Werbung

Nachricht vom 09.02.2021    

Alsdorf und Mudersbach: Verletzungen bei Randalierer und Polizisten

In den letzten Tagen wurden der Polizei unabhängig voneinander gleich zweimal randalierende Männer gemeldet. In Mudersbach verletzte sich einer der beiden beim Krawallmachen selbst. Die Festnahme des anderen Randalierers in Alsdorf hatte hingegen einen leichtverletzten Beamten zur Folge.

Symbolfoto Archiv

Alsdorf/Mudersbach. Am Montag, den 8. Februar, wurde der Polizei gegen 19.45 Uhr eine alkoholisierte Person gemeldet, die offenbar an einem Einkaufsmarkt in Alsdorf randalierte. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den 33-Jährigen vor Ort antreffen. Bei der sich anschließenden Feststellung der Identität missachtete der Mann laut Polizeimeldung fortwährend das Abstandsgebot und die Anordnungen der Beamten. Dabei beleidigte und diffamierte er die Einsatzkräfte.

Im weiteren Verlauf der polizeilichen Maßnahmen musste er unter Zwangsmitteleinsatz zur Dienststelle und zur Blutprobenentnahme verbracht werden. Dabei versuchte er einen Beamten zu beißen. Nach der Blutentnahme des alkoholisierten Beschuldigten erfolgte die Verbringung in die Gewahrsamsräume der Dienststelle. Ein Beamter wurde bei der Maßnahme leichtverletzt und musste im Krankenhaus ambulant behandelt werden. Gegen den 33-Jährigen wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.



Mudersbach: Randale enden für Krawallmacher im Krankenhaus

Der Polizei Siegen war der 32-Jährige bereits als Beteiligter einer Körperverletzung aufgefallen. Nun, in der Nacht des 7. Februars trat er offenbar erneut negativ in Erscheinung. In der entsprechenden Meldung gibt die Polizei als Tatzeit 1.11 Uhr an. Der polizeilich bekannte Mann schlug diesmal Krawall an einem Anwesen in Mudersbach. In dem Fall war es aber nur er selbst, der körperlichen Schaden davontrug, wie später auffiel, als ihn Beamte in Gewahrsam nahmen. Denn beim Randalieren verletzte sich der stark alkoholisierte Mann – so sehr, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste und dort sogar stationär aufgenommen wurde. (Red./PM)


Mehr dazu:   Blaulicht  
Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Landfrauen im Bezirk Altenkirchen laden nach Panarbora bei Waldbröl ein

Altenkirchen. Vom Meter hohen Aussichtsturm hat man zudem eine wunderbare Sicht auf das Bergische Land. Eine Anmeldung ist ...

Fahrrad for Future: 22 Radfahrer nahmen an der Rundfahrt durch Altenkirchen teil

Altenkirchen. Mehr als 15 fahrradfahrende Menschen können sich im Straßenverkehr wie ein einziges Fahrzeug bewegen, wenn ...

Zahlreiche Themen bei der Jahreshauptversammlung der Wisserland-Touristik

Wissen. Der Vorsitzende Matthias Weber begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde, ...

Geänderte Verkehrsführung während der Niederfischbacher Kirmes

Region. Vom 20. bis 23. August wird für den genannten Zeitraum eine Einbahnstraßenregelung in Fahrtrichtung Ortsmitte beziehungsweise ...

Schnäppchenjäger aufgepasst - Kita Löwenzahn Katzwinkel lädt zum Basar

Region. Einlass für Schwangere mit gültigem Mutterpass ist bereits ab 11.30 Uhr. Es werden gut erhaltene Kinderkleidung in ...

Ein Jahr nach der Flut: Kreisvolkshochschule besucht das Ahrtal

Region. Teilbereiche des ehemaligen Regierungsbunker im Ahrtal stehen den Besuchern offen, laden Jung und Alt aus aller Welt ...

Weitere Artikel


Corona-Pandemie im Kreis: Insgesamt sieben britische Mutationen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Beginn der Pandemie zählt man im Kreis 2224 laborbestätigte Infektionen mit dem Erreger, das ...

Leistungsschau Regionale Wisserland muss erneut verschoben werden

Wissen. Aufgrund des Verlaufes der Corona-Pandemie gehen die Veranstalter davon aus, dass der mit den Ausstellern seinerzeit ...

Energietipp zum Unterdach: winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Kraniche kehren aus dem Süden zurück und rasten auch bei uns

Koblenz. „Sie sind gut hörbar und auch optisch ein echtes Naturspektakel“, so Uwe Hüser, der Präsident der Struktur- und ...

Hilfsappell nach Mainz soll auf Ungleichbehandlung hinweisen

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Sie wenden sich deshalb mit einem offenen Brief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer und senden ...

Die Planungen für die DRK Klinik im Westerwald gehen zügig voran

Altenkirchen/Hachenburg. Neben dem finanziellen Aspekt spielte auch die schwierige personelle Situation in beiden Häusern ...

Werbung