Werbung

Nachricht vom 20.02.2021    

"AK ladies open": Dänin Tauson verhindert Schweizer Finale

Das achte Tennisturnier "AK ladies open" ist auf die Zielgerade eingebogen. Das Finale am Sonntag (21. Februar) bestreiten bei der mit 25.000 US-Dollar dotierten Veranstaltung Simona Waltert (Schweiz) und Clara Tauson (Dänemark). Im Endspiel der Doppelkonkurrenz setzten sich bereits am Samstagnachmittag (20. Februar) die an Nummer 1 geführten Paula Kania-Chodun/Julia Wachaczyk (Polen/Deutschland) durch.

Kein guter Samstagnachmittag für Viktorija Golubic: Erst verlor sie das Halbfinale im Einzel, dann das Endspiel im Doppel. (Foto: Veranstalter)

Altenkirchen. Es war eine Machtdemonstration des Schweizer Tennis beim achten Turnier "AK ladies open" in Altenkirchen. Drei von vier Einzelhalbfinalistinnen stellte bei dem mit 25.000 US-Dollar dotierten Wettbewerb im Burgwächter-Matchpoint auf der Glockenspitze der eidgenössische Verband. In Qualifikantin Simona Waltert schaffte nach dem 6:4, 6:2 über ihre an Nummer 6 gesetzte Landsfrau Viktorija Golubic zumindest eine Akteurin aus dem südlichen Nachbarland Deutschlands den Sprung ins Finale, das am Sonntag (21. Februar, 13 Uhr) wie gehabt unter strengen Corona-Regeln und damit ohne Zuschauer ausgespielt wird. Walterts Gegnerin ist die Dänin Clara Tauson, die die Schweizerin Susan Bandecchi mit 7:6 (7:3), 6:4 bezwang. Nicht nur Golubic, Waltert und Bandecchi sorgten für Furore; auch Leonie Küng hatte mit ihrem Sieg gegen die top-gesetzte Oceane Dodin (Frankreich) in der ersten Runde bereits ein Ausrufezeichen gesetzt. Auf die sonntägliche Siegerin warten 50 Weltranglistenpunkte und ein Preisgeld in Höhe von 3935 US-Dollar.

Niemeier scheiterte an Tauson
Tauson, Nummer 8 der Setzliste, hatte ihrerseits die letzte deutsche Vertreterin im Einzel aus dem Rennen geworfen. In zwei Sätzen behauptete sich die Junioren-Siegerin der Australian Open von 2019 im Viertelfinale gegen Jule Niemeier. Bitter verlief der Altenkirchen-Abschied am Freitag für Maryna Zanevska aus. Die Belgierin gewann den ersten Satz gegen Waltert im Tiebreak, musste kurz später aufgrund einer Oberschenkelverletzung jedoch passen. Die 27-Jährige gab schon im Jahr 2018 im Westerwald auf – damals während des Halbfinales gegen Karolina Muchova. Das Siegerpaar im Doppel heißt Paula Kania-Chodun/Julia Wachaczyk (Polen/Deutschland). Es bezwang die Kombination Victorija Golubic/Ylena In-Albon (Schweiz) mit 7:6 (7:5), 6:4 nach 1:32 Stunden und einem engen Match. Mit 1437 US-Dollar wurde der Erfolg "versüßt", die Unterlegenen erhielten noch 719 US-Dollar. (PM)



Die Ergebnisse des 6. und 7. Turniertages
Einzel, Halbfinale: Simona Waltert - Viktorija Golubic (beide Schweiz) 6:4, 6:2, Clara Tauson (Dänemark) - Susan Bandecchi (Schweiz) 7:6 (7:3), 6:4; Viertelfinale: Bandecchi - Viktoriya Tomova (Bulgarien) 6:2, 2:6, 6:2, Tauson - Jule Niemeier (Deutschland) 6:4, 6:4, Golubic - Cristina Bucsa (Spanien) 6:3, 6:3, Waltert - Maryna Zanevska (Belgien) 6:7, 1:0 Aufgabe Zanevska.
Doppel, Finale: Paula Kania-Chodun/Julia Wachaczyk (Polen/Deutschland) - Golubic/Ylena In-Albon (Schweiz) 7:6 (7:5), 6:4; Halbfinale: Kania-Chodun/Wachaczyk - Arianne Hartono/Yuriko Lily Miyazaki (Niederlande/Japan) 6:3, 6:4; Golubic/In-Albon - Jana Fett/Dalma Galfi (Kroatien/Ungarn) 6:2, 6:1.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Am Sonntag ist es wieder soweit und der Muttertag steht vor der Tür. Wer trotz coronabedingter Einschränkungen einen schönen Ausflug mit der Familie machen möchte, findet bei unseren Freizeit-Tipps sicher das Richtige. Ob Wandern oder Sehenswürdigkeit, wir haben für alle etwas Passendes.


