Werbung

Nachricht vom 11.02.2021    

Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen): Bestandsgarantie für Krankenhäuser

Den ÖPNV stärken, die Forstwirtschaft unterstützen und eine Garantie für den Fortbestand der Krankenhäuser in der Fläche – das fordert Anna Neuhof. Wie die anderen Kandidierenden für den neuen Landtag hatten wir sie gebeten, sich vorzustellen. In ihren Antworten erklärt die Kirchenerin auch, wieso ihre Partei für sie immer alternativlos war.

Anna Neuhof (Bündnis 90/Die Grünen) (Foto: Kandidatin)

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Im Landtag möchte ich den Kreis Altenkirchen und die Interessen der Menschen vertreten. Da möchte ich gestaltend mitwirken und Verantwortung übernehmen. Wie bisher setze ich mich für eine bessere (digitale) Infrastruktur und den Klimaschutz ein. Meine Kenntnisse der Arbeit im Landtag, aber auch in der Kommunalpolitik, sind eine gute Grundlage für meine weitere politische Tätigkeiten.

Was muss sich in Rheinland-Pfalz dringend verändern?

Das Wahlalter muss dringend von 18 auf 16 Jahre gesenkt werden. Außerdem muss weiterhin verstärkt und offensiv alles getan werden, um die Wähler*innen zu überzeugen, dass die AfD keine Alternative ist.

Was wollen Sie konkret im Wahlkreis verändern? Wie wollen Sie vorgehen?

Wichtig ist mir die Bestandsgarantie für die Krankenhäuser in der Fläche, insbesondere für das Krankenhaus in Kirchen. Des Weiteren muss der ÖPNV, jetzt als kommunale Pflichtaufgabe, mit den nötigen finanziellen Mitteln ausgestattet werden. Als Herzensangelegenheit setze ich mich für eine fachliche, aber auch finanzielle Unterstützung in der Forstwirtschaft ein, um nachhaltig und ökologisch sinnvoll die enormen Waldschäden zu bewältigen.

Deshalb sind Sie in die Partei eingetreten, für die Sie als Kandidatin antreten:

Die Grünen sind für mich als Partei immer alternativlos gewesen. Insbesondere das Eintreten gegen Rechts, vor allem aber auch die ökologischen und sozialen Grundsätze entsprechen meiner persönlichen Haltung.

Worüber können Sie lachen?

Über Situationskomik, auch wenn ich selbst betroffen bin.

Was löst bei Ihnen Frust aus oder macht Sie sogar wütend?



Unverbesserliche, die besonders jetzt während der Coronapandemie, bewusst Ängste schüren. Oft gepaart mit Demokratiefeindlichkeit und Fake News wird versucht, unser freiheitliches und demokratisches Zusammenleben zu erschüttern.

Welche Schlagzeile würden Sie gerne mal lesen?

„AfD scheitert an der 5%-Hürde"

Deshalb sollten die WählerInnen mir Ihre Stimme geben:

Ich will verlässliche Ansprechpartnerin für die Menschen sein und mit Leidenschaft meine Region in Mainz vertreten.

Anna Neuhof im Profil:
Wohnort: Kirchen
Geburtsdatum: 12.01.52
Familienstand: ledig

Beruflicher Lebenslauf/ Ausbildung: Krankenschwester mit Zusatzqualifikation Psychiatrie – ausgeübt im stationären und ambulanten Bereichen, viele Jahre in Leitungsfunktion. Erfahrungen im Bereich Werbung und Druckereiwesen und im Bereich Büro.
Politischer Werdegang: Anfänge in den sozialen Bewegungen der 80er und 90er Jahren, Mitgliedschaft bei den Grünen, Landtagsabgeordnete in RLP 2011-2016, Fraktionssprecherin im Kreistag Altenkirchen und VG-Rat Kirchen, Vorstandssprecherin im Kreisverband der Grünen Altenkirchen und im Ortsverband Betzdorf-Gebhardshain und Kirchen

Gesellschaftliches Engagement und Vereinsaktivitäten: Fördermitglied DRK Kirchen und Freiwillige Feuerwehr Kirchen, Mitglied in den Vorständen „Neue Arbeit Altenkirchen“, und Landfrauen Bezirk Betzdorf, Beirat Ev. Landjugendakademie, Tierpatenschaft Tierpark Niederfischbach

Hobbys: gemeinsames Kochen, Krimis

Drei Lieblingsorte im Wahlkreis: Rote Kapelle bei Friesenhagen, mein Zuhause, höher gelegene Orte mit Blick über das Land

Vorbilder: Menschen im Alltag, die sich engagieren und die ihren Mitmenschen ohne Vorurteile begegnen


Mehr zum Thema:    Landtagswahl 2021    Bündnis 90/Die Grünen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.




Aktuelle Artikel aus Politik


Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Weitere Artikel


Christian Chahem (FDP): „Wir brauchen einen Digitalisierungsschub!“

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Bis jetzt habe ich natürlich vor allen Dingen kommunalpolitisch ...

Interview mit Friseur: Unveröffentlichtes Material geht ans Herz

Alsdorf/Region. Der Lockdown wurde verlängert. Eine Ausnahme bilden die Friseure, die ab 1. März unter Auflagen öffnen dürfen. ...

Lockdown: FDP-Politiker aus Betzdorf und Neuwied loten Perspektive aus

Betzdorf/Neuwied. Am Freitag, den 12. Februar, findet ab 18 Uhr das nächste Instagram-Live-Format der heimischen FDP-Bundestagsabgeordneten ...

Corona-Pandemie: So geht es an den Schulen weiter

Region. Nach der gestrigen Konferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten/innen (Wir berichteten), wurden heute die ...

19 neue Corona-Infektionen - Kreisweit bislang 20 Mutationen nachgewiesen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Stationär behandelt werden elf Personen aus dem Landkreis. 115 Frauen und Männer sind aktuell mit ...

Premiere für Westerwälder Filmstars

Dierdorf. „Die wunderschöne Natur, unsere leistungsstarke Wirtschaft und die freundliche Nachbarschaft in den drei Landkreisen ...

Werbung