Werbung

Nachricht vom 05.03.2021    

ULLI im Gespräch: 21 Dörfer – aktiv für den Klimaschutz

Ulli Gondorf, Direktkandidat zur Landtagswahl 2021 für Bündnis 90/Die Grünen, startet als Abschluss seines Wahlkampfs – aber auch noch weit darüber hinaus – seine Aktion: 21 Dörfer – aktiv für den Klimaschutz, bei der es darum geht, aus vielen guten Ideen die besten herauszufinden UND dann umzusetzen.

Kreis Altenkirchen. „Gerade jetzt im Schlussspurt des Wahlkampfes versprechen viele Kandidierende viel und was dann nach der Wahl davon übrig bleibt ist oft wenig“, sagt Ulli Gondorf und fährt fort: „Das trägt auch zu Politikverdrossenheit bei, denn auch wenn man nach Wahlen Kompromisse schließen muss, so müssen die grundlegenden Wahlversprechen nicht geopfert werden. Deswegen will ich jetzt – gemeinsam mit den Menschen und Kommunen in meinem Wahlkreis – aktiv werden und etwas anstoßen, dass auch über den Wahlkampf hinaus eine positive Wirkung für den Klimaschutz zeigen wird.“

Mitmachen und aktiv werden
„Ich will (mindestens) 21 Dörfer für den Klimaschutz gewinnen und so 21 Mal Innovation durch moderne Haustechnik, LED-Beleuchtung und die Erzeugung zusätzlicher erneuerbarer Energie in die Ortsgemeinden bringen“, verrät Ulli Gondorf. „Jetzt geht es darum, nicht mehr nur zu reden, sondern aktiv zu werden und etwas zu tun. Gerade bei uns im ländlichen Raum gibt es so viele Möglichkeiten, im Kleinen wie im Großen, etwas zum Klimaschutz beizutragen. Es muss einen Ruck geben, der unsere Ortsgemeinden durchläuft und motiviert, etwas zu starten. Auch in der Landwirtschaft und im Bereich des Waldes bieten sich Möglichkeiten, die in der Region noch längst nicht ausgeschöpft werden. Ich erinnere hier auch an meinem „Wald-Wind-Pakt 2050“ und weise auf die Fördermöglichkeiten er Kommunalrichtlinie des Umweltministeriums hin. Wir müssen über Energiespar-Netzwerke nachdenken und mithilfe von Klimaschutz-Paten dafür sorgen, dass dieser – nicht mehr abzuwendende Wandel – zu einem Erfolg wird, bei dem niemand auf der Strecke bleibt.“



Ideenaustausch
Im Rahmen seines Wahlkampfs hat Ulli Gondorf bereits einige Dörfer wie Seifen, Willroth, Obererbach und Flammersfeld besucht. In den nächsten Tagen stehen weitere Dörfer auf dem Plan.

Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus den Dörfern und Menschen, die ebenfalls aktiv werden möchten, lädt Ulli Gondorf am Dienstag, den 9. März um 19.00 zur Online-Gesprächsrunde ein, um Ideen zu sammeln und Aktionen in die Wege zu leiten.

Dabei sein
Dienstag 9. März 2021, 19 Uhr

Kostenlos über diesen Link teilnehmen: https://konferenz.netzbegruenung.de/PolitikzumMitreden-OnlineFORUMmitUlliGondorf

‍Weitere Infos unter www.ulli-gondorf.de (PM)


Mehr zum Thema:    Veranstaltungen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Daaden-Herdorf

Am Montagnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Sonntag 32 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4093 Infektionen nachgewiesen. Mit dem Tod eines 80-jährigen Mannes aus der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf steigt die Zahl der mit oder an Corona Verstorbenen auf 93.


Gemeldeter Gebäudebrand führte zu großem Feuerwehraufgebot

Am Dienstagmorgen, 20. April, wurden die Feuerwehren Horhausen und Pleckhausen zu einem Einsatz nach Willroth alarmiert. Die Leitstelle Montabaur löste den Alarm mit dem Stichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ aus. Bereits kurz nach dem Alarm machten sich die ersten Kräfte auf den Weg.


