Werbung

Nachricht vom 19.02.2021    

INNO FRICTION zählt zu den innovativsten Unternehmen Deutschlands

Der traditionsreiche Reibbelaghersteller in Hamm (Sieg) darf sich seit diesem Jahr zu den innovativsten Unternehmen Deutschlands zählen. TOP 100 - eine Auszeichnung, auf die das Unternehmen stolz ist, denn zu den innovativsten Unternehmen Deutschlands zu gehören, ist die Bestätigung dafür, dass das Management, bestehend aus Dr. Christian Spandern, Dr. Vera Rührup, Stefan Löhr und Frank Steinhauer alles richtig gemacht hat.

Das Management von INNO FRICTION freut sich über die Auszeichnung. (Foto: INNO FRICTION)

Hamm. Im Zuge eines Management Buy-Outs erfolgte zum 1. Juli 2019 die Trennung von der Schaeffler Gruppe. Der Schwerpunkt des noch jungen Unternehmens liegt auf der Erweiterung des Produktportfolios mit innovativen Materialien aus funktionalen Faserverbundwerkstoffen
Im Auftrag von compamedia, dem Ausrichter des Innovationswettbewerbs TOP 100, untersuchten der Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Innovationskraft von INNO FRICTION GmbH. Die Forscher legten rund 120 Prüfkriterien aus fünf Kategorien zugrunde: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, Innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Im Kern geht es um die Frage, ob Innovationen das Ergebnis planvollen Vorgehens oder ein Zufallsprodukt sind, also um die Wiederholbarkeit von Innovationsleistungen. Und darum, ob und wie sich die entsprechenden Lösungen am Markt durchsetzen (weitere Informationen zu den Prüfkriterien unter www.top100.de/pruefkriterien). Aufgrund der aktuellen Situation gab es bei dieser Runde zudem einen Sonderteil, in dem die unternehmerische Reaktion auf die Coronakrise untersucht wurde. Der Mittelständler zählt nun zum ersten Mal zu den Top-Innovatoren.

INNO FRICTION Reibwerkstoffe sind Innovations- und Leistungsträger im internationalen Markt reibtechnischer Anwendungen. Brems- und Kupplungsbeläge für Antriebsmotoren, Sicherheitsrutschkupplungen oder Sicherheitsbremsen sind nur einige Beispiele des umfangreichen Produktprogramms. Durch die Vielfalt der Anwendungen und kundenspezifischen Anforderungen haben sich Fertigungstechnologien und Prüfkompetenzen im Laufe der letzten Jahre immer weiterentwickelt.

Ein Grund, warum INNO FRICTION GmbH so erfolgreich ist, lässt uns der Geschäftsführer Vertrieb, Herr Frank Steinhauer, wissen: „Viele der Entwicklungen entstehen in gemeinsamen Projekten in enger Zusammenarbeit sowohl mit langjährigen als auch mit neuen Kunden. Verlässlichkeit und eine offene und vertrauensvolle Kommunikation sind hierbei eine wichtige Grundlage. Die INNO FRICTION GmbH begleitet Projekte von der ersten Idee bis zur Serienfertigung.“

Alle vier Geschäftsführer sind sich einig: „Innovation im Unternehmen ist – wie schon unser Firmenname es ausdrückt – eins unserer ganz wichtigen Themen. Innovation ist Fortschritt. Daher sind wir sehr stolz, dass unser Handeln durch diesen Wettbewerb bestätigt ist und wir die Auszeichnung zu den TOP 100 zu gehören, tragen dürfen. Unsere Innovationskraft schöpfen wir aus einer gesunden Mischung aus Kompetenz, Verständnis, Kommunikation, Offenheit für Kreativität und neue Ideen, verlassen von traditionellen Vorgehensweisen und Erprobung neuer Wege und Dinge, um nur ein paar zu nennen. Jedes Unternehmen benötigt hierfür seine eigene Rezeptur.“

Am 26. November gibt es noch einmal einen Anlass zum Feiern: Dann kommen alle Preisträger des aktuellen TOP 100-Jahrgangs zusammen, um auf dem 7. Deutschen Mittelstands-Summit in Ludwigsburg die Glückwünsche von Ranga Yogeshwar entgegenzunehmen. Der Wissenschaftsjournalist begleitet seit zehn Jahren den Innovationswettbewerb als Mentor.

