Werbung

Nachricht vom 05.03.2021    

The Gift of Music: Patrick Lück macht Mut in der Krise

Patrick Lück kämpft gerade für den Erhalt der Kultur- und Kreativ-Szene. Denn wer wäre prädestinierter als er, der Frontmann und Bandleader der Show- und Konzertband "Street Life", die weit über den Westerwald hinaus den allerbesten Ruf genießt? Am Freitag (5. März) hat er, gemeinsam mit anderen Künstlern, einen neuen Song veröffentlicht.

(Foto: Patrick Lück)

Region. Lück hatte bis 2007 seinen Lebensmittelpunkt immer im Kreis Altenkirchen, in Hamm/Sieg ist er groß geworden, in Wissen absolvierte er seine Lehre zum Banker, bevor er 2008 zu „Street Life“ stieß. Die übrigen Bandmitglieder sind oder waren größtenteils alle im AK-und WW-Kreis beheimatet. Lück ist seit über 20 Jahren in der von ihm so geliebten Musik-Szene unterwegs.

Er ist mittlerweile auch Inhaber der Künstleragentur OKAY Künstler & Acts und hat
deshalb das Song-Projekt „The Gift Of Music - One Voice für die Kunst- und Kreativ-Szene“ gestartet. Es vereint Sänger/innen und Musiker/innen aus unterschiedlichen Genres, um stellvertretend mit „einer Stimme“ für die gesamte Branche zu singen, und auf die genannte Problematik aufmerksam zu machen. Am Freitag, 5. März, veröffentlicht er deswegen einen neuen Song

In besseren Zeiten stand Patrick Lück noch vor Publikum auf der Bühne. (Foto: wear)


Die gesamte Branche leidet
Seit dem Ausbruch der Pandemie und dem ersten Lockdown ist für viele Kunst- und Kulturschaffende nichts mehr wie es war. Das „Quasi-Berufsverbot“ dauert nun schon fast ein ganzes Jahr und die gesamte Branche leidet trotz staatlicher Hilfen, die aber an vielen Solo-Selbstständigen vorbei gingen, oder einfach aufgrund der Dauer des Stillstandes nicht ausreichend waren, und weiterhin sind. In vielen Fällen heißt dies für Künstler, Techniker, Event-Manager und viele mehr, entweder auf die Grundsicherung, sprich Hartz IV zurückzugreifen, oder gar sich komplett aus der mitunter jahrzehntelang aufgebauten Selbstständigkeit zurückzuziehen, und sich einen anderen Job zu suchen.

Trotz all der Widrigkeiten fand und findet die Branche immer wieder Wege, durch zum Beispiel Balkon- oder Autokinokonzerte, LiveStream-Konzepte, Darbietungen in Höfen von Alters- und Pflegeheimen, oder anderen kreative Ideen, den Menschen Kunst- und Kultur darzubieten. Allerdings hat sich im Laufe der letzten Monate gezeigt, dass trotz dieser neuen Konzepte die Kultur-Szene weiterhin in ernsten Schwierigkeiten steckt, und wahrscheinlich auch noch länger bleiben wird.



Lück hofft, dass diese Zeiten bald zurück kommen. (Foto: wear)


„Es gilt mehr denn je, den Fokus auf diejenigen zu lenken, die Musik und Kunst zu den Menschen bringen und dafür zu sorgen, dass die Vielfältigkeit der Szene erhalten bleibt“, so Patrick Lück, der bereits mit vielen bekannten Stars wie Johannes Oerding, Max Giesinger oder Chris De Burgh die Bühne teilen durfte. „Ich weiß auch“, so der Sänger weiter, „dass unsere Aktion und unser Song nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein wird, denn seit März 2020 ist schon so viel geredet, aufgenommen, und demonstriert worden, dass selbst ein Blinder mitbekommen haben müsste, wie düster es für uns alle aussieht. Mein Wunsch ist es aber, dass wir Künstler uns untereinander unterstützen, einen Schulterschluss demonstrieren und natürlich auch gegenseitig Mut machen!“

Ein Song, der Mut und Hoffnung bringen soll
Im Song selbst, der von Patrick Lück und dem Freudenberger Produzenten Frank Buchen bereits 2009 für ihr Musical „Joshua's Song“ komponiert wurde, wird die Besonderheit und Macht der Musik und die Dankbarkeit für das Geschenk eben dieser besungen. Es soll die Wichtigkeit und Wertschätzung für die Musik stellvertretend für die vielen Facetten der Kunst herausgestellt werden und dass es gerade in diesen Zeiten gilt, zusammen dafür zu kämpfen sowie die Kultur-Konsumenten entsprechend zu sensibilisieren.

„We live and love the gift of music“! als Refrain-Zeile ist dabei die prägende Botschaft
Jeder Künstler/jede Künstlerin hat seinen/ihren Part selber aufgenommen und ein entsprechendes Video dazu gefertigt, welches dann am Ende in ein Musikvideo zusammengefügt wurde. Mit an Bord sind z.B. Sänger und SWR3-Moderator Michael Spleth, Ulla Ihm, Sängerin in der Ina Müller Band, oder Frank Rohles, Gitarrist u.a. aus dem „We Will Rock You“-Musical.



