Werbung

Nachricht vom 09.02.2021    

Corona-Pandemie im Kreis: Insgesamt sieben britische Mutationen nachgewiesen

Die Zahl der im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung Verstorbenen steigt laut Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen am Dienstagnachmittag, 9. Februar, auf 59: In der Verbandsgemeinde Wissen ist ein 72-jähriger Mann gestorben.

(Symbolbild)

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Beginn der Pandemie zählt man im Kreis 2224 laborbestätigte Infektionen mit dem Erreger, das sind fünf mehr als am Vortag. 2080 Menschen sind geheilt. Stationär behandelt werden derzeit zwölf Frauen und Männer aus dem Landkreis. 85 Personen sind aktuell mit dem Coronavirus infiziert. Das Landesuntersuchungsamt (LUA) meldet die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis am Dienstag mit einem Wert von 45,0. Das Land liegt bei 57,1.

Im Zusammenhang mit den nachgewiesenen Infektionen mit einer Mutation am Kirchener Krankenhaus gibt es neue Ergebnisse: Zu den bislang bekannten sechs Infektionen mit einer Mutation kommt ein weiterer Fall im familiären Umfeld eines Betroffenen hinzu. Bei allen sieben Personen hat die Feintypisierung ergeben, dass sie mit der britischen Virus-Mutation infiziert sind.



Die aktualisierte Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen
Zahl der seit Mitte März 2020 kreisweit Infizierten: 2224
Steigerung zum 8. Februar: +5
Aktuell Infizierte: 85
Geheilte: 2080
Verstorbene: 59
in stationärer Behandlung: 12
7-Tage-Inzidenz: 45,0
Impfzentrum Wissen: 1990 Erstimpfungen, 1130 Zweitimpfungen

Der Überblick nach Verbandsgemeinden
Altenkirchen-Flammersfeld: 778/+3
Betzdorf-Gebhardshain: 437
Daaden-Herdorf: 261
Hamm: 168
Kirchen: 348/+2
Wissen: 232

(PM)


Mehr zum Thema:    Coronavirus   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Region


Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Region. Bereits im Frühjahr 2020 warnten die ersten Naturforscher vor einer drohenden Umweltkatastrophe. Der Grund: Aus Gründen ...

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Betzdorf / Daaden. Schon am Morgen war in Betzdorf ein verkratzter PKW auf einem Firmengelände in der Hermann-Goetze-Straße ...

Energietipp: Wärmespeicherung wichtiger als Dämmung?

Kreis Altenkirchen. Wie schnell sich ein Speicher entlädt, hängt von der Speichermasse, der Oberfläche, der Dämmung und den ...

Netzwerk „LGBT*IQ“ im Kreis Altenkirchen lädt zum Fachdiskurs

Region. Das neu gegründete Netzwerk „LGBT*IQ“ des Landkreises Altenkirchen sowie die Kooperationspartner die ev. Landjugendakademie, ...

Westerwaldwetter ist am kommenden Wochenende durchwachsen

Region. Das unangenehme Kälte-Gefühl hat uns bislang im Monat April nicht getäuscht. Der launische Monat kam außerordentlich ...

Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Birken-Honigsessen/Schützenkamp. Bereits seit 1924 besteht Demeter e.V. als ältester Bio-Anbauverband Deutschlands. Demeter ...

Weitere Artikel


Leistungsschau Regionale Wisserland muss erneut verschoben werden

Wissen. Aufgrund des Verlaufes der Corona-Pandemie gehen die Veranstalter davon aus, dass der mit den Ausstellern seinerzeit ...

Energietipp zum Unterdach: winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Eine Branche am Corona-Abgrund: Friseur im großen Video-Interview

Alsdorf/Region. Seit Mitte Dezember haben Friseurläden geschlossen. Während der Schwarzmarkt für Friseurinnen und Friseure ...

Alsdorf und Mudersbach: Verletzungen bei Randalierer und Polizisten

Alsdorf/Mudersbach. Am Montag, den 8. Februar, wurde der Polizei gegen 19.45 Uhr eine alkoholisierte Person gemeldet, die ...

Kraniche kehren aus dem Süden zurück und rasten auch bei uns

Koblenz. „Sie sind gut hörbar und auch optisch ein echtes Naturspektakel“, so Uwe Hüser, der Präsident der Struktur- und ...

Hilfsappell nach Mainz soll auf Ungleichbehandlung hinweisen

Altenkirchen/Neuwied/Montabaur. Sie wenden sich deshalb mit einem offenen Brief an Ministerpräsidentin Malu Dreyer und senden ...

Werbung