Werbung

Nachricht vom 09.02.2021    

Eine Branche am Corona-Abgrund: Friseur im großen Video-Interview

Von Daniel-David Pirker

VIDEO | Die Friseur-Branche trifft der Lockdown besonders hart. Ganz Deutschland diskutiert, ob die Salons wieder öffnen sollen. Im großen Video-Interview gibt der Geschäftsführer eines Friseurgeschäfts aus Alsdorf unbequeme Einblicke in einen gefährdeten Berufszweig.

"Irgendwann kommt man an die Grenzen des Nervlichen." Friseur André Thomas (rechts) schildert Reporter Daniel Pirker stellvertretend für die Branche seine schwierige Situation. (Fotos: Screenshot)

Alsdorf/Region. Seit Mitte Dezember haben Friseurläden geschlossen. Während der Schwarzmarkt für Friseurinnen und Friseure wächst, sind für André Thomas die Grenzen des Nervlichen erreicht. Das sind nur zwei Erkenntnisse eines spannenden Gesprächs, das AK-Kurier-Reporter Daniel Pirker mit dem Betreiber eines Friseursalons in Alsdorf führte. Thomas strahlte einerseits Hoffnung aus - gab aber auch düstere Einblicke in eine Branche, der Schlimmes droht. (Daniel-D. Pirker: Redaktion, Moderation, Antonio Martini: Kamera, Schnitt, Idee)


Mehr zum Thema:    Coronavirus    Handwerk   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


"futureING 2021": Oberstufenschüler schnupperten Ingenieurs-Luft

Ingelbach/Kreisgebiet. Morgens einen frisch gemahlenen Kaffee trinken und dann mit dem Auto, Bus oder Zug zur Arbeit bzw. ...

„Goldener Herbst“: Arbeitslosigkeit in Kreisen Altenkirchen und Neuwied gesunken

Region. „Goldener Herbst auch auf dem regionalen Arbeitsmarkt“ – so hat die Arbeitsagentur Neuwied ihre Einschätzung zum ...

342 Ausbildungs-Absolventen für herausragende Abschlüsse ausgezeichnet

Koblenz. Bei der „Bestenehrung Ausbildung“ am Mittwoch im Kurfürstlichen Schloss Koblenz gratulierte Susanne Szczesny-Oßing, ...

Hochwasserkatastrophe in Adenau: Autohaus Siegel in Bruchertseifen sammelte Spenden

Bruchertseifen. Bei dem Spendenbetrag von über 482 Euro bleibt es nicht, wie der Pressemitteilung des Autohauses Siegel zu ...

Countdown: Start der „ABOM DIGITAL 2021“

Region. Über die App „Talentefinder“ können Schüler, Jugendliche und Studierende an der „ABOM DIGITAL“ teilnehmen. Eine Anmeldung ...

Geisweider Flohmarkt mit neuen Zeiten im Winter

Siegen-Geisweid. Der beliebte monatliche Geisweider Flohmarkt findet ab November später statt. Die neuen Marktzeiten sind ...

Weitere Artikel


Damit niemand auf dem Weg in die Zukunft verloren geht

Neuwied. Doch sie dürfen auf Unterstützung hoffen: Mit der „Berufsberatung im Erwerbsleben“ (BBiE) will die Arbeitsagentur ...

Westerwälder Rezepte: Rheinische Mutzen zu Karneval

Mutzen sind ein traditionelles Fettgebäck, das an den Karnevalstagen in aller Munde ist. Sie werden oft mit Mutzenmandeln ...

Marienthaler Forum: Zoom-Meeting zu Dietrich Bonhoeffer

Wissen. Klein hat vor kurzem ein Buch veröffentlicht mit dem Titel "Bonhoeffer – Christus finden – Stationen seines Lebens ...

Energietipp zum Unterdach: winddicht und durchlässig

Kreis Altenkirchen. Meist fällt bei der Unterdachkonstruktion die Entscheidung zwischen einer sogenannten Unterspannbahn, ...

Leistungsschau Regionale Wisserland muss erneut verschoben werden

Wissen. Aufgrund des Verlaufes der Corona-Pandemie gehen die Veranstalter davon aus, dass der mit den Ausstellern seinerzeit ...

Corona-Pandemie im Kreis: Insgesamt sieben britische Mutationen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Seit Beginn der Pandemie zählt man im Kreis 2224 laborbestätigte Infektionen mit dem Erreger, das ...

Werbung