Mehr Corona-Fälle im AK-Land: Inzidenz weit über Landeswert

Zum vierten Mal in Folge ist die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen angestiegen. Laut dem Landesuntersuchungsamt liegt sie nun bei 148,3. Auf Landesebene legte der Wert lediglich leicht zu. Laut der Kreisverwaltung sind teilweise größere Familienverbände von Infektionen betroffen.


DRK-Rettungsdienst Kirchen und Corona: Weniger Einsätze, aber weitere Fahrstrecken

SPD-Bürgermeisterkandidat Andreas Hundhausen tauschte sich jetzt mit Verantwortlichen der DRK-Rettungswache in Kirchen bei einem Besuch aus. Unter anderem ging es um die Auswirkungen des Infektionsgeschehens auf die Art der Einsätze und die Vorteile der ländlichen Strukturen.


CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Auf Platz eins wählten die 204 Delegierten die Landesvorsitzende und Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner. Die Ergebnisse der digitalen Wahl sind nur vorläufig, da sie noch per Briefwahl bestätigt werden müssen. Mit dem Endergebnis wird am 21. Mai gerechnet. Rüddel und Nick vorne mit dabei.


Stadthalle Altenkirchen wird zum 31. Juli für immer geschlossen

Es war ein ungewollter Fingerzeig: Die Inaugenscheinnahme des Waldfriedhofs, die sich der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen für seine jüngste Sitzung als ersten Tagesordnungspunkt vorgenommen hatte, hätte im Nachhinein als Suche nach einer Grabstelle für die Stadthalle interpretiert werden können.




Aktuelle Artikel aus Region


Öffentlich zugänglicher Defibrillator nun im Bürgerhaus Freusburg

Kirchen-Freusburg. Wenn nach einem Unfall oder Herzinfarkt Wiederbelebungsmaßnahmen notwendig sind, sind die ersten Sekunden ...

Psychische Gesundheit in der Arbeit mit erwerbslosen Menschen

Mainz. Wie sehr, das zeigte die große Zahl von Fachkräften aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland, die am 20. und 21. April ...

Hier und da gibt‘s auf dem Altenkirchener Waldfriedhof was zu tun

Altenkirchen. Es gibt immer was tun: Während eine große deutsche Baumarktkette mit dem Spruch die Heimwerker zu Taten anregt, ...

Förderverein der Feuerwehr Hamm hat silbernes Jubiläum

Hamm. Genau vor 25 Jahren trafen sich gut 50 Personen zur Gründungsversammlung im Feuerwehrhaus in Hamm. Schon damals war ...

Ausflugsziele zum Muttertag: Unsere Tipps und Highlights im Westerwald

Wissen. Auch in diesem Jahr ist Muttertag erneut von coronabedingten Einschränkungen betroffen. Damit Sie trotzdem einen ...

DRK Rheinland-Pfalz: „Müssen für künftige Krisen besser gewappnet sein“

Region/Mainz. Der DRK-Bundesverband hat anlässlich des Weltrotkreuztages am 8. Mai deutliche Verbesserungen im gesundheitlichen ...

Weitere Artikel


16-Jähriger baut betrunken Unfall mit nicht zugelassenem Auto

Rettersen. Dies versuchte der Bekannte zu verhindern, trotzdem fuhr der Beschuldigte los. Bereits in der ersten Kurve der ...

Müller’s Backstube ab März in Katzwinkel

Katzwinkel. Mit Müller’s Backstube hat sich jetzt eine dauerhafte Lösung für die ehemalige Bäckerei von Jörg Blatter in Katzwinkel ...

Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Schlechter Zustand der L 278 und L 289: Bürgermeister wenden sich an Verkehrsminister

Wissen. Bereits bei der letzten Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) 2017 galten die Landesstraßen 278 und 289 dem offenen ...

Kinderklinik Siegen am 23. Februar telefonisch nicht erreichbar

Siegen. Die DRK-Kinderklinik Siegen sowie die angeschlossenen Einrichtungen (Schule für Kranke, kinderinsel, SPZ und KJP, ...

Sozialverband VdK Altenkirchen erstreitet über 2,2 Millionen Euro für Mitglieder

Altenkirchen. „Darunter sind auch viele Anträge, die von den Leistungsträgern abgelehnt wurden und gegen die wir erfolgreich ...

Werbung