Werbung

Nachricht vom 27.02.2021    

Volksbank Gebhardshain: Leiter im Ruhestand nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit

Nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit verabschiedet sich der langjährige Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain, Dieter Radermacher, in den Ruhestand. Seinen Posten übernimmt Mike Nauroth. „Der Neue“ ist für die Volksbank Gebhardshain kein Unbekannter.

Mike Nauroth (links) folgt auf Dieter Radermacher, der sich nach 41 Jahren Betriebszugehörigkeit und vielen Jahren als Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain in den Ruhestand verabschiedet. (Foto: Volksbank Gebhardshain)

Gebhardshain. Über einen personellen Wechsel an der Spitze der Gebhardshainer Volkbank informiert nun eine Pressemitteilung. Mike Nauroth übernimmt die Leitung von Dieter Radermacher. Nach seiner Ausbildung bei der Raiffeisenbank Elkhausen – Wissen wechselte Rademacher 1980 zur Volksbank Gebhardshain eG. Nach zahlreichen Fortbildungen übernahm er schon 1990 die Geschäftsstellenleitung in Gebhardshain. Aufgrund seiner verantwortlichen Tätigkeit wurde er 1998 Handlungsbevollmächtigter der Bank. Durch seine Spezialkenntnisse im Wertpapierbereich war er Jahrzehnte geschätzte Verbindungsperson zur heutigen DZ Bank AG.

Mitglieder und Kunden, dessen kompetenter und beliebter Ansprechpartner er der Bank zufolge bei allen Fragen rund um die Finanzen war, standen stets bei ihm im Mittelpunkt. Seine souveräne, angenehme und humorvolle Art schätzten laut Pressemitteilung seine Kunden und Kollegen gleichermaßen.



Vorstandsmitglied Stefan Kronimus dankt Dieter Radermacher für seine langjährige Zusammenarbeit und würdigt sein Engagement, sein Pflichtbewusstsein und die Loyalität zum Unternehmen. Mitarbeiter und Vorstand wünschen ihm für den neuen Lebensabschnitt viel Gesundheit, alles Gute und immer wieder neue Ideen, die sein Leben, im Kreis seiner Familie, bereichern.

Nachfolger von Dieter Radermacher als Geschäftsstellenleiter in Gebhardshain ist Mike Nauroth, der bislang als Anlagespezialist und Geschäftsstellenleiter in Rosenheim und Nauroth tätig war. Er gehört bereits seit seiner Ausbildung 1989 der Volksbank Gebhardshain eG an. Mike Nauroth freut sich auf sein neues Tätigkeitsfeld und fühlt sich durch sorgfältige Übergangs- und Einarbeitungszeit bestens vorbereitet. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Corona im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 39 Neuinfektionen

Die Inzidenz steigt auf 128,9: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zuge der Pandemie. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld verstarb ein Mann im Alter von 76 Jahren, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Frau im Alter von 79 Jahren. Landrat Dr. Peter Enders fordert indes Impfungen für die Feuerwehr.


Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Momentan melden sich bei der Polizei viele verunsicherte Handy- und Smartphone-Besitzer und erkundigen sich über SMS, die von scheinbar bekannten Unternehmen stammen.


VG-Bürgermeisterwahl Kirchen: Kandidaten jetzt offiziell – Conrad (CDU) gegen Hundhausen (SPD)

[ERGÄNZT] Zwar stand die formelle Nominierung noch aus, doch seit Wochen ist klar: Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen tritt für die SPD als Nachfolger des verstorbenen VG-Bürgermeisters Maik Köhler an. Nun hat auch die CDU ihren Kandidaten bekanntgegeben und - genauso wie aktuell die SPD - offiziell bestätigt.


Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Endlich wieder ein sonniger Freitag im Bindweider Land. Kein Wunder, wenn man sich dann auf ein saftiges Stück Fleisch freut, den Grill entzündet und die Feuerwehr ruft, die in Windeseile zur Stelle ist. Die Feuerwehr? Naja: Eine nahestehende Thuja kann einem das Grillen ziemlich vermiesen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Webinarreihe für kleine und mittlere Unternehmen

Koblenz. „Wir geben Tipps, Tricks und Methoden für die wichtigsten Bereiche der Arbeitgeberattraktivität und Rekrutierung ...

IHKs erweitern kostenloses Online-Angebot für das Gastgewerbe

Koblenz. Bis heute haben an den rund 65 Onlineveranstaltungen bereits mehr als 5.000 Beschäftigte aus Gastgewerbe und Tourismus ...

VG Puderbach unterstützt Wäller-Markt

Puderbach. Im Konzept werden die Lösungen und Erfahrungen des Projektes „Digitale Dörfer" genutzt und zu einem regionalen ...

Volksbank Hamm/Sieg fusioniert mit Rosbacher Raiffeisenbank

Region. Die Vertreter der beiden Häuser zeigen sich in einer Pressemitteilung überzeugt, dass dies die richtige strategische ...

Rheinland-Pfälzische Unternehmen in die Impfkampagne einbinden

Koblenz. Sobald es durch ausreichend Impfstoffe möglich ist, auch dezentral zu impfen, sollen größere Unternehmen aus ganz ...

Jährliche Brandschutz-Unterweisung jetzt auch online und flexibel

Koblenz. Im Rahmen der organisatorischen Brandschutzmaßnahmen ist eine jährliche Unterweisung aller Mitarbeiter Pflicht. ...

Weitere Artikel


250 Jahre alte Eiche gefällt: Baumfrevel im Katzwinkeler Forstrevier macht fassungslos

Katzwinkel/Region. Am Freitag (25. Februar) zeigte die Hatzfeldt-Wildenburg`sche Forstverwaltung Sachbeschädigungen durch ...

Christian Chahem diskutiert mit 1. Vorsitzender des Aktionskreises Altenkirchen

Altenkirchen. Chahem und Lang sprechen über die Öffnungsperspektiven des Einzelhandels, über die Sorgen und Nöte der Händler, ...

Nicole nörgelt…über Promenadologen und andere hochtrabende Berufsbezeichnungen

Region. Es ist hell und sonnig, die ersten Vögel zwitschern, Schneeglöckchen wuchern geradezu in meinem Garten, man riecht ...

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Mainz/Holler. „Frühling kommt, der Sperling piept“, sang schon Marlene Dietrich. Kaum etwas verbinden wir so sehr mit dem ...

Offener Brief aus Altenkirchen: Ministerium antwortet auf Kritik an Impfverteilung

Kreis Altenkirchen. Der offene Brief an die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerium sollte ein „Hilferuf“ der Beschäftigten ...

Bestattungshaus Heer: Würdevoller Abschied ganz individuell auch in der Pandemie

Wissen. Im Jahr 2005 übernahmen Belinda und Ralf Kohlhaas das damals seit über 70 Jahre bestehende Bestattungshaus Heer und ...

Werbung