Werbung

Nachricht vom 17.02.2021    

Landtagskandidat Jan Michael Krämer (Die Linke) stellt sich vor

Der Landtagskandidat der Linken für den Wahlkreis 2 will frischen Wind in den Landtag bringen. Das schreibt Jan Michael Krämer in unserem Steckbrief. Wir hatten die Kandidaten für den Landtag gebeten, Fragen zu beantworten, damit sich die Wähler ein Bild von ihrem Charakter und ihren Einstellungen machen kann.

Jan Michael Krämer (Die Linke) (Foto: Kandidat)

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Ich habe 2019 an den Demonstrationen gegen Artikel 13 der neuen EU-Urheberrechtsreform teilgenommen. Ich und auch andere sehen in dieser Reform eine Einschränkung der Meinungsfreiheit im Internet, durch Overblocking.

Was muss sich in Rheinland-Pfalz dringend verändern?

Allgemein muss sich im Verkehrswesen einiges ändern. Güter auf die Schiene, Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken und Stärkung der Binnenschifffahrt.

Deshalb sind Sie in die Partei eingetreten, für die Sie als Kandidat antreten:

Ausschlaggebend war hier die obengenannte EU-Reform, gegen die ich demonstriert habe. Trotz massiver Proteste wurde diese durchgedrückt. Das war für mich der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte und ich realisierte, dass wenn man was verändern will, man in die Politik gehen muss.

Worüber können Sie lachen?

Über Vieles.

Was löst bei Ihnen Frust aus oder macht Sie sogar wütend?

Frustriert macht mich die Drogenpolitik der Bundesregierung und die Inkompetenz von Andreas Scheuer.



Welche Schlagzeile würden Sie gerne mal lesen?

Die Linke zieht in den Landtag ein.

Deshalb sollten die WählerInnen mir Ihre Stimme geben:

Um frischen Wind in den Landtag zu bringen.

Jan Michael Krämer im Profil:

Wohnort: Kausen
Geburtsdatum: 08.11.1993
Familienstand: ledig

Beruflicher Lebenslauf/ Ausbildung: Machte Ausbildung zum Medientechnologen Druckverarbeitung (Buchbinder) bei Vorländer in Siegen (2015-2018). Arbeitet seit 2018 in der Druckerei Hachenburg.

Politischer Werdegang: Anfang 2019 in die Partei die LINKE. eingetreten. Seit August 2020 Mitglied des Vorstandes die LINKE. Altenkirchen und Beauftragter für Umweltschutz und Jugendpolitik.

Gesellschaftliches Engagement und Vereinsaktivitäten: Mitglied SFC Betzdorf-Kirchen und Mitglied in der Ökologischen Plattform (Parteiinterner Zusammenschluss)

Hobbys: Segelfliegen

Drei Lieblingsorte im Wahlkreis: Kausen, Altenkirchen und Hamm

Vorbilder: Gregor Gysi, Bodo Ramelow und Bernie Sanders



Mehr zum Thema:    Landtagswahl 2021    Die Linke   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


„Loco Burgers“: Altenkirchen hat eine neue Attraktion – aus der Region, für die Region

Wenn sich in schwierigen Zeiten zwei Jungunternehmer treffen, um sich nicht von der Corona- Melancholie anstecken zu lassen, kann etwas sehr Gescheites herauskommen. So geschehen bei Leander Kittelmann und Daniel Schwarz, die ihre Erfahrungen in der gehobenen Gastronomie und im Veranstaltungs- und Eventgewerbe erworben haben.


Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind

Blechschäden, Verkehrsverstöße, Vandalismus und ein verletztes Kind: Die Polizeiinspektion Betzdorf meldet für Freitag, 16. April, gleich mehrere Zwischenfälle.


Corona im AK-Land: 38 Neuinfektionen, Inzidenz steigt weiter

Am Freitagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen 38 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 785 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Birken-Honigsessen: Aus dem Bio-Hof wird Demeter-Hof Schützenkamp

Von ehemals konventioneller Landwirtschaft zum Bio-Hof und jetzt noch weiter: Auf dem Hof Schützenkamp in Birken-Honigsessen stellt Sebastian Müller mit seiner Familie nun auf das international höchste Ökosiegel „Demeter“ um. Der Hof Schützenkamp wird schon in dritter Generation von der Familie Müller bewirtschaftet.


Artikel vom 17.04.2021

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Corona-Müll gefährdet Wildtiere

Die Wegwerfmentalität unserer Gesellschaft bedroht Wildtiere, denn Milliarden Kunststoffmasken und -handschuhe gelangen pandemiebedingt in die Umwelt. Die Folgen wurden nun erstmals untersucht.




Aktuelle Artikel aus Politik


Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Bürgermeister-Wahl VG Kirchen: Grüne unterstützen Hundhausen (SPD)

VG Kirchen. Die Initiative ging laut einer Pressemitteilung der Grünen von deren Fraktion im Verbandsgemeinderat aus. Sie ...

NI: Der Wolf ist zurück, um zu bleiben

Quirnbach. „Die Rückkehr des Wolfes ist ein Gewinn für die biologische Vielfalt und das gesamte Ökosystem. Daher heißen wir ...

Weitere Artikel


Krebspatientinnen: Welle der Spendenbereitschaft nach Perücken-Aufruf aus Gebhardshain

Gebhardshain. Dieser Artikel im AK-Kurier hatte Ende letzten Jahres Wirkung gezeigt. „Mich hat eine Flut von Anrufen erreicht“, ...

Schlauchbootfahrt auf der Nister: Dank und Entschuldigung nach lebensgefährlicher Aktion

Wissen. Schon an dem Montag nach dem nächtlichen Rettungseinsatz am 29. Januar an der Nister meldete sich einer der Beteiligten ...

Europäischer Wettbewerb 2021: Einreichefristen wegen Corona verlängert

Kreisgebiet. Projekte, die über das EU-Programm „eTwinning“ am Wettbewerb teilnehmen, haben sogar bis zum 4. April Zeit. ...

Landtagskandidat Fleckinger (Die Linke) machen „falsche Alternativen“ wütend

Wofür haben Sie sich bisher politisch engagiert – und wieso?

Um Ihnen einen kleinen Einblick in meine politische Arbeit ...

Beleuchtung für Förderturm Grube Georg - NI ist dagegen

Willroth. Die ehemaligen Grubenanlage ist ein Stück Wirtschaftsgeschichte der Region. Sie steht als Industriedenkmal unter ...

Wie stelle ich meine Mülltonnen richtig am Abfuhrtag bereit?

Altenkirchen. Alle Mülltonnen im Landkreis (alle vier Farben) sind stets am besten mit dem Griff (Deckelaufhängung) zur Straßenseite ...

Werbung