Werbung

Gemeinden


Holler

zur Gemeinde-Übersicht »
  Daten:
Verbandsgemeinde Montabaur
Kennzeichen: WW
Postleitzahl: 56412
Artikel aus Holler

Vereine | Artikel vom 20.07.2019

Naturschutz praktisch – Die Freiwilligentage des NABU Rhein-Westerwald

Naturschutz praktisch – Die Freiwilligentage des NABU Rhein-Westerwald Sie interessieren sich für die Natur? Sie wollen die praktische Naturschutzarbeit des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) in der Region kennen lernen und gleich selbst mit anpacken? Dann nehmen Sie teil an den diesjährigen Freiwilligentagen der NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 28.05.2019

Was tun beim Jungvogelfund?

Was tun beim Jungvogelfund?Viele Jungvögel verlassen in diesen Tagen ihre mittlerweile eng gewordenen Nester und Nistkästen. Beim Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald häufen sich währenddessen die Meldungen über vermeintlich hilflose Tiere. Doch vergleichsweise selten benötigen diese tatsächlich Hilfe, so der NABU. Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest beziehungsweise ihre Bruthöhle bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Damit natürliche Feinde nicht alle der noch flugunfähigen Vögel auf einmal entdecken, verteilen sich diese häufig an verschiedene Stellen zum Beispiel des Gartens oder Wäldchens. Die Jungvögel stehen durch Bettelrufe in der Regel noch mit ihren Eltern in Verbindung.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 23.03.2019

Amphibien schützen

Amphibien schützenMit Beginn der Amphibienwanderung ruft der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald zur Mitarbeit bei der Betreuung seiner Amphibienschutzzäune auf. Seit vielen Jahren betreut der NABU mehrere Schutz- beziehungsweise Fangzäune, an denen ehrenamtliche Naturschützer und Naturschützerinnen zur Zeit der Laichwanderung Amphibien wie Erdkröten und Grasfrösche über die Straße tragen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 09.03.2019

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und Naturschutz

NABU: Torffrei gärtnern für den Klima- und NaturschutzMit Beginn der Gartensaison 2019 steigt auch wieder der Bedarf nach Blumenerde. Was viele Hobbygärtner jedoch nicht wissen: In Blumenerden befinden sich oft große Mengen an Torf. Torfabbau ist einer der Gründe dafür, dass in Deutschland 95 Prozent aller Moore zerstört sind, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 07.01.2019

NABU stellt Jahresprogramm vor

NABU stellt Jahresprogramm vor Die Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ihr Jahresprogramm für 2019 veröffentlicht. Auf insgesamt 68 Seiten finden sich 142 Veranstaltungen rund um das Thema Natur. Dutzende Ehrenamtliche aus den 13 NABU-Gruppen aus den Landkreisen Westerwaldkreis, Altenkirchen und Neuwied sowie im Raum Koblenz sind an der Organisation und Durchführung der Veranstaltungen beteiligt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 15.12.2018

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Bäume und Grundwasser

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Bäume und Grundwasser Streumittel haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald empfiehlt, nach Möglichkeit auf Streusalz zu verzichten und salzfreie, abstumpfende Streumittel wie Granulate, Split oder Sand zu verwenden, vor allem in der Nähe von Bäumen. Der Grund: Streusalz gelangt über den Boden in die Pflanzen und verändert dort den Nährstoffhaushalt. Die Folgen zeigen sich oft erst im Frühjahr und Sommer, wenn salzgeschädigte Straßenbäume trotz ausreichender Niederschläge allmählich vertrocknen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 26.11.2018

NABU-Projekt: Kostenlose Hochbeete für Kitas

NABU-Projekt: Kostenlose Hochbeete für KitasKindertagesstätten aus den Landkreisen Altenkirchen, Westerwaldkreis und Neuwied sowie in und um Koblenz haben ab sofort wieder die Möglichkeit, sich beim Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald um die Teilnahme am generationenübergreifenden Bildungsprojekt „KinderGartenpaten“ zu bewerben.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 17.11.2018

NABU-Gartentipps zum Herbst

NABU-Gartentipps zum HerbstDer Herbst ist eine gute Zeit, um an die nächste Gartensaison zu denken und Vorbereitungen für einen naturnahen Garten zu treffen, darauf weist die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald hin. Wenn im Herbst der Boden feucht ist, können heimische Sträucher und Bäume gepflanzt werden. An diese haben sich unsere Tierarten im Zuge der Evolution angepasst.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Politik | Artikel vom 24.08.2018

