Werbung

Nachricht vom 12.02.2021    

Online-Diskussion: Wir brauchen ein bedingungsloses Grundeinkommen – wirklich?

Ulli Gondorf, Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen, setzt sich schon seit Jahren für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Alle Bürger sind eingeladen, mit ihm und anderen über Vor- und Nachteile zu diskutieren.

Kreis Altenkirchen. Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens ist faszinierend: Jede/r Bürger*inn in Deutschland erhält monatlich einen Grundbetrag ausbezahlt, ohne dafür etwas tun zu müssen. Man könnte also jegliche Arbeit einstellen und einfach nichts tun. Man könnte sich sozialen Aufgaben widmen, man könnte endlich Projekte realisieren oder Dinge tun, die einem richtig viel Spaß machen. Die oft menschunwürdigen Harz IV Zahlungen könnten wegfallen und die Verwaltungen könnten sich erfreulicheren Aufgaben zuwenden.

Ulli Gondorf, Landtagskandidat von Bündnis 90/Die Grünen setzt sich schon seit Jahren für ein solches Grundeinkommen ein. „Ich finde die Idee faszinierend, denn auch wenn es Menschen geben würde, die vielleicht nichts tun würden, so zeigen doch erste Feldversuche, dass die meisten Menschen anfangen, ihr Leben glücklicher zu leben und Dinge tun, die der gesamten Gesellschaft helfen. Das wäre auch gleichzeitig eine perfekte Förderung von Kunst in jeder Form, denn alle, die Kunst schaffen oder in diesem Bereich arbeiten, erhalten eine Art von Grundsicherung. Damit wäre die Unterstützung in zukünftige Krisen oder Pandemien gar nicht erst nötig, weil es sie schon gäbe.“

Gemeinsam mit Ulli Gondorf diskutieren an diesem Abend eine Vertreterin des Vereins Mein Grundeinkommen, der bereits seit Jahren befristete Grundeinkommen verlost und praktische Erfahrungen einspeisen kann und einige Kulturschaffende, die jetzt im Lokdown in die Sozialhilfe abgedrängt zu werden drohen. Daniel Köbler, sozialpolitischer Sprecher der Grünen-Landtagsfraktion ist Fachpolitischer Gast zu diesem spannenden und kontrovers diskutierten Thema. Daniel gehört zu den Gründungsmitgliedern des bundesweiten Grünen Netzwerks Grundeinkommen und der gesamte Landesverband der Grünen in Rheinland-Pfalz steht seit Jahren positiv zu einem Grundeinkommen. „Ein Grundeinkommen garantiert allen das soziokulturelle Existenzminimum. Damit wird soziale Teilhabe gestärkt. Gerade im ländlichen Raum kann dies auch Potenziale freisetzen für Gründungen, Kultur und Landwirtschaft, wenn die Menschen nicht mehr gezwungen sind für Erwerbsarbeit ihre Region zu verlassen. Als Sozialpolitiker unterstütze ich Ulli Gondorf dafür aus voller Überzeugung“, sagt Daniel Köbler.



Schalten Sie sich ein! Diskutieren Sie mit!
Dienstag, 16. Februar 2021 um 19 Uhr


Kostenloser Zugang unter diesem Link: https://zoom.us/j/91752535091?pwd=dGV4Nnp6aitQYWFXTUpaVmJuSzJNdz09#success

(PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Politik


20 Landeslisten für die Bundestagswahl in Rheinland-Pfalz eingereicht

Mainz/Region. Die 20 Parteien sind:
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
2. Sozialdemokratische Partei ...

Weeser (FDP): „Bundesregierung hat beim Katastrophenschutz versagt“

Region. Nicht erst seit der Bundespressekonferenz am Montag, den 19. Juli, sei klar, dass die Bundesregierung offenbar keine ...

Wirtschaftspolitik nach Krise: CDU-Nachwuchs fordert mehr Mut

Region. Dass die Corona-Pandemie wie ein „Brennglas“ auf sämtliche Politikfelder und Organisationsprozesse wirke, lasse sich ...

Selbach hat nun eigene Ortsflagge

Selbach/Wissen. „Es ist mir ein Anliegen, die Urkunde persönlich zu überreichen“, sagte Enders. Es sei ein starkes Zeichen ...

Wissener Stadtteilgespräch auf dem Alserberg stieß auf großes Interesse

Wissen. Start war am städtischen Waldfriedhof, wo der Mitarbeiter des Bauhofes, Stefan Weidenbruch, ein neues und attraktives ...

Grüne auf Tour im Westerwald: Kritik an bürokratischen Hürden

Region. Der Kreisverband der Grünen hatte die grüne Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner eingeladen, die Firma Mann Naturenergie ...

Weitere Artikel


Großaufgebot der Feuerwehren bei Dachstuhlbrand in Etzbach – Haus unbewohnbar

Etzbach. Der Brand breitete sich in Richtung Kamin weiter aus. Das Feuer wurde zunächst im Innenangriff durch mehrere Trupps ...

Wohin geht es mit unserer deutschen Sprache?

7 Uhr - wake up
"Hi, Kids, Hi, Oma!" - Oma: "Ich bin nicht high."

Im Pyjama Drink mixen, Smoothie - ist easy.
Nach ...

Katzwinkel - Glück Auf! „Die Sitzung kann beginnen“

Katzwinkel. Im letzten Jahr zog Sturmtief „Yulia“ mit Wind und Wetter am Karnevalswochenende über Deutschland und ließ mancherorts ...

Am Wochenende sonnig und weiter kalt

Region. Am vergangenen Wochenende sind die Temperaturen auf Tauchstation gegangen und es gab stellenweise heftigen Eisregen. ...

Bewegung im Homeoffice

Region. Wer zuhause arbeitet, hat es nicht weit vom Bett an den Schreibtisch. Und bleibt dort erst mal. Bis der Laptop wieder ...

Ein sehr sensibler Bereich: Das Jugendamt und die Corona-Krise

Altenkirchen. Was macht ein Jugendamt? Klare Frage, relativ kurze Antwort und herunter gebrochen auf das der Altenkirchener ...

Werbung