Werbung

Nachricht vom 19.10.2010    

Lebenshilfe-Basar öffnet Pforten am Samstag

Der große Herbstbasar der Lebenshilfe bietet auch in diesem Jahr eine Fülle von Angeboten, Unterhaltung, und leckere Spezialitäten. Die große Tombola ist gut bestückt und es locken zahlreiche Gewinne. Der Erlös wird für den Bau einer Altenpflegeinrichtung der Lebenshilfe dringend gebraucht. Denn die behinderten Menschen in den Werkstätten werden älter und brauchen eine adäquate Pflegeeinrichtung.

Steckenstein. Zu Ihrem traditionellen Basar öffnet die Lebenshilfe die Pforten ihrer Werkstatt in Steckenstein am Samstag, 23.Oktober, 10 Uhr. Auch in diesem Jahr wird der Basar als großer Kunst- und Hobbymarkt gestaltet; zahlreiche Kunsthandwerker und Hobbykünstler bieten ihre vielfältigen, kreativ und geschmackvoll gestalteten Produkte für die Gäste des Basars an. Für jeden wird etwas dabei sein: Glaskunst- und Patchworkprodukte, Honig- und Bienenwachsprodukte, Herbst-, Advents- und Weihnachtsdekoration, Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke, aber auch Blumen und Gestecke sind im großen Angebot des Kunst- und Hobbymarktes enthalten. Kartoffelbrot der Wissener Landfrauen, Backesbrot aus Brachbach und Marmeladen, Liköre und Plätzchen sind ebenfalls im Angebot des Marktes.

Auch die Küche hält wieder Steckensteiner Spezialiäten für alle Gäste bereit. Ein großes Kuchenbuffet und kalte und warme Getränke runden das kulinarische Angebot ab. Die Tombola, die mit vielen Spenden bestückt ist, lockt mit interessanten und zahlreichen Gewinnen.

Auch das musikalische Rahmenprogramm ist hochkarätig besetzt: die Hallenfeger, die Jugendkapelle der Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen, der Jugendchor Weitefeld, der Kirchenchor Mittelhof, die Gesangvereine aus Steckenstein, Brachbach und Alsdorf-Katzwinkel, das Egerlandecho, die Jagdhornbläser Alsdorf-Hachenburg, die Bergkapelle Birken-Honigsessen, aber auch die Tanzgruppen Pearls of Orient, die Tanzgruppe der DJK Selbach, die Tanzgruppe der Lebenshilfe und die Steinebacher Line-Dancer werden auf der Steckensteiner Bühne auftreten.

Der Erlös des Basares wird für den Aufbau von Altenhilfeangeboten der Lebenshilfe bestimmt sein. Denn zahlreiche behinderte Menschen, die in den Werkstätten der Lebenshilfe betreut werden, werden in den nächsten Jahren in ihren wohlverdienten Ruhestand gehen und auch dann eine Betreuung und Pflege in Anspruch nehmen müssen, die ihren besonderen Bedürfnissen gerecht wird. Auch diese Menschen müssen ihre Heimat in ihrer gewohnten Umgebung, mit ihren Freunden und Verwandten behalten können! Die Lebenshilfe setzt sich dafür ein, für diese Personen Angebote zu schaffen.
Die 1. Vorsitzende der Lebenshilfe, Rita Hartmann, dankt Allen, die den Basar unterstützen, sei es durch eine Geld- oder Sachspende, sei es durch einen musikalischen Beitrag zum Rahmenprogramm oder sei es durch die ehrenamtliche Hilfe und Unterstützung bei der Ausgestaltung des Basartages.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lebenshilfe-Basar öffnet Pforten am Samstag

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Gute Nachrichten gibt es am Dienstagnachmittag, 31. März, aus der Kreisverwaltung Altenkirchen: Aktuell gibt es keine neuen Covid-19-Infektionen im AK-Land, die Zahl liegt somit wie am Vortag bei 53 Fällen.


Corona-Ambulanz im Kreis: Es melden sich kaum Ärzte

Die Zahl der Covid-19-Patienten ist im Kreis Altenkirchen im Vergleich zu anderen Regionen des Landes noch auf einem niedrigen Stand. Das soll allerdings kein Ruhekissen sein. Landrat Dr. Peter Enders appelliert aktuell an die Kassenärztliche Vereinigung und Ärzteschaft.


