Werbung

Nachricht vom 10.03.2021    

Führungswechsel im Haus Mutter Teresa Niederfischbach

Die Leiterin der Wohn- und Pflegeeinrichtung Niederfischbach tritt den Ruhestand an. Für Ingrid Appelkamp übernimmt ab April Claudia Bommer. Der Förderverein der Einrichtung verabschiedete nun die langjährige Leiterin und begrüßte ihre Nachfolgerin.

Rainer Kessler (jeweils links) und Klaus-Jürgen Griese vom Förderverein verabschiedeten Heimleiterin Ingrid Appelkamp (Mitte oben) und begrüßten ihre Nachfolgerin, Claudia Bommer (Mitte unten). (Fotos: Verein)

Niederfischbach. Der Förderverein der Wohn- und Pflegeeinrichtung Niederfischbach bedankte sich laut einer entsprechenden Pressemitteilung bei der Heimleiterin Ingrid Appelkamp für die zehnjährige harmonische und vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschte ihr für ihren neuen Lebensabschnitt Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Klaus-Jürgen Griese, der erste Vorsitzende des Vereins, und sein Geschäftsführer Rainer Kessler nahmen Corona-konform die persönliche Verabschiedung der Heimleiterin vor. Nach einem negativen Schnelltest konnte man das Haus betreten und Appelkamp für die angenehme und erfolgreiche Zeit verabschieden.

Neben einem Wein-Präsentkorb und einen Blumenstrauß konnte sich Appelkamp auch über lobende Worte des Dankes von Seiten des Fördervereins freuen. In der Pressemeldung wird von einer „Frau der Zuverlässigkeit“ geschrieben, die viel von ihrem Leben zum Wohle des Hauses gegeben habe. Der Förderverein ließ noch einmal Revue passieren, was so alles angeschafft wurde, welche Veranstaltungen man gemeinsam durchgeführt hat und welche finanzielle Unterstützung zum Wohle der Bewohner erreicht wurden.



Appelkamp bedankte sich beim Förderverein und bat zugleich, ihre Nachfolgerin gleichermaßen zu unterstützen, wie sie es selbst in den letzten zehn Jahre erlebt hätte. Diese Zusage konnte der Förderverein laut Pressemeldung gleich an die Nachfolgerin, Claudia Bommer, weitergeben – denn aus der Pflegedienstleitung wird sie ab April 2021 die Heimleitung übernehmen.

Begrüßt wurde Bommer von Fördervereinsvorsitzenden Griese mit folgenden Worten: „Mit einem Blumenstrauß und den Worten des Vorsitzenden: Möge der gute Geist, den Mutter Teresa ausstrahlt, wirken auf unsere alten und kranken Menschen.“ Der Förderverein wünschte Bommer eine glückliche Hand sowie viel Fingerspitzengefühl zum Wohle der Bewohner und Mitarbeiter.

Der Geschäftsführer des Vereins gab ihr noch mit auf dem Weg: „Holen sie uns mit ins Boot, wenn Dinge anstehen, die der Förderverein mit seinen zahlreichen Mitgliedern mittragen kann.“ Abschließen wirbt der Verein um weitere Mitglieder. Für nur 2 Euro Monatsbeitrag könne man viel Gutes tun. Weitere Infos unter www.haus-mutter-teresa.de (Red./PM)



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Altenkirchen mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Appell des Tierschutz Siebengebirge: "Den heimischen Wildvögeln helfen"

Region. Welches Futter eignet sich am besten? In den Fachmärkten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Vogelfutter-Mischungen. ...

Ende der Zettelwirtschaft im Kindergarten mit der "Stay Informed App"

Betzdorf. Zettel werden verteilt und kommen nicht wieder zurück. E-Mails landen im Spam-Ordner und erreichen die Eltern ebenso ...

Universität Koblenz erforscht Familiengeschichten

Koblenz. Laut der repräsentativen Studie "MEMO Deutschland - Multidimensionaler Erinnerungsmonitor" aus dem Jahr 2020 im ...

Tourbus der "12 Tenöre" steckte in der "Wüste" fest

Katzwinkel/Wissen/Region. Wahrscheinlich hat es sich auch diesmal um eine Navigations-System-Fehlsteuerung gehandelt. Anders ...

"The 12 Tenors" gastierten in Wissen: Gesang der Spitzenklasse begeisterte das Publikum

Wissen. Das bereits mehrfach verschobene Konzert bot nicht nur einzigartigen Gesang von zwölf besonderen Sängern. Die Besucher ...

Unbekannte greifen Mann am Busbahnhof in Betzdorf an

Betzdorf. Der 24-jährige Mann wurde am Busbahnhof in Betzdorf durch mehrere ihm unbekannte Männer unvermittelt geschlagen. ...

Weitere Artikel


Instagram Live mit Christian Chahem und Matthias Gibhardt

Kreis Altenkirchen. Die beiden politischen Wettbewerber sprechen über Wahlkampf zu Zeiten von Corona, über Trennendes und ...

Spektakel am Himmel: Heißluftballon landete in Mittelhof

Mittelhof. Es ging mit dem Wind in südöstliche Richtung. Über dem Siegtal erreichte man gut 1200 Meter Höhe. Doch bald mussten ...

Westerwälder Rezepte: Knoblauchsuppe und Knoblauchbutter

Knoblauch ist außerordentlich gesund, denn er tut Herz und Kreislauf gut, wirkt heilend bei Erkältung und fördert die Verdauung. ...

Landesweite Starkregengefahrenkarte jetzt online

Region. Rheinland-Pfalz ist besonders vom Klimawandel betroffen: Es wird im Jahresdurchschnitt nicht nur immer wärmer, sondern ...

Altenkirchen möchte Konzept für "Mobilitätstag" entwickeln lassen

Altenkirchen. Die Saison der Feste im vergangenen Jahr war eine zum Vergessen. So gut wie keine Feierlichkeit fand nach Karneval ...

Siegener Kinderklinik appelliert an Besucher und Gäste

Siegen. Aufgrund der starken Verunreinigungen durch Hundekot und Hundekotbeutel ist das Betreten des Geländes mit Hunden ...

Werbung