NABU Rhein-Westerwald ruft zum Sammeln von Naturkorken auf

NABU Rhein-Westerwald ruft zum Sammeln von Naturkorken auf Als Flaschenverschluss sind Korken jedermann bekannt. Doch wohin mit den Korken, wenn sie als Verschluss ausgedient haben? Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald ruft zur Sammlung von Naturkorken für die Zweitverwertung auf. Eine Wiederverwertung des wertvollen natürlichen Materials ist aus vielerlei Gründen lohnenswert.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 02.08.2018

Batnight 2018: NABU lädt zu Fledermausexkursionen ein

Batnight 2018: NABU lädt zu Fledermausexkursionen ein Mit gleich drei Veranstaltungen beteiligen sich heimischen NABU-Verbände an der 22. Internationalen Fledermausnacht Ende August. NABU-Gruppen aus der Region begeben sich mit Fledermausdetektoren anlässlich der „Batnight 2018“ auf die Suche nach den faszinierenden Säugetieren. Die Experten des NABU vermitteln dabei Spannendes und Wissenswertes aus der Welt der Fledermäuse. Die Veranstaltungen sind kostenfrei und für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 07.06.2018

Scheinbar verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflos

Scheinbar verlassene Jungvögel sind nicht unbedingt hilflosDie NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald weist darauf hin, dass man vermeintlich verlassene Jungvögel nicht unbedingt anfassen sollte. So hilflos, wie sie wirken, sind sie laut NABU-Pressemitteilung oft nicht. Die Erklärung: Die Jungen vieler Vogelarten verlassen ihr Nest oder ihre Bruthöhle bereits, bevor ihr Gefieder vollständig ausgebildet ist. Damit natürliche Feinde nicht alle noch flugunfähigen Vögel auf einmal entdecken, verteilen sich diese häufig an verschiedene Stellen. Daher: Die Tiere erst beobachten, bevor man eingreift!

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 01.06.2018

Straßenränder sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen

Straßenränder sind Rückzugsorte für Tiere und Pflanzen„Wenn sie nicht zu früh im Jahr, zu häufig oder unnötig breit gemäht werden, können Weg- und Straßenränder einen wichtigen Beitrag zur Abmilderung des Artenrückgangs in der Agrarlandschaft leisten“, erklärt der Naturschutzbund (NABU) per Pressemitteilung. Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald weist auf die Bedeutung der Weg- und Straßenränder als Rückzugsorte für teils gefährdete Tier- und Pflanzenarten hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.01.2018

NABU startet Hochbeet-Projekt in Kindergärten

NABU startet Hochbeet-Projekt in KindergärtenWelches Gemüse wächst im eigenen Garten? Was brauchen Pflanzen für ihr Wachstum? Welche Aufgabe erfüllen die Regenwürmer? Diesen und weiteren Fragen gehen Kinder und Kindertagesstätten im Rahmen des Projekts „KinderGartenpaten“ auf den Grund. Das Projekt führt der Naturschutzbund (NABU) im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz in 2018 zum sechsten Mal durch.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 19.07.2017

Natur am Straßenrand

Natur am StraßenrandSo manche Straßen- und Wegränder präsentieren sich im Sommer in bunten Farben – und dienen mit ihren Kräutern und Wildblumen vielen Tierarten als Nahrungs- und Lebensräume. Mit dem Rückgang artenreicher Wildblumenwiesen und der Zunahme intensiv bewirtschafteten, artenarmen Grünlands haben sie deutlich an Bedeutung für mitunter gefährdete und spezialisierte Tier- und Pflanzenarten gewonnen, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 1
 
Vereine | Artikel vom 18.05.2017

NABU rät von Pflanzengift-Einsatz ab

NABU rät von Pflanzengift-Einsatz abIm Frühling beginnt die Wildkräuter-Zeit. Doch nicht nur in der Agrarlandschaft, sondern auch in so manchem privaten Garten werden zur Bekämpfung unerwünschter Wildkräuter chemische Pflanzengifte wie Glyphosat, das in vielen bekannten Mitteln wie zum Beispiel „Roundup“ enthalten ist, eingesetzt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.05.2017

NABU lädt zur „Stunde der Gartenvögel 2017“ ein

NABU lädt zur „Stunde der Gartenvögel 2017“ einDie Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) lädt für das Wochenende 12. bis 14. Mai, alle Naturinteressierten zur Teilnahme an einer der größten wissenschaftlichen Mitmachaktionen im deutschsprachigen Raum, der „Stunde der Gartenvögel 2017“, ein. Hierbei werden von einem ruhigen Beobachtungsplatz im Garten oder Park aus Vögel beobachtet und gezählt, um sie anschließend für eine gemeinsame Auswertung zu melden.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.04.2017

NABU wirbt um Gastfreundschaft für Schwalben

NABU wirbt um Gastfreundschaft für Schwalben Schwalben gehören zu den ersten Langstreckenziehern, die aus ihren mehrere tausend Kilometer entfernten Überwinterungsgebieten südlich der Sahara zurückkehren. Bei uns verbringen die als Glücksbringer geltenden Vögel ihre Brutzeit. Damit sich ihre abnehmenden Bestände wieder stabilisieren, sind sie auf die Gastfreundschaft des Menschen angewiesen, darauf weist der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald hin.

