Werbung

Nachricht vom 21.02.2021    

Müller’s Backstube ab März in Katzwinkel

Ab Donnerstag, dem 4. März wird in Katzwinkel der Backofen wieder angeheizt. Müller’s Backstube aus Wissen verlegt den Hauptsitz nach Katzwinkel in die ehemalige Bäckerei Blatter in der Knappenstraße. In der Tradition des Bäckerhandwerks, mit viel Liebe und Leidenschaft backt Bäckermeister und Konditor Dirk Müller nach alten Rezepturen. Kundenfreundliche Öffnungszeiten bieten Einkaufsmöglichkeiten schon ab 5 Uhr in der Früh.

Müller’s Backstube ab 4. März in Katzwinkel. V.l. Jörg Blatter, Marion und Dirk Müller. (Foto: KathaBe)

Katzwinkel. Mit Müller’s Backstube hat sich jetzt eine dauerhafte Lösung für die ehemalige Bäckerei von Jörg Blatter in Katzwinkel gefunden: Ab dem 4. März wird Bäckermeister und Konditor Dirk Müller den Backofen in der Knappenstraße wieder anheizen und tagtäglich gibt es frisches Brot, Brötchen, Teilchen und Torten, nach alter Tradition des Bäckerhandwerks gebacken.

Den bisherigen Standort in der Wissener Altstadt geben Dirk Müller und seine Gattin Marion Ende März auf und verlegen ihren Hauptsitz nach Katzwinkel. In den ehemaligen Räumlichkeiten der Bäckerei Blatter findet sich mit der gut ausgestatteten Backstube und dem Verkaufsraum mit Sitzmöglichkeiten zum Verweilen (sobald Corona es wieder zulässt), alles was es dazu benötigt.

Frisches, Traditionelles, Kreatives und ein erweitertes Sortiment
Zur Zeit wird in der Backstube neu einsortiert und geräumt, zudem soll der Verkaufsraum in der Zeit vom 1. bis 3. März u.a. mit einem neuen Anstrich, neuer Dekoration und teilweise neuer Ausstattung bis zur Neueröffnung am Donnerstag, den 4. März hergerichtet werden.

Neben täglich frischem Brot, Brötchen und einer großen Vielfalt anderer Backwaren gibt es dann in Müller’s Backstube in Katzwinkel täglich abwechselnd besondere Spezialitäten, wie das Schanzenbrot, das nach alter Rezeptur nach wie vor in einem uralten Backes auf dem Hof Hufe in der Nähe von Wissen gebacken wird. Um in den Genuss des Schanzenbrotes zu kommen, berichten Dirk und Marion Müller, legen die Kunden gerne auch weitere Strecken zurück. Das frische Kartoffelbrot, für das die Schwiegermütter der beiden Müllers eine große Menge Kartoffeln noch heute selbst schälen, ist eine weitere Gaumenfreude. Das und weitere Sorten, wie das Nuss- oder das Mühlenbrot, gibt es an besonderen Tagen neben den Standart-Angeboten, die ab März in Katzwinkel frisch gebacken werden.

Ein kleines erweitertes Sortiment mit Käse, Wurst, Butter, Mehl, Zucker und Eier bereichert das Angebot, um den täglichen Bedarf an Lebensmitteln zu decken. Und wer etwas Warmes haben möchte, kann sich zukünftig an der heißen Theke mit Schnitzeln und Fleischwurst von der Metzgerei Wickler aus Wissen verwöhnen lassen.

Und natürlich wird es auch Feines aus der Zuckerbäckerei vor allem zum Wochenende hin geben, informiert Bäckermeister und Konditor Dirk Müller. Torten mit saisonalen Zutaten, fruchtig oder sahnig lecker, runden das Sortiment ab und können z.B. für Feierlichkeiten mit einem kurzen Vorlauf vorbestellt werden.

Mit Marion und Dirk Müller freuen sich auch Ortsbürgermeister Hubert Becher und Jörg Blatter darüber, dass jetzt in Katzwinkel wieder frisch gebacken wird. Blatter wünscht den beiden viel Erfolg und Hubert Becher ist begeistert, dass es wieder „Handwerksbrot“ in Ort gibt, dankte aber auch Jörg Blatter nochmals für die Lösung, dass dessen Sohn Matthias die Grundversorgung mit Backwaren im Ort vorübergehend durch den Filialbetrieb seiner Bäckerei gedeckt hatte.

Die Müllers, die noch bis Ende März parallel in der Siegstraße in Wissen backen, sind begeistert von den guten Voraussetzungen, die sie in Katzwinkel gefunden haben und bitten die Kundschaft, gerade in den ersten Tagen um etwas Geduld, bis sich alles eingefunden hat.

Bis April, wenn dann die Backstube in der Altstadt in Wissen für Müllers zur Vergangenheit gehört, steht dem seit über 20 Jahren eingespielten Team mit ihren insgesamt 24 Mitarbeitern noch einiges bevor, so Marion Müller. Neben der Belieferung verschiedener Schulen in Wissen und Betzdorf, betreiben die Müllers auch eine Filiale in Wissen/Köttingen.

Kundenfreundliche Öffnungszeiten
Die kundenfreundlichen Öffnungszeiten bieten die Möglichkeit an Wochentagen schon ab 5
Uhr fürs Frühstück einzukaufen und auch an Samstagen und Sonntagen ist natürlich geöffnet.

Die Öffnungszeiten im Blick:
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 5:00 bis 14:00 Uhr
Dienstag und Freitag durchgehend: 5:00 bis 18:00 Uhr
Samstag: 5:00 bis 12:00 Uhr
Sonntag: 6:30 bis 10:30 Uhr

Diese Öffnungszeiten gelten ab April auch für Filiale in Wissen/Köttingen.

