Werbung

Nachricht vom 26.02.2021    

Neugestaltung des Bauhofgeländes in Niederschelderhütte gestartet

Der Abbruch des ehemaligen Bauhofsgebäude am Hüttenweg hat begonnen. Damit entsteht Platz für ein neues modernes Gebäude. Laut dem Bauamtsleiter der Verbandsgemeinde gibt es schon Anfragen von interessierten Investoren. Bereits jetzt steht fest, dass auf einem Teil der gewonnenen Fläche ein neues Feuerwehrgebäude entstehen wird.

Von vornelinks: Tim Kraft (Bauamtsleiter VG Kirchen), Christina Czogalla (Projektleiterin), Bernhard Steiner (1. Beigeordneter OG Mudersbach), Renate Otto (2. Beigeordnete OG Mudersbach)/ von hinten links: Elisa Heilig (Sachgebietsleiterin Bauverwaltung Vg Kirchen), Andre Wittke-Gräbener (Horstmann und Hofmann)

Mudersbach-Niederschelderhütte. Diese Baumaßnahme wird das Ortsbild von Niederschelderhütte nachhaltig prägen. Mit der Beauftragung des Abbruchunternehmens „Wahl“ aus Remagen startete am 18. Februar die Abbruchmaßnahme des ehemaligen Bauhofsgebäudes am Hüttenweg. Der Bauamtsleiter der Verbandsgemeinde Tim Kraft beschreibt in einem Text an die Presse die Hintergründe: Daraus erfährt man etwa von den Beigeordneten der Gemeinde, Bernhard Steiner und Renate Otto, dass es sich bei der Abbruchmaßnahme um einen großen Meilenstein zur geförderten Umstrukturierung des Ortskerns im Rahmen des Städtebauförderungsprogrammes „Lebendige Zentren“ handele.

Wie Kraft beschreibt, sieht die zukünftige Flächenaufteilung eine Aufteilung in drei verschiedene Nutzungsbereiche vor. Nach dem ersten Abbruchabschnitt der größten Halle (links), wird ein neues Feuerwehrgebäude für die Ortsgemeinde/Verbandsgemeinde errichtet. Daraufhin folgt der zweite Abbruchabschnitt der rechten Halle und der heutigen Werkstatt. Der Bauhof erhält seine neuen Räumlichkeiten im ehemaligen Feuerwehrgebäude des Gemeindebüros.



„Hier hängt jeder weitere Schritt voneinander ab. Es verbleibt eine neue interessante Fläche für spätere Investoren“, erklärt Bauamtsleiter in dem Pressetext. Darin ergänzt Christina Czogalla (Projektleiterin Lebendige Zentren), „dass die für Investoren zukünftig bereitstehende Teilfläche von etwa 3.000 m² im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens, in dem die grundsätzliche Konzeption und der Entwurf eingeholt wird, veräußert wird.“

„Der Start des Verfahrens ist im Sommer geplant. Wir hoffen auf eine große Beteiligung an den Flächen des ehemaligen Bauhofes, da schon jetzt Anfragen von Interessenten vorliegen“, berichten Kraft und Steiner weiter.

Doch bis es soweit ist, werden noch einige Maschinen auf dem Areal anfahren.
Die Fertigstellung des ersten Abbruchabschnittes wird voraussichtlich Anfang März erfolgen. (Red./PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


EC-Kartenbetrug in Siegen und Herborn: Kripo sucht diese Frau

Die Kriminalpolizei Marburg sucht eine Frau, die unter dem Verdacht des Computerbetrugs steht. Es handelt sich offenbar um eine Täterin, die überregional agiert - etwa in Siegen und Herborn. Mehrfach soll sie zuletzt mit einer gestohlenen EC-Karte an mindestens zwei Geldinstituten in Biedenkopf Geld erbeutet haben.