Weiterlesen » | Kommentare: 1
 
Vereine | Artikel vom 10.03.2017

NABU-Tipps für mehr Vielfalt im Garten

NABU-Tipps für mehr Vielfalt im GartenZum Beginn der Gartensaison gibt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald Tipps für die natur- und umweltgerechte Gartengestaltung und -pflege. Angefangen werden sollte mit der Verwendung ausschließlich torffreier Blumenerde, die aus einer Mischung von hochwertigem Kompost, Rindenhumus und Holzfasern besteht.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 20.01.2017

NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetzt

NABU-Handy-Sammelaktion wird in 2017 fortgesetztDie Handy-Sammelaktion des Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald wird auch im Jahr 2017 weitergeführt. Im Rahmen des Projekts „Alte Handys für die Havel“ ruft der Naturschutzverein dazu auf, defekte Handys für einen guten Zweck zu spenden. Die Handy-Sammelstellen sind am Ende des Berichts gelistet.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 10.01.2017

NABU Rhein-Westerwald stellt Jahresprogramm vor

NABU Rhein-Westerwald stellt Jahresprogramm vorDie Regionalstelle Rhein-Westerwald des Naturschutzbund (NABU) hat jetzt ihr diesjähriges Veranstaltungsprogramm veröffentlicht. Auf insgesamt 52 Seiten finden Interessierte eine vielfältige Auswahl an Exkursionen, Vorträgen und Aktionen zu Natur- und Umweltthemen, insgesamt über 100 Veranstaltungen rund um das Thema Natur.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 17.11.2016

NABU: Verzicht auf Streusalz schont Boden und Grundwasser

Streumittel haben in der kalten Jahreszeit Hochkonjunktur. Der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald empfiehlt, salzfreie, abstumpfende Streumittel wie Granulate, Split oder Sand zu verwenden, vor allem in der Nähe von Bäumen. Der Grund: Streusalz gelangt über den Boden in die Pflanzen und verändert dort den Nährstoffhaushalt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 16.09.2016

Vernetzungstreffen der Kinder-Gartenpaten im Permakulturgarten

Vernetzungstreffen der Kinder-Gartenpaten im Permakulturgarten Seit mittlerweile vier Jahren führt der Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz das Projekt „KinderGartenpaten“ durch. Im Rahmen des Projektes werden Kindergärten mit Hochbeeten ausgestattet, die von ehrenamtlichen Gartenpatinnen und -paten gemeinsam mit den Kindern bewirtschaftet werden.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 04.07.2016

NABU startet Informations- und Werbekampagne

NABU startet Informations- und WerbekampagneDie Ortsgruppen des Naturschutzbund (NABU) im Westerwald betreiben praktischen Natur- und Artenschutz und bringen Kindern und Erwachsenen die Natur näher. Zur Vorstellung ihrer aktuellen ehrenamtlichen Aktivitäten und zur Gewinnung neuer Mitstreiter startete am Montag, den 4. Juli, eine Informations- und Werbekampagne.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 28.06.2016

NABU Rhein-Westerwald bittet um Meldung von Fledermausquartieren

NABU Rhein-Westerwald bittet um Meldung von Fledermausquartieren Die Weibchen unserer heimischen Fledermäuse bekommen je nach Art im Juni meist ein einziges Jungtier, das sie gemeinsam mit anderen Fledermäusen in sogenannten Wochenstuben großziehen. Doch in diesem Jahr bleiben nach Informationen des Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald viele der bekannten Fledermausquartiere leer.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Vereine | Artikel vom 18.04.2016

Alte Handys für Umwelt- und Ressourcenschutz

Alte Handys für Umwelt- und RessourcenschutzDer Naturschutzbund (NABU) Rhein-Westerwald ruft im Rahmen des Projekts „Alte Handys für die Havel“ dazu auf, defekte Handys für einen guten Zweck zu spenden. Die Handys werden wieder aufbereitet oder dem Recycling zugeführt. Die Aktion trägt damit zum Ressourcen- und Umweltschutz sowie gleichzeitig zur Finanzierung des größten Fluss-Renaturierungs-Projekts in Europa bei, der Renaturierung der Havel in Brandenburg und Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 31.03.2016

