Werbung

Nachricht vom 08.02.2021    

Bis kommendes Wochenende wird Westerwald zum Eiskeller

Von Wolfgang Tischler

Zwischen tiefem Luftdruck über Mittel- und Südeuropa und einem kräftigen Hoch über dem Nordmeer strömt mit einer östlichen Strömung zunehmend arktische Polarluft in den Westerwald.

Der Winter hat den Westerwald voll im Griff. Foto: Wolfgang Tischler

Region. Der Schneefall hat am heutigen Montag nachgelassen, nur noch vereinzelt fallen Flocken. Die Temperaturen sind kontinuierlich zurückgegangen. Dies geht in der Nacht auch weiter. Es gibt strengen Frost, der über Schneeflächen bis minus zwölf Grad erreichen kann. Verbreitet ist weiter mit Glättegefahr zu rechnen.

Der Dienstag präsentiert sich überwiegend stark bewölkt, wobei es gelegentlich auflockern kann. Gebietsweise kann es leicht flocken. Der Wind kommt weiter aus Nordost und lässt die Temperaturen noch kälter anfühlen. Auch entlang des Rheins bleibt es bei Dauerfrost. Hier kommt die Temperatur auf höchstens minus fünf Grad. In Bad Marienberg bleibt das Thermometer bei minus sieben Grad stehen. Die Nachttemperaturen sind entsprechend minus neun beziehungsweise minus 14 Grad. Über Schneeflächen kann es noch kälter werden.

Der Mittwoch zeigt sich wolkig, wobei die Sonne ab und an durch die Wolken schaut. Die Temperaturen sind ähnlich wie am Dienstag. Der Ostwind lässt die gefühlten Temperaturen noch deutlich niedriger erscheinen. Es heißt sich dick anziehen, wer raus gehen muss. So mancher Hund könnte beim Gassigehen auch ein Mäntelchen vertragen.



Der Donnerstag kommt vielfach heiter herüber. Schnee dürfte aus heutiger Sicht nicht fallen. Die Temperaturen gehen leicht nach oben, aber es herrscht im gesamten Westerwald und am Rhein weiterhin Dauerfrost.

Am Freitag soll es dann sonnig werden. Trotzdem ist weiterhin Dauerfrost angesagt. In der klaren Nacht gehen die Temperaturen wieder richtig in den Keller, besonders über den Schneeflächen. Da können dann schon mal minus 16 bis minus 20 Grad erreicht werden.
woti

-----------
Alles rund um das Wetter in der Region finden Sie auch auf unserer Facebook-Page "Westerwaldwetter". Zudem gibt es die Möglichkeit, sich in unserer Facebook-Gruppe "Wettermelder Westerwald" zum aktuellen Wetter mit tollen Fotos auszutauschen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Mehr dazu:   Wetter  
Lokales: Wissen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


A-Jugend Wisserland nach Elfmeterschießen bei der JSG Rhein-Westerwald eine Runde weiter

Wissen. Die Führung der Heimmannschaft in der 45. Minute konnte Fynn Schlatter zwar noch in der Nachspielzeit der ersten ...

Lkw Auflieger brannte auf der A3 bei Krunkel: Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr

Krunkel. Die ersten eintreffenden Kräfte der Feuerwehren konnten den Brand eines Lkw bestätigen. Es war im Bereich des Aufliegers ...

Kind kurzzeitig vermisst und glücklicherweise schnell wiedergefunden

Unkel. Am Abend des 7. Dezembers ging bei der Polizei in Linz am Rhein gegen 17 Uhr ein panischer Notruf einer Mutter ein, ...

Helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwald

Wissen/Sieg. Im Jahr 2007 wurde der AK-Kurier für den Landkreis Altenkirchen ins Leben gerufen, um die Menschen in der Region ...

Hamm erhält 200000 Euro Landeszuwendung für Ortskernsanierung

Hamm. Ausgehend von förderfähigen Gesamtkosten in Höhe von 266.667 Euro entspricht dies einem Fördersatz von 75 Prozent. ...

Steinbuschanlage in Wissen soll Babyschaukel bekommen

Wissen. Vorausgegangen war ein Schreiben aus dem August einer Familie auf Errichtung einer Babyschaukel im Mehrgenerationenpark ...

Weitere Artikel


Reicht Wasser im Boden schon aus? - Intelligentes Wassermanagement gefragt

Anhausen. Aber reichen diese Niederschläge aus, um die Bodenwasservorräte und auch den Grundwasserstand wieder aufzufüllen? ...

Kreistag entscheidet: Kreisumlage sinkt um einen Prozentpunkt

Altenkirchen. Home-Schooling, Home-Office und nun auch Home-Municipal-Meeting: Viele Mitglieder des Kreistages Altenkirchen ...

Feuerwehr stellt Politik auf Prüfstand

Region. Feuerwehrleute und alle anderen Rheinland-Pfälzer können in den sogenannten „Wahlprüfsteinen“ nun selbst nachlesen, ...

Vandalismus vorm Kirchener Casa und Profi-Bettler in Niederfischbach

Kirchen/Niederfischbach. Wie die Polizei aktuell berichtet, kam es in der Nacht des 30. Januars um 3.30 Uhr zu Vandalismus ...

Drei weitere Corona-Todesfälle – Britische Mutation am Kirchener Krankenhaus

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Beginn der Pandemie zählt man 2219 laborbestätigte Infektionen mit dem Erreger im Kreis, das ...

Matthias Reuber (CDU): „Probleme erkennen und klar benennen“

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Eine wohnortnahe und flächendeckende Gesundheitsversorgung ...

Werbung