Werbung

Nachricht vom 18.10.2010    

SSG-Volleyballerinnen gegen Saarlouis ohne Chance

Nach zwei Siegen wurden die Regionalligistinnen der SSG Etzbach auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. In Saarlouis geb es eine deutliche 0:3 Niederlage.

Etzbach/Saarlouis. Die Volleyball-Regionalligistinnen der SSG Etzbach haben ihren Höhenflug zunächst beendet. Nach einem fulminanten Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen landeten die Etzbacherinnen in Saarlouis wieder auf dem Boden der Tatsachen und holten sich ihre erste 0:3-"Klatsche" ab. Die VSG konnte ihre Saison im vergangenen Jahr zum zweiten Mal hintereinander auf dem zweiten Platz abschließen und galt somit im Vorhinein schon als Favorit. Dennoch hegte Trainer Hartmut Schäbitz leise Hoffnungen, da die ersten Spiele der Saarländerinnen sehr knapp im fünften Satz entschieden worden waren. "Aber nicht, wenn wir so spielen. Wir waren absolut chancenlos", stellte Schäbitz klar.
Keine seine Spielerinnen konnte ihr Leistungsvermögen abrufen, so dass sich auf allen Positionen Schwächen auftaten. Zudem erlaubte sich Saarlouis wenig Fehler und konnte mit der 1,88 Meter großen Stefanie Höwer auf eine überragende Mittelblockerin zurückgreifen. So wurden die Etzbacherinnen zum einen mit knallharten Angriffen bombardiert und kamen zum anderen mit ihren eigenen Versuchen selten durch. Nachdem man im ersten Satz mit einem Ergebnis von 17:25 und 27 Spielminuten noch ein bisschen Gegenwehr beobachten konnte, ging es daraufhin steil bergab. In Durchgang zwei und drei machte die VSG mit 10:25 und 12:25 kurzen Prozess. "Saarlouis war schon eine Ecke stärker als Speyer letzte Woche", urteilte Schäbitz, "aber wir sind auch weit unter dem geblieben, was wir können." Etzbach rutscht damit auf den fünften Tabellenplatz.
Nach dieser deutlichen Niederlage bleibt den Etzbacherinnen keine Zeit zur Erholung. Am Samstag, 23. Oktober, um 20 Uhr, kommt mit der Eintracht Frankfurt der Tabellenführer und damit eine ebenso harte Nuss in die Großsporthalle Hamm. Wie Saarlouis ist auch Frankfurt für Trainer Schäbitz eine unbekannte Größe, stellt anhand der bisherigen Ergebnisse aber eine ziemliche Gefahr dar. So ist der Coach froh, trotz dieser Favoritenflut direkt zu Beginn der Saison schon auf vier Punkte zurückgreifen zu können. Auch gegen die Eintracht bleibt Schäbitz optimistisch: "Zu Hause mit der Unterstützung vom Publikum ist alles möglich."
Auch die Etzbacher Herren können am Samstag wieder auf das Hammer Publikum bauen. Nachdem auch sie zuletzt eine bittere Niederlage gegen die SG Worms/Hochheim verschmerzen mussten, treffen sie um 17 Uhr mit dem VSC Guldental auf den nächsten Aufsteiger der Rheinland-Pfalz-Liga. Die Rheinhessen-Meister konnten bisher zwei Siege und eine Niederlage verbuchen und sind momentan auf dem zweiten Tabellenplatz zu finden. SSG-Spieler Julian Schröder hofft auf eine Leistungssteigerung seines Teams: "Gegen Worms waren wir sehr unkonzentriert. Hoffentlich haben wir das gegen Guldental besser im Griff."


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: SSG-Volleyballerinnen gegen Saarlouis ohne Chance

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: 16 Neuinfektionen seit Freitag

Die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen weist am Montagnachmittag insgesamt 5660 Personen aus, die sich seit Pandemiebeginn mit dem Corona-Virus infiziert haben. Das sind 16 mehr als am Freitag vergangener Woche. Damit sind aktuell 275 Personen im Kreis positiv getestet, neun Menschen werden stationär behandelt.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.