Und was stellt INNO FRICTION her?

Wartungsfreie Gleitlagerbuchsen
Hoch beanspruchte Lagerstellen wie in Baumaschinen, Förderanlagen, Transportfahrzeugen oder Landmaschinen werden meistens mit fett- oder ölgeschmierten Massivgleitlagern ausgestattet. INNO FRICTION Gleitlager eignen sich besonders, um wartungspflichtige Stahl- oder Bronzelager durch eine umweltfreundliche und wartungsfreie Lagerart zu ersetzen.

Funktionale Schichten
Ein neu entwickeltes Fertigungsverfahren ermöglicht die Herstellung funktionaler Schichten auf metallischen Trägermaterialien. Die Anwendungsgebiete liegen beispielsweise im Bereich Welle-Nabe Verbindungen. Die Schichten verhindern ein Wandern der Welle und bieten zusätzlich Schutz vor Hinterrosten.
Neben reibwerterhöhenden Schichten sind auch stromisolierende Schichten möglich.

Kundenprojekte
Viele der Entwicklungen entstehen in gemeinsamen Projekten in enger Zusammenarbeit sowohl mit langjährigen als auch mit neuen Kunden. Verlässlichkeit und eine offene und vertrauensvolle Kommunikation sind hierbei eine wichtige Grundlage. Die INNO FRICTION GmbH begleitet Projekte von der ersten Idee bis zur Serienfertigung. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Positive Ausbildungsbilanz 2020 trotz Corona-Krise

Koblenz. „Dank der gemeinsamen Anstrengungen von Betrieben, Innungen, der Handwerkskammer Koblenz in Zusammenarbeit mit der ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Bedarf an qualifizierten Fachkräften wird wieder steigen

Koblenz. Um die Einreise und Beschäftigung beruflich qualifizierter Fachkräfte aus Drittstaaten zu erleichtern, ist auch ...

Oh, du starker Westerwald! - Wirtschaft im Westerwald ist Chefsache

Dierdorf. „Unter dem Motto „Oh, du starker Westerwald“ wird im neuen Videofilm die Leistung der Region Westerwald präsentiert. ...

Volksbank Gebhardshain: Leiter im Ruhestand nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

Gebhardshain. Über einen personellen Wechsel an der Spitze der Gebhardshainer Volkbank informiert nun eine Pressemitteilung. ...

Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung ...

Weitere Artikel


Messerangriff in Betzdorfer Wohnung und Diebstahl beim Reifenwechsel in Wallmenroth

Betzdorf/Wallmenroth. In der Mittwochnacht (18. Februar) wurden Beamte der hiesigen Dienststelle gegen 22.40 Uhr zu einer ...

Westerwaldwetter: Sonniges Wochenende steht uns bevor

Region. Das letzte Wochenende war schon sonnig, aber sehr kalt. Die Sonne wird uns auch an diesem Wochenende verwöhnen und ...

Wohnungslust und -frust: Zwischen Eigenheim, Genossenschaft und fehlenden Mietwohnungen

Kreisgebiet. „Gerade im Bereich der Mietwohnungen, vor allem für Familien, wo vielleicht nur ein Einkommen existiert, gibt ...

Bald zwei Arbeitsminister zu Gast bei heimischen Abgeordneten

Region. Die Landtagsabgeordnete Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) begrüßt am Mittwoch, den 24. Februar, mit dem Bundesminister ...

Polizei und Ordnungsamt: Gemeinsam für mehr Sicherheit in Wissen

Wissen. Wie steht es um die Sicherheit in Wissen und insbesondere am RegioBahnhof? Für eine sogenannte Gefährdungsbeurteilung ...

47 Virus-Mutationen im Kreis nachgewiesen, 29 Verdachtsfälle

Altenkirchen/Kreisgebiet. Geheilt sind 2128 Menschen. Stationär behandelt werden weiterhin 17 Personen aus dem Landkreis. ...

Werbung