Werbung

Nachricht vom 25.10.2010    

Herrengymnastikgruppe zum Jubiläum an den Rhein

Ihr zehnjähriges Bestehen hat jetzt die Herrengymnaqstikgruppe der SG Niederhausen-Birkenbeul gefeiert. Dazu gehörte auch ein Ausflug nach Linz am Rhein.

Beim Stadtrundgang in Linz.

Pracht. Seit 10 Jahren besteht die Herrengymnastikgruppe der SG Niederhausen-Birkenbeul. Aus diesem Anlass machte die Turngruppe einen Ausflug nach Linz am Rhein. In Au begann die Tagestour mit einer Bahnfahrt nach Königswinter. Von dort ging es mit dem Schiff weiter nach Linz. Nach dem Mittagessen in einem schönen rustikalen Restaurant wurde die historische Altstadt rund um die Burg Linz erkundet. Am späten Nachmittag kehrte man bei einem Winzer ein, wo in gemütlicher Runde einige Weinsorten probiert wurden. Die Rückreise wurde wieder mit dem Zug angetreten und man kam in den Abendstunden wohlbehalten und gut gelaunt in Pracht wieder an. Zur Erinnerung an das Jubiläum wurde den Mitgliedern der Turngruppe ein Taschenmesser mit eingraviertem Namen überreicht.
Die Herrengymnastik-Gruppe wurde im Jahr 2000 durch Winfried Kentnofski ins Leben gerufen und seitdem von Christine Wendel trainiert. Zur Zeit gehören der Gruppe 14 Herren an. Jeden Montag ab 18 Uhr trifft sich die Gymnastikgruppe im Mehrzweckraum des Kindergartens in Pracht zum Turnen. In den Sommermonaten wird die Turnstunde zum Wandertag. Auf heimischen Wegen wird die schöne Landschaft rund um Pracht abgewandert.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Herrengymnastikgruppe zum Jubiläum an den Rhein

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Vereine


Spende für Ahrweiler: St. Sebastianus Schützenbruderschaft Schönstein hilft

Wissen. In Erinnerung an die sehr freundliche Aufnahme durch diese Gesellschaft und das mittelalterliche Flair dieser Stadt ...

Selbacher Backes erstrahlt in neuem Glanz

Selbach. Die Schützenbruderschaft St. Hubertus sah in diesem Umbruch, den der Abbruch des Backes mit sich brachte, eine Chance ...

Die Kleine Pechlibelle ist Libelle des Jahres 2022

Region. Libellen als Augentiere haben ein viel differenzierteres Farbensehen als wir Menschen. Sie haben viel mehr Farbrezeptoren ...

Sonderpreis der Ministerpräsidentin für „Projekt „Lebenslust trotz(t) Krebs“

Neuwied. Die Vorstandsmitglieder hatten ihre 29 Gruppen dazu aufgerufen, zum Thema LEBENSLUST einen kurzen Videoclip zu drehen. ...

Helfende Hände gesucht: Der Westerwald-Verein sucht Wegemarkierer

Region. “Helfende Hände zum Markieren unserer Wanderwege gesucht!“, so titelt der Westerwald-Verein e. V. bei seiner Suche ...

Der Kaisermantel ist der Schmetterling des Jahres 2022

Region. Jochen Behrmann von der Naturschutzstiftung des BUND NRW: "Der Kaisermantel führt uns vor Augen, wie wichtig gesunde ...

Weitere Artikel


Feuerwehrkameraden in Hamm feierten ausgelassen

Hamm. Beim Kameradschaftsabend der Freiwilligen Feuerwehr Hamm überreichten Bürgermeister Rainer Buttstedt und Wehrleiter ...

Fantastische Stimmung beim Oktoberfest in Neitersen

Neitersen. "Das war ein gigantisches Fest und von der ersten Minute herrschte eine Bombenstimmung", sagte Michael Müller ...

Unbekannte attackierten Bahn-Shop in Betzdorf

Betzdorf. Am frühen Freitagmorgen, 22. Oktober, 4.50 Uhr, versuchten unbekannte Täter, die untere Doppelglasscheibe des linken ...

Kirchweihfest mit Musik und Besinnlichem

Freusburg. Die katholische Pfarrgemeinde Freusburg feierte am Wochenende das Fest ihrer Kirchweihe, das sich am 19. Oktober ...

Die KG Herdorf hat neues Prinzenpaar

Herdorf. Die definitiv letzte Prinzenwahl der Karnevalsgesellschaft Herdorf hat wieder ein Prinzenpaar hervorgebracht. Moderiert ...

Ein buntes Programm beim Basar der Lebenshilfe

Steckenstein. Schon am frühen Nachmittag gab es strahlende Gesichter bei vielen Mitarbeitern der Lebenshilfe, denn Heerscharen ...

Werbung