So hoch ist jetzt schon der Briefwähler-Anteil im Kreis Altenkirchen

Der Anteil der Wähler, die nicht im Wahllokal ihre Kreuzchen bei der Bundestagswahl am 26. September machen werden, ist bereits jetzt sehr hoch – auch im Kreis Altenkirchen. Mit Stand 17. September haben bereits 43,68 Prozent der Wahlberechtigten die entsprechenden Unterlagen beantragt. Allerdings zeichnen sich hier Unterschiede ab mit Blick auf die einzelnen Verbandsgemeinden


Schockierender Angriff auf Auto und Beifahrer in Wissen

In der Nacht auf Sonntag, den 19. September, warf ein bislang Unbekannter einen Kanaldeckel in die Windschutzscheibe eines Autos, das in Wissen unterwegs war. Der Beifahrer erlitt dadurch Verletzungen. Trotzdem nahm er die Verfolgung des Täters auf – mit weiteren unangenehmen Folgen für ihn.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker am ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wissener Kolpingsfamilie traf sich zur Mitgliederversammlung

Wissen. Im Jahre 1889 wurde die Kolpingsfamilie Wissen gegründet und nur zu Kriegszeiten war das Vereinsleben so zum Erliegen ...

Schützenverein Maulsbach ehrt verdiente Mitglieder

Fiersbach. Hierzu lud der Schützenverein Maulsbach die zu Ehrenden zur Feier unter freiem Himmel zum Schützenhaus ein. Dabei ...

Projekt der St. Hubertus-Schützenjugend gewinnt Nachhaltigkeitspreis

Birken-Honigsessen. Als die Coronaregeln im Frühsommer gelockert wurden, hatte es sich die Vereinsjugend zur Aufgabe gemacht, ...

Mitgliederversammlung beim SSV Almersbach-Fluterschen bringt "Generationenwechsel"

Fluterschen. Durch die Pandemie gab es im vergangenen Jahr kaum Veranstaltungen und auch der Sportbetrieb musste, wie überall, ...

JHV beim der "Sangeslust" in Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Den Anfang hatte wie immer ein gemeinsames Lied gemacht, ein Moment, der den Sängerknaben sicherlich ...

Schleifchenturnier bei den Tennisfreunden Blau-Rot Wissen

Wissen. 16 Tennisbegeisterte traten in zufällig ausgelosten Doppelpaarungen, die nach jeder Runde wechselten, an und sammelten ...

Weitere Artikel


Fortuna bescherte ein Touring-Rad

Weyerbusch/Mehren. Fortuna es einmal mehr gut gemeint mit einem Westerwälder Gewinnsparer der Volks- und Raiffeisenbanken: ...

Lebenshilfe-Basar öffnet Pforten am Samstag

Steckenstein. Zu Ihrem traditionellen Basar öffnet die Lebenshilfe die Pforten ihrer Werkstatt in Steckenstein am Samstag, ...

Erneut hohe Auszeichnung für das Ortmann-Autohaus

Wissen. Das Opel-Autohaus Ortmann gehört zu den 50 Besten in Deutschland. Darauf darf das gesamte 17-köpfige Ortmann-Team ...

Feuerwehrleute unterstützen "Kakao-Aktion"

Steinebach. Zehn Feuerwehrleute des Löschzuges I aus Steinebach setzen ein Zeichen gegen Kinderarbeit, Kindersklaverei und ...

Feuerwehr besuchte Leitstelle in Montabaur

Rosenheim/Malberg. Im Rahmen eines Übungsabends besuchte die Freiwillige Feuerwehr Rosenheim/Malberg Löschzug IV, Verbandsgemeinde ...

Herbstmarkt mit vielen Angeboten und toller Unterhaltung

Gebhardshain. Der Gebhardshainer Herbstmarkt, seit 1754 ein fester Bestandteil des Lebens der Menschen in der Region, war ...

Werbung