Werbung

Nachricht vom 14.02.2021    

Krisensichere Strukturen für KMU und Soloselbstständige

INFORMATION | Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie steht die Arbeitswelt vor starken Herausforderungen. Arbeitgeber aus kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Soloselbstständige sind als Krisenmanager gefordert. Das Projekt Phönix gibt kostenlos Unterstützung.

Logo

Emmelshausen. „Phönix“, gefördert durch das Arbeitsministerium Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, unterstützt sie darin, sich sicher aufzustellen.

Die erste von zehn Phönix-Veranstaltung findet am 10. März um 15.30 Uhr in Emmelshausen statt. Nach der Begrüßung durch Stadtbürgermeisterin Andrea Mallmann und Verbandsgemeindebürgermeister Peter Unkel spricht Dipl.-Betriebswirt Alexander von Mezynski über den „Aufbau krisensicherer Strukturen für KMU und Soloselbstständige“.

Er sieht Krisen als Chance, neue Wege zu gehen. Die Voraussetzungen sollten stimmen, dazu gehören unter anderem: Notfallpläne, definierte Prozesse, effektives Führen auf Distanz, Workflow und Team-Arbeit im Home-Office, wirksames Selbstmanagement, psychische Gesundheit und nicht zuletzt kontinuierliches Netzwerken.

Termin Phönix-Auftaktveranstaltung:
Datum: 10. März 2021, 15.30 Uhr
Ort: 56281 Emmelshausen
Je nach aktueller Situation als Präsenz- und Online-Veranstaltung
Thema: „Aufbau krisensicherer Strukturen für KMU und Soloselbstständige“
Teilnahme: Kostenlos
Anmeldung: Bis 9. März2021 bei Inge Wolf, E-Mail: i.wolf@etain-gesundheit.de
Gerne können Sie auch mit Begleitung teilnehmen (bitte in der Anmeldung vermerken).



Projekthintergrund: Projektträger ist ETAIN. Phönix wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Ihre Ansprechpartnerin:
Projektleiterin Frau Inge Wolf
Hinter dem Rathaus 2, 56283 Halsenbach
Telefon: 017642098506
E-Mail: i.wolf@etain-gesundheit.de (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Neue Infos zum schweren Verkehrsunfall in Niederdreisbach

Am Sonntagabend (26. September) hatte sich ein schwerer Verkehrsunfall ereignet auf der Landesstraße 280 zwischen Schutzbach und Niederdreisbach. Zwei Autos waren kollidiert. Einer der Fahrer musste mit einem Rettungshubschrauber in die Klinik gebracht werden. Die Polizei liefert nun weitere Hintergründe.


Corona: Kreis Altenkirchen stabil in Warnstufe 1

Seit letztem Freitag (24. September) haben sich laut Kreisverwaltung im AK-Land acht Personen mit dem Corona-Virus infiziert. Insgesamt sind nun am Montag, den 27. September, 199 Menschen positiv auf das Virus getestet. Gemäß der Leitindikatoren liegt der Landkreis stabil in der untersten Warnstufe.


Wahlkreis Neuwied gleich mit vier Abgeordneten im Bundestag vertreten

Mit knappem Vorsprung hatte sich Erwin Rüddel (CDU) zum vierten Mal das Direktmandat für den Wahlkreis Neuwied sichern können. Doch über die Landeslisten ihrer Parteien sind noch weitere drei Kandidaten in den Bundestag eingezogen. Insgesamt werden die Landkreise Neuwied und Altenkirchen also mit gleich vier Abgeordneten in Berlin vertreten sein.


Martin Diedenhofen auf dem Weg nach Berlin

Es war am Wahlabend ein knappes Rennen um das Direktmandat für den Landkreis Altenkirchen/Neuwied. Die beiden Kandidaten Martin Diedenhofen (SPD) und Erwin Rüddel (CDU) lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit wechselnden Führungen.


Wissen: Polizei und VG kooperieren für mehr Sicherheit

Die kürzlich stattgefundene Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung "Sicherheit in der Region Wisserland" zwischen der Polizei und der Verbandsgemeinde Wissen soll für eine noch bessere Verzahnung der Ordnungshüter sorgen - und damit auch das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung steigern. Die Weichenstellung hierfür begann bereits im vergangenen Jahr.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Daaden: Heimatshoppen war Erfolg, aber mehr Beteiligung gewünscht

Daaden. „Die Aktionstage zeigen einfach nur das in Daaden immer noch Vielfalt geboten und genutzt wird,“ sagt Samy Luckenbach, ...

Germania in Wissen: Neue Betreiber stellen sich vor

Wissen. Was in den letzten Tagen schon über verschiedene Medien an die Öffentlichkeit trat, wurde anlässlich eines offiziellen ...

„‚Betzdorfs neues Innenstadtquartier‘ in Region einzigartiges Projekt“

Betzdorf. . „Mit ‚Betzdorfs neuem Innenstadtquartier‘ werden wir ein in der Region einzigartiges Projekt umsetzen und unsere ...

"Heimat shoppen" in Wissen: Gewinner wurden ermittelt

Wissen. Nachdem es bei dem diesjährigen „Heimat shoppen“ Mitte September eine Vielzahl von Kunden nach Wissen zog und ein ...

Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Wissen. Das dürfte die Wissener und viele Menschen in der Umgebung interessieren: Informationen auf den Internetseiten der ...

Professionelle Fahrzeugaufbereitung: Aktionskreis Daaden freut sich über neues Mitglied

Daaden. „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, erzählt der gebürtige Daadener Emrah Dogan stolz. Um seine Leidenschaft ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Insektenschutzgesetz stößt auf unterschiedliche Resonanz

Region. Der überall registrierte massive Insektenschwund zeigt den Stress der Ökosysteme mit weitreichenden Folgen. Neben ...

Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: 30 neue Infektionen am Wochenende

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der aktuell positiv getesteten Personen liegt bei 155. Bei insgesamt 32 Personen wurde ...

Elkenroth: Mann aus VG Hachenburg auf Drogenfahrt mit vereisten Autoscheiben

Elkenroth. Am späten Samstagabend (12. Februar) erregt ein Pkw die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife in Elkenroth. Der ...

Kontrollen Richtung Daaden und Niederfischbach: Fast 60 km/h zu schnell unterwegs

Betzdorf. Am Freitag, den 12. Februar, führten Beamte der Polizeiinspektion Betzdorf im Zeitraum zwischen 10 und 18 Uhr Geschwindigkeitskontrollen ...

Nicole nörgelt… über Valentinsrituale

Region. Schon klar, dass sich Verliebte auf diesen Tag freuen, an dem sie ohne schiefe Blicke in Herzchen und rosa Luftballons ...

Werbung