Werbung

Nachricht vom 17.09.2007    

Fusion weist Weg in die Zukunft

Autohaus Kamp und die EAW GmbH in Wissen sind jetzt eine Firma. Alle Verträge sind unter Dach und Fach und Geschäftsführung wie Mitarbeiter blicken optimistisch in die Zukunft.

dieter und jochen ermert

Wissen. Dieter Ermert und Sohn Jochen sowie das 18-köpfige Mitarbeiterteam des Autohauses Kamp - EAW GmbH haben allen Grund zur Freude. Die Fusion beider ehemals getrennter Firmen am gleichen Standort in Wissen ist gelungen und alle Verträge sind unter Dach und Fach.
"Weder für unsere Kunden noch für die Mitarbeiter unsere Hauses ändert sich mit der Fusion etwas", erklärte Seniorchef Dieter Ermert. Er hat die wechselvollen Geschicke des Autohauses Kamp in Wissen und später in Betzdorf miterlebt. Als im Jahr 2001 die Kamp Automobile GmbH in Wissen mit SEAT, KIA und AUDI an den Start ging, schlug insgeheim auch die Geburtsstunde der Ermert Automobile GmbH mit der Marke SKODA. Sie wurde dann mit dem Neubau im Jahr 2004 realisiert.
Zum kompletten Angebot in Wissen zählt seit Mitte des Jahres auch wieder VW. Jochen Ermert und sein Team freuten sich riesig, als die VW-Serviceverträge unterzeichnet wurden und die VW-Fahnen wieder in Wissen wehten. Die Verschmelzung beider Firmen zur Kamp - EAW GmbH vereinfacht Lager- und Buchhaltung und minimiert die Kosten für die bislang getrennten Systeme.
Jochen Ermert ist Geschäftsführer, er hat die mit dem Erwerb der restlichen Kamp-Anteile der insolventen Betzdorfer Niederlassung die Vorraussetzungen für die Fusion geschaffen. Ein hartes Stück Arbeit, allein 15 Verträge mussten notariell besiegelt werden. Der 66-jährige Seniorchef denkt mit Schrecken an diesen gigantischen bürokratischen Aufwand, den man erfolgreich hinter sich brachte. "Alle Mitarbeiter zogen an einem Strang und wurden laufend zur Fusion unterrichtet. Wir haben unser gemeinsames Ziel, 600 Fahrzeuge in 2007 zu verkaufen fest vor Augen und wollen es erreichen", erklären Vater und Sohn.
Im Jahr 2001 begannen Jochen Ermert und sechs Mitarbeiter in Wissen mit der Kamp Automobile GmbH, jetzt ist das Team auf 18 Personen angewachsen. Dazu gehören natürlich auch Auszubildende - eine Bürokauffrau und drei Kfz-Mechatroniker sind in der Lehre.
xxx
Foto: Dieter (rechts) und Jochen Ermert haben es geschafft: Die Fusion der Kamp Automobile und der EAW GmbH zu einer gemeinsamen starken Firma am Standort Wissen.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Fusion weist Weg in die Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


14-Jähriger schlägt mit Baseballschläger auf Kontrahenten ein

Für die Polizei Betzdorf war es wieder ein ereignisreiches Wochenende, wie aus einer Mitteilung vom Sonntagmorgen, 12. Juli, hervorgeht. Unter anderem mussten sich die Beamten mit einem Fall von Körperverletzung befassen, an dem ein betrunkener 14 Jahre alte Junge beteiligt war.


Wehmut bleibt: Auch ohne Schützenfest feiert der SV Wissen

Eigentlich hätte es eines der größten Feste in Wissen werden sollen, aber das Schützenfest musste in diesem Jahr abgesagt werden. Dies ist besonders in Anbetracht des Jubiläums traurig, sind sich alle Beteiligten einig. „Wir haben für das 150+1-Jubiläumsjahr 2021 bereits die Programmpunkte festmachen können. Es wird dann ein rauschendes Fest“, verspricht Geschäftsführer Jürgen Thielmann.