Wissen hilft: Mundschutz und Kittel ehrenamtlich nähen

In Wissen sind ehrenamtliche Helfer dem Aufruf des Evangelischen Altenzentrums Kirchen und dem Haus Mutter Teresa Niederfischbach gefolgt. Darin bat man um ehrenamtliche Helfer, die bereit sind Kittel und Mundschutz zu nähen, um der Knappheit dieser Artikel während der aktuellen Lage etwas entgegenzusetzen.


Region, Artikel vom 30.03.2020

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

In Altenkirchen nähen Lehrer nun Schutzmasken

Die Corona-Krise macht deutlich: Es fehlt an vielem. Die Liste ist lang und beinhaltet auch ganz wichtige Dinge, die in Krankenhäusern und Altenzentren so dringend benötigt werden. Ein Hilferuf aus dem Altenkirchener Theodor-Fliedner-Haus stieß nicht auf taube Ohren.


Region, Artikel vom 30.03.2020

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Jetzt 53 Corona-Infizierte im Kreis Altenkirchen

Zu Beginn der neuen Woche steigt die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten weiter: Nach Angaben der Kreisverwaltung gibt es nun 53 bestätigte Fälle, drei mehr als am Vortag, 29. März.




Aktuelle Artikel aus Region


Wir lassen in diesem Jahr den Aprilscherz ausfallen

Wissen. Als Aprilscherz bezeichnet man den Brauch, seine Mitmenschen am 1. April durch erfundene oder spektakuläre, fantastische ...

Corona-Krise: Neuregelungen in der Grundsicherung

Neuwied/Altenkirchen. Es gibt eine kostenfreie Sonderhotline für Selbständige, Freiberufler und alle Betroffenen. Diese lautet: ...

Verbraucherzentrale berät jetzt per Telefon oder online

Kreis Altenkirchen. Die Energieberatung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, die an 70 Standorten in Rheinland-Pfalz ...

Bauhof pflanzt Blumen in der Verbandsgemeinde

Altenkirchen. In diesen Tagen sind über tausend Blumen eingepflanzt, darunter Stiefmütterchen, Osterglocken und viele weitere ...

Frisör von Elvis Presley aus dessen Armeezeit verstorben

Kircheib. Die Einrichtung aus dessen Barbershop in der Ray–Kaserne in Friedberg steht seit 2014 exklusiv im Elvis-Museum ...

Aktuell keine neuen Corona-Fälle im Kreis Altenkirchen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der Covid-19-Infektionen im Kreis hat sich von Montag auf Dienstag (30./31. März) nicht ...

Weitere Artikel


Erneut hohe Auszeichnung für das Ortmann-Autohaus

Wissen. Das Opel-Autohaus Ortmann gehört zu den 50 Besten in Deutschland. Darauf darf das gesamte 17-köpfige Ortmann-Team ...

Schulleiter wehrt sich gegen Hetze im "Schnitzelkrieg"

Betzdorf. Schulleiter Alexander Waschow ist fassungslos. Ebenso wie Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato. Der Schulleiter ...

Reformation - die Nacht der Entscheidung

Betzdorf. Zum zweiten Mal veranstalten der CVJM Betzdorf, das C-LAN-Jugendgottesdienstteam und die evangelische Kirchengemeinde ...

Fortuna bescherte ein Touring-Rad

Weyerbusch/Mehren. Fortuna es einmal mehr gut gemeint mit einem Westerwälder Gewinnsparer der Volks- und Raiffeisenbanken: ...

SSG-Volleyballerinnen gegen Saarlouis ohne Chance

Etzbach/Saarlouis. Die Volleyball-Regionalligistinnen der SSG Etzbach haben ihren Höhenflug zunächst beendet. Nach einem ...

Feuerwehrleute unterstützen "Kakao-Aktion"

Steinebach. Zehn Feuerwehrleute des Löschzuges I aus Steinebach setzen ein Zeichen gegen Kinderarbeit, Kindersklaverei und ...

Werbung