(wear)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona: Ausnahmen für vollständig Geimpfte in Rheinland-Pfalz

Am Freitag, den 9. März hat der rheinland-pfälzische Ministerrat Änderungen der Corona-Bekämpfungsverordnung sowie der Absonderungsverordnung beraten und beschlossen.


Corona im Kreis Altenkirchen: Zwei Todesfälle, 39 Neuinfektionen

Die Inzidenz steigt auf 128,9: Es gibt zwei weitere Todesfälle im Zuge der Pandemie. In der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld verstarb ein Mann im Alter von 76 Jahren, in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain eine Frau im Alter von 79 Jahren. Landrat Dr. Peter Enders fordert indes Impfungen für die Feuerwehr.


Polizei warnt vor betrügerischen SMS und Rückrufaufforderungen

Momentan melden sich bei der Polizei viele verunsicherte Handy- und Smartphone-Besitzer und erkundigen sich über SMS, die von scheinbar bekannten Unternehmen stammen.


VG-Bürgermeisterwahl Kirchen: Kandidaten jetzt offiziell – Conrad (CDU) gegen Hundhausen (SPD)

[ERGÄNZT] Zwar stand die formelle Nominierung noch aus, doch seit Wochen ist klar: Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen tritt für die SPD als Nachfolger des verstorbenen VG-Bürgermeisters Maik Köhler an. Nun hat auch die CDU ihren Kandidaten bekanntgegeben und - genauso wie aktuell die SPD - offiziell bestätigt.


Wenn die Thuja-Hecke zum offenen Feuer wird...

Endlich wieder ein sonniger Freitag im Bindweider Land. Kein Wunder, wenn man sich dann auf ein saftiges Stück Fleisch freut, den Grill entzündet und die Feuerwehr ruft, die in Windeseile zur Stelle ist. Die Feuerwehr? Naja: Eine nahestehende Thuja kann einem das Grillen ziemlich vermiesen.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Der 20. Westerwälder Literatursommer präsentiert erneut „Nordlichter“

Wissen. Maria Bastian-Erll, Organisatorin des Literaturfestivals, konnte Professor Jürgen Hardeck, die Landräte Dr. Enders, ...

Spannendes Osterfest durch Osterspiele mit Kindern

Region. Wenn Sie ihr Osterfest vorbereiten, planen Sie auch schlechtes Wetter mit ein. Die Wettervorhersage für Ostern ist ...

Frauenensemble aus Hellertal im Rennen um Landes-Chor-Award

Betzdorf/Neunkirchen. Auch für die Chöre waren die letzten zwölf Monate eine absolute Herausforderung. Seit Beginn der Corona-Pandemie ...

Ostern: Gedanken zum höchsten kirchlichen Feiertag

Neuwied. Ostern ist vor Pfingsten und Weihnachten der höchste Feiertag der Kirche. An Ostern feiern Christen die Auferstehung ...

Bücher zu verschenken!

Dierdorf. Die Kuriere vermitteln die schönen Bücher an die Leserschaft, vorzugsweise an soziale Institutionen, Jugendgruppen, ...

SWR zeigt: Die Rezeptsucherin zu Hause – Eiergerichte

Region. Pünktlich zur Osterzeit hat Susanne Nett für ihr „Koch-Home-Office" Gerichte mit Eiern ausgewählt. Für die Rezepte ...

Weitere Artikel


Neue Ausstellung im Schaufenster des Kunstforums in Altenkirchen

Altenkirchen. Vor 26 Jahren übersiedelte sie in den Westerwald und baute einen ehemaligen Bauernhof zum Kunsthof um, der ...

Im digitalen Zeitalter angekommen: Seniorenbeirat des Kreises tagt online

Altenkirchen/Kreisgebiet. Ist die Kamera richtig eingerichtet, wo finde ich das Mikrofon und die Lautsprecher, wie muss ich ...

Heimische Unternehmen können sich für das „AzubiMobil“ bewerben

Altenkirchen. Das Projekt wird von der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen in Kooperation mit dem Unternehmen neuland+ ...

Westerwälder Rezepte: Eieromelette mit Pilzen

Das leckere Eieromelette mit Pilzen ist schnell gemacht. Es eignet sich für Frühstück, Brunch und Abendessen und lässt sich ...

Raiffeisenland-Poster: 1000 Lichtblicke für Kunden und Gäste

Altenkirchen-Bachenberg. Der Lockdown beutet gerade die kleineren Einzelhändler arg, die tragen aber mit ihren Läden besonders ...

Neues EU-Energielabel – gut für Geldbeutel und Umwelt

Kreis Altenkirchen. Die ausgewiesenen Energieverbräuche sollen sich näher am Nutzerverhalten orientieren, zugleich wurden ...

Werbung