Region, Artikel vom 10.07.2020

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Frontalzusammenstoß

AKTUALISIERT. Am Freitag, 10. Juli, gegen 19.55 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 256, zwischen den Ortslagen Altenkirchen und Neitersen, ein schwerer Verkehrsunfall. Hierbei wurde ein Motorradfahrer tödlich verletzt.


Domstürmer am Kloster Marienthal garantierten gute Laune

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „KulturGenussSommer“ der Verbandsgemeinde Hamm gastierte die Kölner Band „Domstürmer“ am Kloster Marienthal. Am Freitag, 10. Juli, war die lange Suche nach einer Parkmöglichkeit bereits Hinweis auf den Besucherandrang. Lange vor Beginn des Konzertes waren der Biergarten der Klostergastronomie und die angrenzenden Bereiche gut gefüllt.


Es wird gebaut und gebaut in Wissen und alles liegt im Plan

Aus der gemeinsamen Sitzung des Bauausschusses und des Ausschusses für Umwelt und Stadtentwicklung gab es auch viele weitere Informationen um das bauliche Geschehen in Wissen. So ist auch die Baustelle der Altstadtbrücke einen näheren Blick wert – vielleicht bei einem Kaltgetränk bei der ortsansässigen Gastronomie.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Neue App: Wissener Handel geht digital aus der Coronakrise

Wissen. Die App „Kwikk-Deal“ solle Einzelhändlern die Möglichkeit bieten, ihr Angebot übersichtlich in einer Art Fenster ...

Betzdorfs Bürgermeister informiert sich im Weltladen

Betzdorf. Daher informierte sich Herr Geldsetzer über das Produktangebot des Weltladens, das in der gesamten Lieferkette ...

Freisprechung der Tischler-Innung des Kreises Altenkirchen

Betzdorf. „Ihr habt mit dem Bestehen der Gesellenprüfung eine Grundlage erworben, auf der Ihr weiter aufbauen könnt. Der ...

Regionale Produzenten von Hygiene-Artikeln gehen gemeinsame Wege

Scheuerfeld. Dies brachte Rainer Jung, den regionalen Geschäftsführer und Netzwerker des Bundesverbandes mittelständische ...

Deutschlands größte virtuelle Abiparty live aus dem Weekend Club Berlin

Region. Traurige Aussichten, doch die Volksbanken Raiffeisenbanken eröffnen eine äußerst positive Perspektive: mit der Unterstützung ...

Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Altenkirchen. Die lokalen Gremien geben Gas, um das geplante Fachmarktzentrum am Altenkirchener Weyerdamm Wirklichkeit werden ...

Weitere Artikel


Gigantische Wasserwand errichtet

Region. Geschafft: Der Versuch, die größte Wasserwand der Welt herzustellen , ist am vergangenen Samstag geglückt. Jugendfeuerwehren ...

Vom Korn zur gesunden Brotzeit

Region. Der Landfrauenverband und die Ernährungsberatung am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel nutzen ...

Daaden: Kreisverkehr statt Ampel?

Daaden. Die Verkehrssituation im Daadener Land war Thema eines gemeinsamen Gespräches zwischen dem Landtagsabgeordneten Dr. ...

Genossen viele Jahre in der Partei

Kreis Altenkirchen. Beim jüngsten SPD-Regionalparteitag in Emmelshausen wurden auch einige Genossinnen und Genossen aus dem ...

Chorkinder probten mit großem Eifer

Altenkirchen. Einen erfolgreichen Probentag hatte der Kreiskinderchor am Wochenende in Altenkirchen. Die Kooperation von ...

Zerstörungswut an der Hauptschule

Wissen. Mehrere Sachbeschädigungen meldet die Wissener Polizeiwache vom Schulhof der Konrad-Adenauer Hauptschule. Unbekannte ...

Werbung