Leserbrief zu „Werden Wölfe im Westerwald illegal abgeschossen?“

Die Pressemitteilung der Naturschutzinitiative, die wir am 12. Oktober veröffentlicht haben, hat für kontroverse Reaktionen gesorgt. Unser Leser Stefan Buchen hat zu dem Artikel nachfolgend Stellung genommen.


Übersicht zu 2G, 2G+, 3G und den Warnstufen: Was gilt wann?

Um einen erneuten Lockdown im Winter zu umgehen und dennoch einem Großteil der Bevölkerung ein normaleres Leben zu ermöglichen, hat sich bei den Optionen der Personen-Beschränkungen und der Definition der Warnstufen einiges getan.


Brand in Hasselbach forderte am frühen Morgen zwei Löschzüge

Am Samstag, dem 16. Oktober, wurden die freiwilligen Feuerwehren Mehren und Weyerbusch gegen 3.50 Uhr durch die Leitstelle Montabaur alarmiert. In Hasselbach war es in einem Nebengebäude zu einem Brand gekommen. Als die Hausbewohner das Feuer bemerkten, alarmierten sie umgehend die Feuerwehr über den Notruf.


Auf Suche nach Mitmachern: „Ehrensache: Betzdorf“ stellt sich Herausforderung

Der Verein „Ehrensache Betzdorf“ hat viel für die Stadt bewegt. Doch diverse Herausforderungen machen die Fortführung der Projekte schwierig – insbesondere der Tod der Vorsitzenden Ines Eutebach. Doch der Verein will offenbar die Probleme anpacken und ist nun auf der Suche nach neuen Aktiven.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Digitalstammtisch Westerwald-Sieg: „Gründen, aber richtig!“

Wissen. Am Dienstag, dem 5. Oktober, traf sich der Digitale Stammtisch Westerwald-Sieg unter dem Motto „Gründen, aber richtig!“ ...

Projektforum der IHK-Bildungseinrichtungen und der Universität in Koblenz

Koblenz/Region. 12 Vertreter aus dem Fachbereich I der Koblenzer Universität und den IHK-Bildungseinrichtungen, IHK-Akademie ...

Weiterbildung in Betrieben wird von Arbeitsagentur umfassend gefördert

Neuwied. Für die Arbeitgeber und die Arbeitnehmer dieser Unternehmen, die das Fundament der regionalen Wirtschaft darstellen, ...

+++ EILMELDUNG +++
Diesen Freitag: Gundlach Jobday

Dürrholz. Nehmen Sie an kurzweiligen Kennenlerngesprächen am Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz für die ...

Weitere Artikel


Impfzentrum Wissen: Bürgerauto der VG Kirchen und Gemeindeschwester Plus bieten Transport an

Verbandsgemeinde Kirchen/Wissen. Erster Beigeordneter Ulrich Merzhäuser und Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen unisono ...

Amphibien suchen wieder Laichgewässer auf

Holler. Wenn im Frühjahr die Nächte wärmer werden, machen sich Kröten, Frösche und Molche wieder auf den Weg zu ihren Laichgewässern. ...

Eine neue Zooschule entsteht in Neuwied

Neuwied. Die alten Räumlichkeiten der Zooschule waren in die Jahre gekommen und nicht mehr zeitgemäß. Viele Versuche seitens ...

Betzdorf: Neu gestaltete Verteilerkästen versprühen jugendliche Frische

Betzdorf. „Schon während des Sprühens kamen einige Jugendliche und Kids vorbei und haben gesagt, wie cool sie die Bilder ...

Offener Brief an Dreyer: Verlässliche Öffnungsstrategie für Einzelhandel gefordert

Kreis Altenkirchen. Viele lokale Einzelhändler stehen nach Wochen des Lockdowns an der Schwelle zum Exitus. Kein Umsatz, ...

7-Tage-Inzidenz im Kreis wieder bei weit über 100 – Mutationen breiten sich aus

Altenkirchen/Kreisgebiet. Mit einem Plus von insgesamt 52 neuen Infektionen im Vergleich zu Donnerstag steigt die Gesamtzahl ...

Werbung