Werbung

Nachricht vom 15.10.2010    

Festival mit einer “zärtlichen Kampfansage”

20 Jahre jung und doch gehört das Festival „Folk & Fools“ schon zu den ganz traditionsreichen Kleinkunstfestivals in Rheinland-Pfalz. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Wirges laden für Samstag, 20. November gemeinsam zur 20. Auflage des „Festival of Folk & Fools“ ein. Außergewöhnliche Blasmusik, internationaler A-Cappella-Gesang sowie Artistik und Clownerie stehen dieses Mal auf dem Programm. Der Kartenvorverkauf beginnt am 25. Oktober.

"Zärtliche Kampfansage" aus Mannheim: Die Blassportgruppe Südwest.

Wirges. Mit VOICE MALE aus Belgien wird das Jubiläumsfestival von den Popstars des A-Cappella-Gesangs eröffnet. Die sechs smarten Sänger kommen nach Tourneen durch viele europäische Länder jetzt erstmals in den Westerwald. In der neuen Show geht Voice Male unter dem Titel „Voice Male at the movies“ mit dem Publikum ins Kino und singt sich durch die Filmgeschichte.

„Einfach herrlich“, so das Urteil der Kritiker zu EXTRA-ART. Die beiden Clowns und Artisten lassen die Zuschauer wieder zum Kind werden, das staunt, lacht, atemlos wartet, was da auf der Bühne passiert. Das Duo überzeugt durch fesselnde Bühnenpräsenz, ausgefeilte Mimik, atemberaubende Jonglagen, kraftstrotzende Artistik und sprühende Komik.

Zum Abschluss des Jubiläumsfestivals gibt es eine “zärtlichen Kampfansage an die volkstümliche Blasmusik” mit der BLASSPORTGRUPPE SÜDWEST aus Mannheim. Da trifft musikalische Seriosität auf Satire, brachialer Big-Band-Sound auf Gänsehautflair, Michael Jackson auf Johannes Brahms. Das alles verpackt in ausgetüftelten Arrangements und virtuos dargeboten von zehn Ausnahmemusikern.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 18,- €. Karten sind ab 25.10. bis zum 19.11. (Vortag) zu bekommen in Montabaur: Schuhhaus Schulte (Kirchstr. 28), in Wirges: bft-Tankstelle und Buchhandlung Meurer (Bahnhofstraße). An der Abendkasse kostet der Eintritt 20,- €. Ermäßigung (15,- €) ist nur an der Abendkasse möglich. Begrenzte Kartenreservierungen zum Abendkassenpreis per Telefon unter 02602/950830 oder im Internet unter karten@kleinkunst-mons-tabor.de. Beginn im Bürgerhaus Wirges ist um 19.30 Uhr, Einlass um 19.00 Uhr. Platzreservierungen sind leider nicht möglich.

Unterstützt wird das 20. „Festival of Folk & Fools“ vom Land Rheinland-Pfalz und der Kreissparkasse Westerwald. Weitere Infos im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie bei Uli Schmidt, Tel. 06439/909227 oder uli@kleinkunst-mons-tabor.de. Auf der Internetseite gibt es jetzt auch ein Gästebuch für Lob und Anregungen, aber auch Kritik.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Festival mit einer “zärtlichen Kampfansage”

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Weitere Artikel


Schüler der BBS Wissen erlebten London hautnah

Wissen. Die Schüler der Höheren Berufsfachschule Fremdsprachen und Bürokommunikation sowie Organisation und Büromanagement ...

"Natürlich für die Zukunft unserer Region"

Wissen. "Landwirtschaft im Wisserland - natürlich für die Zukunft unserer Region." Das Motto des 7. Wissener Wirtschaftstreffens ...

Pokal des "Budenzaubers" war heiß umkämpft

Betzdorf. Gut 100 Spieler und Zuschauer betrachteten in der Halle des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf beim zweiten ...

Rat: Spendenkasten am Friedhof aufstellen

Emmerzhausen. Dieser Tage fand unter Vorsitz von Ortsbürgermeister Peter Kröller eine Sitzung des Ortsgemeinderates Emmerzhausen ...

Topfit im Bewerbungs-ABC

Wissen. 13 Jugendliche verzeichneten die Verbandsgemeinde Wissen und die Westerwald Bank beim Herbst-Durchgang der seit mehreren ...

Interaktiver Streifzug durch den Landkreis

Altenkirchen. Ein Klick genügt und die Rundreise beginnt: Der Westerwaldsteig, die Grube Bindweide und der Wochenmarkt in ...

Werbung