Werbung

Nachricht vom 01.03.2021    

NI begrüßt neues Lagerkonzept „Wohnquartier“ auf dem Stegskopf

Die Naturschutzinitiative e.V. (NI) begrüßt das von "Patna gesundes Wohnen" vorgelegte neue Konzept "Wohnquartier" für das ehemalige Lager Stegskopf.

Fotos: Archiv NI, Lager Stegskopf

Quirnbach/Emmerzhausen. „Hiermit erscheint es uns endlich möglich, den von uns seit langem geforderten Natur- und Denkmalschutz mit einer ökologisch orientierten Nachnutzung zu vereinigen und zu vereinbaren“, erklärte der Landesvorsitzende der Naturschutzinitiative e.V. (NI), Harry Neumann.

Der Geschäftsführer von „Patna gesundes Wohnen“, Karl-Hermann Becker, betonte in einem Gespräch mit der NI, dass er das Projekt auf einem hohen ökologischen Niveau realisieren wolle. Nicht nur sollen ausschließlich ökologische Baumaterialien verwendet werden, sondern das neue Wohnquartier sehe neben Eigentums- und Ferienwohnungen, betreutem Wohnen, medizinisch-therapeutischen Einrichtungen auch Geschäfte für die Nahversorgung, Manufakturen, Restauration, Seminargebäude, Informations- und Schulungsräume sowie auch Räumlichkeiten für die Naturschutzverbände und zur Dokumentation der Geschichte des Lagers vor.

Der alte Baumbestand, so Becker gegenüber der NI, solle bestehen bleiben. Weiterhin zeigte er sich offen für die naturschutzfachliche Beratung der NI bei der weiteren Gestaltung des neuen Quartiers, zum Beispiel für das Anlegen von Blühwiesen, standortgerechter und ein-heimischer Gehölze sowie wassergebundener Wegedecken.

„Das ist grundsätzlich genau das, was wir uns seit Jahren vorstellen“, so Claudia Luber, Sprecherin der Regionalgruppe Westerwald. „Mit diesem Konzept werde aus dem ehemaligen Lager Stegskopf kein Industriegebiet mit Schwerlastverkehr, Lärm und Immissionen für die Bevölkerung bis in die Nacht, sondern eine organische Erweiterung der bestehenden Fläche, die auch zum Nationalen Naturerbe und den umliegenden Natura-2000-Gebieten passt“, so Claudia Luber.



Es ist bislang der Wille der Ortsgemeinde Emmerzhausen, das circa 40 Hektar große Gelände im Erstzugriff von der BImA zu Sonderkonditionen zu erwerben und dann wieder an einen Investor zum Bau eines Logistikzentrums weiter zu veräußern. Dieses Vorgehen erachten wir aus verschiedenen Gründen ohnehin als nicht mit geltendem Recht vereinbar, wie wir kürzlich der BImA über unsere Anwaltskanzlei mitgeteilt haben. Es würde nämlich dem Leitgedanken der Vergabeverordnung in eklatanter Weise widersprechen, wenn eine verbilligte Übertragung der Fläche erfolgen würde, die dann nicht einer verbilligungsfähigen Nutzungsart wie eines industriellen Logistikzentrums zugeführt werden soll.

„Wenn jedoch das neue Konzept von „Patna gesundes Wohnen“ wie vorgeschlagen gemeinsam mit der Gemeinde Emmerzhausen, der Bevölkerung in der Region und den Naturschutzverbänden umgesetzt würde, wäre dies für Natur, Menschen und das Nationale Naturerbe wie ein „Sechser im Lotto“. Vor allem aber würde es auch dem Gemeinwohl dienen“, so Harry Neumann und Claudia Luber.

„Wir würden es daher begrüßen, wenn die Gemeinde Emmerzhausen dieses Angebot annehmen und den ehemals gefassten Ratsbeschluss aufgrund der veränderten Sachlage aufheben würde“, so der Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI).


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Corona im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 39 Neuinfektionen

Die Inzidenz steigt auf 128,9: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zuge der Pandemie. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld verstarb ein Mann im Alter von 76 Jahren, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Frau im Alter von 79 Jahren. Landrat Dr. Peter Enders fordert indes Impfungen für die Feuerwehr.


Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Momentan melden sich bei der Polizei viele verunsicherte Handy- und Smartphone-Besitzer und erkundigen sich über SMS, die von scheinbar bekannten Unternehmen stammen.


VG-Bürgermeisterwahl Kirchen: Kandidaten jetzt offiziell – Conrad (CDU) gegen Hundhausen (SPD)

[ERGÄNZT] Zwar stand die formelle Nominierung noch aus, doch seit Wochen ist klar: Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen tritt für die SPD als Nachfolger des verstorbenen VG-Bürgermeisters Maik Köhler an. Nun hat auch die CDU ihren Kandidaten bekanntgegeben und - genauso wie aktuell die SPD - offiziell bestätigt.


Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Endlich wieder ein sonniger Freitag im Bindweider Land. Kein Wunder, wenn man sich dann auf ein saftiges Stück Fleisch freut, den Grill entzündet und die Feuerwehr ruft, die in Windeseile zur Stelle ist. Die Feuerwehr? Naja: Eine nahestehende Thuja kann einem das Grillen ziemlich vermiesen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Der Landfrauentag im Kreis Altenkirchen wird digital

Kreis Altenkirchen. Ob auf der Couch oder am Küchentisch – der Landfrauentag bietet ein abwechslungsreiches Programm rund ...

Kleine Geschenke verbreiten beim SV Leuzbach-Bergenhausen Osterfreude

Altenkirchen. Ostern ist das höchste christliche Fest. Es wird dem Leiden, Sterben und der Auferstehung Christi gedacht. ...

Sympathieträger Kiebitz ist stark gefährdet

Region. Der Kiebitz (Vanellus vanellus) ist ein Zugvogel, der gerade jetzt aus dem Süden zurückkehrt. Kiebitze sind standorttreue ...

Malaktion zu Ostern: Kinder der SSG Etzbach werden kreativ

Etzbach. Der Jugendwart Erwin Tjart und die Jugendwartin Katja Gerhards besuchten unter Einhaltung der Hygieneregeln alle ...

„Es brennt“ - Feuerwehr Dermbach startet Mitgliederwerbeaktion

Herdorf-Dermbach. Für uns alle ist es Normalität, dass bei Feuer, Hochwasser und anderen Schadensereignissen die Feuerwehr ...

"Wie die Sonnenblumen!": Schützenbrüder Birken-Honigsessen senden Osterbotschaft

Birken-Honigsessen. "Einige fürchten um ihre Gesundheit, viele sind in der Kurzarbeit und ein Teil kämpft um die wirtschaftliche ...

Weitere Artikel


Zu hohe Inzidenz im Kreis: Schulen schließen, Ausgangssperre und Maskenpflicht in Fußgängerzonen

Kreis Altenkirchen. Die 7-Tage-Inzidenz-Werte im AK-Land, die in den zurückliegenden Tagen immer die Marke von 100 überschritten ...

Diese Unfälle ereigneten sich in der VG Kirchen am Wochenende

VG Kirchen. Gegen 22.30 Uhr befuhr am Sonntag, den 28. Februar, ein 19-jähriger Pkw-Fahrer die Kreisstraße 101 aus dem Ortsteil ...

Ausgangssperre und Schulschließungen: „Wir müssen uns zusammenreißen, aber kritisch bleiben“

Kreis Altenkirchen. Die Inzidenz-Werte im Kreis Altenkirchen sind durch die Decke geschossen. Und so weh es tut: Manche müssen ...

„Eine Woche – Deine Chance": Handwerk bietet Praktika in den Osterferien

Koblenz. Mit dem Projekt „Eine Woche - Deine Chance" geht die Handwerkskammer (HwK) Koblenz ganz neue Wege bei der Berufserkundung ...

Corona: Wissener Schützenverein verschiebt Brings-Konzert erneut

Wissen. Alle Veranstaltungen konnten in 2020 leider nicht stattfinden. Man hoffte auf das Frühjahr 2021, dass alles wieder ...

Verbände-Allianz: „Wiederkehrende Beiträge werden richtig teuer“

Region. In einem Gutachten des wissenschaftlichen Dienstes des Landtags werde die Warnung der Verbände-Allianz vor einer ...

Werbung