Auch 2016 wieder NABU-Hochbeete für Kitas

Auch 2016 wieder NABU-Hochbeete für Kitas Landesweites Kinder-Gartenpaten-Projekt ist mit Workshop gestartet. Zehn Kitas in der Region Rhein-Westerwald wurden ausgewählt, die Holz, Kompost- und Anzuchterde, Saatgut, ein Mini-Gewächshaus, ein Buch zum Thema Hochbeet sowie vorgezogene Tomaten- und Paprikapflanzen erhalten. Ziel: Garten- und Naturerfahrungen, Ansprache aller Sinne, natürliche Kreisläufe erkennen und gesundheitsorientierte Ernährung anregen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 24.07.2015

Kinder-Gartenpaten Projekt ist ein Erfolg

Kinder-Gartenpaten Projekt ist ein ErfolgDie Kinder gärtnern und lernen mit Begeisterung an den NABU-Hochbeeten, und die Patinnen und Paten, die in den Kindergärten die Hochbeete betreuen und mit den Kindern arbeiten haben auch viel Spaß. Im Naturschutzzentrum Holler fand jetzt der vierte Workshop statt, der sich auch mit den leckeren Seiten des Gärtnerns beschäftigte.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 08.07.2014

Gefahr durch Wespen und Hornissen?

Gefahr durch Wespen und Hornissen?Sommerzeit ist Wespen- und Hornissenzeit. Dementsprechend erreichen den Naturschutzbund (NABU) in diesen Tagen viele Anrufe von Bürgerinnen und Bürgern, die Rat oder Informationen zum Thema Wespen und Hornissen wünschen. Der NABU gibt nützliche Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
Region | Artikel vom 07.01.2011

Mitmachen bei der „Stunde der Wintervögel“

Mitmachen bei der „Stunde der Wintervögel“Noch bis 9. Januar findet erstmals deutschlandweit eine „Stunde der Wintervögel“ statt. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft Naturfreunde auf, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park zu zählen und zu melden. Gezählt werden soll ausschließlich im Siedlungsbereich, also nicht im Wald oder im freien Feld.

Weiterlesen » | Kommentare: 0
 
  Aktuelle Kurznachrichten

Nach Alkohol-Fahrt mit dem PKW: Führerschein weg
Holler. Am Abend des 7. April wurde nach Zeugenhinweis ein PKW in der Hauptstraße in Holler überprüft. Der PKW war zuvor ...

Wohnungseinbruch in Holler
Holler. Im Laufe des 23. Februar kam es in Holler zu einem vollendeten und zu einem versuchten Wohnungseinbruch in der Rheinstraße. ...

Führen eins Mofas unter Alkoholeinfluss
Holler. Nach einem Hinweis wurde am 12. Juni, 21.30 Uhr, in Holler ein 45-jähriger Mofafahrer überprüft. Im Rahmen der Verkehrskontrolle ...

K 168 zwischen Holler und Niederelbert gesperrt
Holler/Niederelbert. Am Samstag, 24. September, von 12 bis 20 Uhr, ist die Kreisstraße 168 [K 168] zwischen Holler und Niederelbert ...

31 Schutzplanken aus Metall wurden entwendet
Holler. Wie der PI Montabaur erst jetzt bekannt gegeben wurde, wurden zwischen Freitag, dem 26. Februar, 18 Uhr und Montag, ...

Einbruch in Wohnhaus
Holler. In der Zeit von Freitag, 12. Februar, 15.30 Uhr bis Samstag, 13. Februar, 1.18 Uhr, brachen unbekannte Täter in ein ...

Unbekannter steckt Nägel in beide Vorderreifen
Holler. Im Zeitraum vom Samstag, 2. Januar, 22 Uhr bis Montag, 4. Januar, 7 Uhr, steckte ein Unbekannter insgesamt drei Nägel ...

Kontrolle über Roller verloren
Holler. Am Freitag, 20. November um 13.30 Uhr, befuhr eine 16-jährige Rollerfahrerin die K 168 aus Richtung Niederelbert ...

Verpuffung einer Gasflasche
Holler. Am Freitag, den 18.09.2015 um 17.15 Uhr wird die Polizei Montabaur über die Verpuffung einer Gasflasche in der Hauptstraße ...

Wintergarten durch Feuerwerksrakete beschädigt
Holler. Schaden in Höhe von einigen hundert Euro entstand bei der Detonation einer Feuerwerksrakete auf dem Glasdach eines ...



Unternehmen



Vereine

Werbung


 Anzeige  
Anzeige