Intensivstationen Kirchen und Hachenburg: „Wir sind am Anschlag“

Deutschlandweit schlagen Intensivmediziner Alarm angesichts der Betten, die mit Corona-Patienten belegt sind. Die Kuriere haben mit Verantwortlichen der Intensivstationen in Kirchen und Hachenburg geredet. Demnach ist die Lage sehr angespannt. In Kirchen wird derzeit überlegt, ob geplante Operationen verschoben werden müssen.


Ab Mittwoch, 21. April: Corona-Schnelltestzentrum in Stadthalle Betzdorf

Bald kann man sich auf eine Corona-Infektion in der Betzdorfer Stadthalle testen lassen. Das temporäre Schnelltestzentrum wird vom örtlichen DRK betrieben. Bei den Öffnungszeiten wurde auch an Berufstätige gedacht.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.




Aktuelle Artikel aus Politik


Junge Union verteidigt Erwin Rüddel gegen Kritik der Jusos

Neuwied. In den letzten Wochen haben die Jusos im Kreis Neuwied immer wieder versucht, durch verschiedenen Pressemitteilungen, ...

Bürgermeister-Wahl Mudersbach: Auch Wählergruppe Stötzel ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach. „Reine Formsache“ sei das Ergebnis gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung der Wählergruppe Stötzel, in der ...

Rüddel: Flächendeckende Fahrradinfrastruktur zur Aufwertung der Kreise

Region. Da passt es, dass das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur die Mittel für den Radverkehr im Rahmen ...

Rücksichtsloser Autoverkehr in Wissener Schulstraße: Ordnungsamt und Polizei reagierten

Wissen. Zu viele und zu schnelle Autos. Die kath. Kindertagesstätte Adolph-Kolping und die Grundschule Wissen sorgt sich ...

Ortsbürgermeister-Wahl Mudersbach: Peter (SPD) nominiert – CDU ohne eigenen Kandidaten

Mudersbach-Niederschelderhütte. Durch den Tod des beliebten Ortsbürgermeisters Maik Köhler werden nach der Gemeindeordnung ...

CDU-Mudersbach: Bruder von Maik Köhler (†) neuer Vorsitzender

Mudersbach. Auf Einladung des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Wäschenbach fand nun die Jahreshauptversammlung des Mudersbacher ...

Weitere Artikel


Offener Brief des Betriebsrats des DRK-Krankenhauses Altenkirchen an die Gesundheitsministerin

Altenkirchen/Hachenburg. Der Offene Brief im Wortlaut:
Sehr geehrte Frau Ministerin Bätzing-Lichtenthäler, sehr geehrter ...

Westerwald Bank: Starkes Wachstum in schwierigen Zeiten

Hachenburg. Die Bilanzsumme wuchs um 11,2 Prozent auf 3,42 Milliarden Euro. Dabei konnte das Kreditgeschäft um 5,8 Prozent ...

Glückliche Kühe mit eigenem „MilchBüdchen“

Buchholz. Davon überzeugten sich Landrat Achim Hallerbach, Bürgermeister Michael Christ, Sandra Köster und Jörg Hohenadel. ...

Reuber veranstaltete Online-Diskussion: "Digitalisierung und künstliche Intelligenz"

Kreisgebiet. Unternehmerin und Marketingexpertin Kerstin Rudat nahm als Expertin und Mitglied des Praktikerteams „Wirtschaft ...

Neuer Markenauftritt: Schäfer Shop definiert sich neu

Betzdorf. Mit dem neuen Claim „einfach. erstklassig. arbeiten." unterstreicht Schäfer Shop die eigene Haltung und positioniert ...

SPD Ortsverein Wisserland begrüßt neuen Rathaus-Standort und stellt Forderungen

Wissen. „Die Mitarbeiter im Rathaus brauchen endlich eine moderne und zeitgemäße Unterbringung“, ist sich der SPD-OV-Vorstand ...

Werbung