Werbung

Nachricht vom 19.10.2010    

Erneut hohe Auszeichnung für das Ortmann-Autohaus

Das Opel Autohaus Ortmann in Wissen gehört zu den 50 Besten in Deutschland. Der Distriktleiter der Adam Opel GmbH kam nach Wissen und überreichte Firmenchef Dietmar Ortmann den Top-101-Prozent-Pokal. Freude und Stolz beim gesamten Team, denn zum fünften Mal in Folge hatte das Autohaus die Prüfungen durch die Dekra zu 100 Prozent bestanden.

Distriktleiter Norbert Bickel überreichte den Pokal und Urkunde an Dietmar Ortmann (von links) im Namen der Adam Opel GmbH. Fotos: Helga Wienand

Wissen. Das Opel-Autohaus Ortmann gehört zu den 50 Besten in Deutschland. Darauf darf das gesamte 17-köpfige Ortmann-Team stolz sein, denn nur durch die hohe Motivation, die fachliche Kompetenz und das Engegment der Mitarbeiter erreichte das Autohaus erneut zum fünften Mal in Folge die Auszeichnung der Adam Opel GmbH.
Distriktleiter der Opel GmbH, Norbert Bickel überreichte Geschäftsführer Dietmar Ortmann den Pokal und Urkunde. „Wir sprechen hier von Top 101 Prozent mehr Qualität für den Kunden“, sagte Bickel. Er wies auf die Besonderheit hin, denn seit dem Jahr 2005 ist es die fünfte Auszeichnung in Folge, die jetzt mit dem Pokal belohnt wurde. Für die Werkstatt-Mitarbeiter Hans-Peter Heineken und Stefan Ortmann gab es einen goldenen Anstecker, der ihre sorgfältige Arbeit belohnte.

Der Auszeichnung war eine Dekra-Prüfung vorausgegangen, die bei 9100 Opel-Händlern und Werkstätten bundesweit im Auftrag der Opel GmbH durchgeführt wurde.
Die Prüfung, von der die Mitarbeiter in den Autohäusern nichts wissen, ist sehr umfangreich. Der Test begann mit dem ersten Klingelton am Telefon, wo ein Termin für eine Inspektion vereinbart wurde. Ab da wurde alles geprüft, im Auto waren sieben Mängel versteckt worden, die zu 100 Prozent gefunden und beseitigt wurden.
Aber nicht nur das Werkstatt-Team wurde auf Herz und Nieren geprüft, jeder einzelne Ablauf im Unternehmen. Sauberkeit, Freundlichkeit und vieles mehr lag den über 100 Fragen im Prüfkatalog zugrunde.
Ortmann ist stolz, zu den 50 besten Opel-Häusern im Land zu gehören. Sein Dank galt den Mitarbeitern, denn ohne ihre Leistungen wäre eine solche Auszeichnung nicht möglich. Daran ließ auch der Distriktleiter keinen Zweifel, solche Leistungen gelängen nur, wenn alle Mitarbeiter an einem Strang zögen. (hw)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Erneut hohe Auszeichnung für das Ortmann-Autohaus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Altenkirchener Traditionsgaststätte Hirz wird abgerissen

Es wird bald aus dem Stadtbild verschwunden sein: Das Haus in der Altenkirchener Rathausstraße mit der Gaststätte Hirz in Parterre fällt in den kommenden Tagen der Baggerschaufel zum Opfer. Die Erinnerungen an die traditionsreiche Schankwirtschaft aber werden weiterleben.


Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Vor gut zwei Wochen wurden der Landkreis Ahrweiler und andere Regionen von einem der schlimmsten Unwetter in der Vergangenheit mit Starkregen heimgesucht und im wahrsten Sinne des Wortes „überrollt“. Nun sind die Helfer heim gekehrt.


Corona im AK-Land: Vier Neuinfektionen seit Montag

Seit Montag gibt es vier weitere Corona-Neuinfektionen im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4950. Eine Person ist in stationärer Behandlung. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis liegt laut Landesuntersuchungsamt (LUA) Koblenz bei 5,4.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.


Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.




Aktuelle Artikel aus Region


Grube Bindweide: Besucherbergwerk und einziger Heilstollen im Westerwald

Steinebach. Es ist kein Geheimnis, dass der Westerwald eine Region ist, die seit jeher reich an Bodenschätzen war und ist. ...

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Region. Mehr als 100 Menschen waren am Wochenende am ersten Großeinsatztag der beiden Facebook Initiativen „Spotted Westerwald" ...

Zoo Neuwied: Vom Findelkind zur Auswilderung

Neuwied. Verletzte Individuen oder verwaiste Jungtiere einheimischer Vögel und Kleinsäuger können von den Findern nach Anmeldung ...

Feuerwehr auf dem aktuellen Stand der Technik

Horhausen/Region. Hauptaufgabe des GW-Mess ist im Einsatzfall das Detektieren von Gefahrstoffen. Hierfür werden verschiedene ...

Nach der Katastrophe: Ein Rückblick aus Altenkirchen

Altenkirchen. Ein Rückblick: Bereits im Laufe des Mittwochs wurde die Überörtliche Einsatzbereitschaft des Leitstellenbereichs ...

"fit4future"-Feriencamp: Auf digitaler Weltreise mit Dr. Eckart von Hirschhausen

Betzdorf. Das Ziel: Mit Spaß einen gesunden Lebensstil für sich entdecken, neueste Bewegungstrends ausprobieren und sich ...

Weitere Artikel


Schulleiter wehrt sich gegen Hetze im "Schnitzelkrieg"

Betzdorf. Schulleiter Alexander Waschow ist fassungslos. Ebenso wie Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato. Der Schulleiter ...

Reformation - die Nacht der Entscheidung

Betzdorf. Zum zweiten Mal veranstalten der CVJM Betzdorf, das C-LAN-Jugendgottesdienstteam und die evangelische Kirchengemeinde ...

Triosence gibt Konzert im Kulturwerk

Wissen. Am Freitag, 5. November, ab 20 Uhr gibt es für alle Jazz-Liebhaber ein besonderes Konzert im Kulturwerk Wissen. Das ...

Lebenshilfe-Basar öffnet Pforten am Samstag

Steckenstein. Zu Ihrem traditionellen Basar öffnet die Lebenshilfe die Pforten ihrer Werkstatt in Steckenstein am Samstag, ...

Fortuna bescherte ein Touring-Rad

Weyerbusch/Mehren. Fortuna es einmal mehr gut gemeint mit einem Westerwälder Gewinnsparer der Volks- und Raiffeisenbanken: ...

SSG-Volleyballerinnen gegen Saarlouis ohne Chance

Etzbach/Saarlouis. Die Volleyball-Regionalligistinnen der SSG Etzbach haben ihren Höhenflug zunächst beendet. Nach einem ...

Werbung