Marion und Dirk Müller wollten eigentlich ein kleines Fest zur Eröffnung am Donnerstag, den 4. März in Katzwinkel gestalten. Das fällt leider derzeit der Pandemie zum Opfer. Doch auf eine kleine Überraschung dürfen sich die Kunden am Eröffnungstag schon jetzt freuen und das Fest soll im Sommer nachgeholt werden. (KathaBe)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Wie die Kreisverwaltung am Dienstag, 2. März, mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Kreis Altenkirchen im Zuge der Corona-Pandemie: In der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain ist eine 87-jährige Frau verstorben, in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ein 85-jähriger Mann.


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Es kam, wie es kommen musste: Die hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte, die im Kreis Altenkirchen in den zurückliegenden Tagen errechnet wurden, bedingen zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus. Unter anderem wird der Präsenzunterricht an Grundschulen und Förderschulen eingestellt, gilt eine nächtliche Ausgangssperre von 21 bis 5 Uhr des folgenden Tages. Der aktuelle Wert beträgt 114,7.


So reagieren die Leser auf die neuen Corona-Maßnahmen im Kreis Altenkirchen

Wegen der hohen 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land haben der Kreis Altenkirchen und das Land zusätzliche Maßnahmen im Kampf gegen die weitere Ausbreitung des Corona-Virus beschlossen. So wird der Präsenzunterricht zum Teil eingestellt, eine Ausgangssperre und erweiterte Maskenpflicht werden eingeführt. Die Reaktionen darauf fallen unterschiedlich aus.


AstraZeneca: Auch im Kreis lehnen Menschen den Impfstoff ab

Die einen akzeptieren ihn, die anderen wiederum nicht: Der Corona-Impfstoff des schwedisch-britischen Herstellers AstraZeneca sorgt für viele Diskussionen und Ablehnung seit der Einstufung der Ständigen Impfkommission (Stiko), ihn in Deutschland nur unter 65-Jährigen zu spritzen. Das Ergebnis: Zahlreiche Dosen bleiben auf Halde liegen, weil (noch) starr an der Prioritätenliste der Stiko festgehalten wird.


Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Kein Mindestabstand, keine Mund-Nasen-Bedeckung – am Montag, den 1. März, traf die Polizei eine Menschenansammlung in der Fußgängerzone an, die gegen die Corona-Verordnung verstieß. Und, wie die Polizei außerdem berichtet, hatte sich am Wochenende in der Wilhelmstraße ein Unfall ereignet, bei dem der Verursacher definitiv mehr als ein Bier getrunken hatte.




Aktuelle Artikel aus Region


Für neue Wasserleitungen greifen VG-Werke tief in die Tasche

Altenkirchen. Die Verbandsgemeindewerke Altenkirchen-Flammersfeld nahmen erneut viel Geld in die Hand, um ihr Wasserleitungsnetz ...

Ab 4. März Besuch im Zoo Neuwied wieder möglich!

Neuwied. Wichtig: Die zu wählenden Zeitfenster begrenzen die Zugangszeit am Eingang, das heißt innerhalb dieser Zeit muss ...

Rüddel: Krankenhausneubau in Müschenbach löst nicht die Probleme

Müschenbach. „Der von der DRK-Betreibergesellschaft und der Mainzer Landesregierung favorisierte Neubau eines Krankenhauses ...

Zwei weitere Corona-Tote im Kreis Altenkirchen – 157 Mutationen bestätigt

Altenkirchen/Kreisgebiet. Damit sind mit oder an Corona im ganzen Kreis mittlerweile 68 Menschen gestorben. Mit einem Plus ...

Betzdorf: Corona-Sünder in Fußgängerzone und Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Betzdorf. Gegen 19.20 Uhr wurde am Montag, den 1. März, der hiesigen Polizei-Dienststelle eine größere Menschenansammlung ...

„Green Deal“: Hans-Werner Sinn spricht bei „vhs.wissen live“

Altenkirchen. Die Vorträge werden live gestreamt, eine Teilnahme ist somit von überall aus möglich, sofern eine stabile Internetverbindung ...

Weitere Artikel


Wällerhof Augst Helmenzen zwischen Tradition und Moderne

Helmenzen. So wie früher werden die Kühe mit eigenen Feldprodukten gefüttert und lange auf dem Hof gehalten, manche sind ...

Dr. Dr. Jürgen Schlabe neu an Siegener Kinderklinik

Dr. Dr. Jürgen Schlabe ist Anfang des Jahres aus London an die DRK-Kinderklinik Siegen gewechselt. Dort hat er unter anderem ...

Nicole nörgelt… über zu lahme Technik

Region. Ich darf gar nicht dran denken, dann kocht mir schon wieder das Blut! Kommen Sie, Sie kennen das doch auch! Sie müssen ...

16-Jähriger baut betrunken Unfall mit nicht zugelassenem Auto

Rettersen. Dies versuchte der Bekannte zu verhindern, trotzdem fuhr der Beschuldigte los. Bereits in der ersten Kurve der ...

"AK ladies open": Dänin Tauson verhindert Schweizer Finale

Altenkirchen. Es war eine Machtdemonstration des Schweizer Tennis beim achten Turnier "AK ladies open" in Altenkirchen. Drei ...

Schlechter Zustand der L 278 und L 289: Bürgermeister wenden sich an Verkehrsminister

Wissen. Bereits bei der letzten Zustandserfassung und -bewertung (ZEB) 2017 galten die Landesstraßen 278 und 289 dem offenen ...

Werbung