Werbung

Nachricht vom 17.09.2007    

Fusion weist Weg in die Zukunft

Autohaus Kamp und die EAW GmbH in Wissen sind jetzt eine Firma. Alle Verträge sind unter Dach und Fach und Geschäftsführung wie Mitarbeiter blicken optimistisch in die Zukunft.

dieter und jochen ermert

Wissen. Dieter Ermert und Sohn Jochen sowie das 18-köpfige Mitarbeiterteam des Autohauses Kamp - EAW GmbH haben allen Grund zur Freude. Die Fusion beider ehemals getrennter Firmen am gleichen Standort in Wissen ist gelungen und alle Verträge sind unter Dach und Fach.
"Weder für unsere Kunden noch für die Mitarbeiter unsere Hauses ändert sich mit der Fusion etwas", erklärte Seniorchef Dieter Ermert. Er hat die wechselvollen Geschicke des Autohauses Kamp in Wissen und später in Betzdorf miterlebt. Als im Jahr 2001 die Kamp Automobile GmbH in Wissen mit SEAT, KIA und AUDI an den Start ging, schlug insgeheim auch die Geburtsstunde der Ermert Automobile GmbH mit der Marke SKODA. Sie wurde dann mit dem Neubau im Jahr 2004 realisiert.
Zum kompletten Angebot in Wissen zählt seit Mitte des Jahres auch wieder VW. Jochen Ermert und sein Team freuten sich riesig, als die VW-Serviceverträge unterzeichnet wurden und die VW-Fahnen wieder in Wissen wehten. Die Verschmelzung beider Firmen zur Kamp - EAW GmbH vereinfacht Lager- und Buchhaltung und minimiert die Kosten für die bislang getrennten Systeme.
Jochen Ermert ist Geschäftsführer, er hat die mit dem Erwerb der restlichen Kamp-Anteile der insolventen Betzdorfer Niederlassung die Vorraussetzungen für die Fusion geschaffen. Ein hartes Stück Arbeit, allein 15 Verträge mussten notariell besiegelt werden. Der 66-jährige Seniorchef denkt mit Schrecken an diesen gigantischen bürokratischen Aufwand, den man erfolgreich hinter sich brachte. "Alle Mitarbeiter zogen an einem Strang und wurden laufend zur Fusion unterrichtet. Wir haben unser gemeinsames Ziel, 600 Fahrzeuge in 2007 zu verkaufen fest vor Augen und wollen es erreichen", erklären Vater und Sohn.
Im Jahr 2001 begannen Jochen Ermert und sechs Mitarbeiter in Wissen mit der Kamp Automobile GmbH, jetzt ist das Team auf 18 Personen angewachsen. Dazu gehören natürlich auch Auszubildende - eine Bürokauffrau und drei Kfz-Mechatroniker sind in der Lehre.
xxx
Foto: Dieter (rechts) und Jochen Ermert haben es geschafft: Die Fusion der Kamp Automobile und der EAW GmbH zu einer gemeinsamen starken Firma am Standort Wissen.



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Fusion weist Weg in die Zukunft

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Neues Vorstandsmitglied der Maler- u. Lackierer-Innung Altenkirchen

Altenkirchen. So berichtete der Obermeister über im vergangenen Jahr stattgefundenen Aktivitäten der Innung (wie z.B. der ...

Wirtschaftsförderer im Kreis treffen sich regelmäßig

Kirchen/Kreisgebiet. Dieses Mal trafen sich die Wirtschaftsförderer in den Räumen der Verbandsgemeindeverwaltung Kirchen. ...

Handel und eCommerce: IT- und Digital-Stammtisch trifft sich wieder am 10. Dezember

Wissen. Passend zum Ende November stattgefundenen „Black Friday“ und der damit verbundenen Rabattschlacht, stellt sich die ...

Backhaus Hehl aus Müschenbach erhält Landesehrenpreis

Mainz/Müschenbach. Ausgezeichnet wurden Betriebe, die handwerklich backen, Fachkräfte beschäftigen und ausbilden. Darunter ...

Weitere Artikel


Gigantische Wasserwand errichtet

Region. Geschafft: Der Versuch, die größte Wasserwand der Welt herzustellen , ist am vergangenen Samstag geglückt. Jugendfeuerwehren ...

Vom Korn zur gesunden Brotzeit

Region. Der Landfrauenverband und die Ernährungsberatung am Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum Westerwald-Osteifel nutzen ...

Daaden: Kreisverkehr statt Ampel?

Daaden. Die Verkehrssituation im Daadener Land war Thema eines gemeinsamen Gespräches zwischen dem Landtagsabgeordneten Dr. ...

Genossen viele Jahre in der Partei

Kreis Altenkirchen. Beim jüngsten SPD-Regionalparteitag in Emmelshausen wurden auch einige Genossinnen und Genossen aus dem ...

Chorkinder probten mit großem Eifer

Altenkirchen. Einen erfolgreichen Probentag hatte der Kreiskinderchor am Wochenende in Altenkirchen. Die Kooperation von ...

Zerstörungswut an der Hauptschule

Wissen. Mehrere Sachbeschädigungen meldet die Wissener Polizeiwache vom Schulhof der Konrad-Adenauer Hauptschule. Unbekannte ...

Werbung