeiten. Das klappt recht gut, weil wir damit ein Medium zur Hand haben, das in andere soziale Netzwerke eingebunden ist, in denen junge Menschen heute unterwegs sind.“



Die verpflichtenden Praktika der ‚Spurwechsler‘ von vier bis 12 Wochen lassen sich indes nicht digital oder online ersetzen. Prieur: „Hier ist die Flexibilität der Teilnehmenden und von uns gefragt, denn von Betrieben in Kurzarbeit, im Pflegebereich, im medizinischen Bereich oder in der Gastronomie ist in diesen Zeiten verständlicherweise nicht zu erwarten, dass sie uns Praktikumsplätze zur Verfügung stellen. Hier müssen wir abwarten, wie sich die Situation in den Altenheimen, in den Arztpraxen und im Alltag entwickelt und Alternativen, also Praktika in anderen Bereichen, suchen und finden.“

Das Bildungsangebot ‚Spurwechsel‘ wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), durch das Land Rheinlan-Pfalz (Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demogafie) und des Jobcenters Kreis Altenkirchen gefördert. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Laub ist kein Müll!

Region. Die Nutzer der Geräte tragen zum Eigenschutz oft Gehörschutz, Nachbarschaft und Passanten müssen den Krawall ungeschützt ...

Altenkirchener Knotenpunkt L 267/K 40: Ausbau beginnt am 2. November

Altenkirchen. Seit knapp über einem Jahr ist die bestens „runderneuerte“ K 40 zwischen der Einmündung der Büchnerstraße (Altenkirchener ...

Corona im Kreis Altenkirchen: Einschränkungen vorerst nicht in Sicht

Kreis Altenkirchen. Die Corona-Statistik am Montag, den 25. Oktober: Insgesamt haben sich seit Pandemiebeginn 5924 Menschen ...

Filmreif Kino: Für Menschen in den besten Jahren

Hachenburg. Der Film erzählt mit großer Sorgfalt für seine Figuren die Geschichte einer starken, unabhängigen Frau – zwischen ...

Kaminbrände: So verhält man sich richtig

Katzwinkel/Region. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Katzwinkel hat es sich auf die Fahne geschrieben, in regelmäßigen ...

Epileptischer Anfall: Verkehrsunfall zwischen Elkenroth und Weitefeld

Elkenroth/Weitefeld. Der Polizeiinspektion Betzdorf wurde am Samstag, den 23. Oktober, gegen 7.50 Uhr ein Verkehrsunfall ...

Weitere Artikel


Zeugen gesucht: Unbekannte entsorgen illegal Altöl

Katzwinkel. In der Zeit von Samstag, 30. Januar, bis zu Montag, 1. Februar, 18.55 Uhr, entsorgten unbekannte Täter kurz hinter ...

Tauschmarkt in der AWB Abfall-App und auf der Website

Altenkirchen. Leider landen bundesweit viele funktionstüchtige und z.T. noch neuwertige Gegenstände in der Abfalltonne oder ...

Mit der Kreisvolkshochschule Altenkirchen zum Sportbootführerschein

Altenkirchen. Der Sportbootführerschein Binnen ist vorgeschrieben zum Führen von Sportbooten auf den Binnenschifffahrtsstraßen ...

Begegnungscafé 'friends' Altenkirchen: ToGo-Fenster und Wochenmarkt

Altenkirchen. Die Öffnungszeiten sind:
Donnerstag, 01.04..2021 von 9 bis 13.30 Uhr

Das Angebot zum Mitnehmen am ToGo-Fenster ...

Westerwälder Rezepte: Feurige Hähnchenkeulen mit Blechkartoffeln

Feurige Gewürze machen Hähnchen und Kartoffeln zu einem wärmenden Wintergericht.

Zutaten für 4 Personen:
4 Hähnchenkeulen
Olivenöl
3 ...

Kunstforum Westerwald: Ausstellungserlös für „Neue Mitte Weyerbusch“

Altenkirchen. Jeden Monat ist ein anderer Künstler dran, mit seinen Arbeiten das Fenster zu gestalten. So bietet sich den ...

Werbung