Werbung

Nachrichten zu Wetter


Westerwaldwetter: Freitag sehr nass - am Wochenende Wetterberuhigung

Region | 23.05.2024

Westerwaldwetter: Freitag sehr nass - am Wochenende Wetterberuhigung

Ab dem Freitagmorgen, dem 24. Mai zieht von Südosten Regen in den Westerwald herein, der über mehrere Stunden stark ausfallen kann. Es können am Freitag Regenmengen von bis zu 40 Liter pro Quadratmeter herunterkommen. Ab dem Nachmittag Übergang zu Schauern und einzelnen Gewittern.


DWD warnt vor unwetterartigem Gewitter und Starkregen im Westerwald

Region | 21.05.2024

DWD warnt vor unwetterartigem Gewitter und Starkregen im Westerwald

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) erreicht am Dienstagnachmittag, dem 21. Mai ab 15 Uhr eine Tiefdruckzone von Süden her den Westerwald und bringt teils unwetterartige Gewitter und Starkregen mit sich. Es sind dann gebietsweise Starkregenmengen von 40 bis 60 Liter pro Quadratmeter in wenigen Stunden wahrscheinlich, vereinzelt auch bis zu 80 Litern.


Westerwaldwetter: Gewitter und Starkregen mit Unwetterpotenzial werden erwartet

Region | 16.05.2024

Westerwaldwetter: Gewitter und Starkregen mit Unwetterpotenzial werden erwartet

Ab dem heutigen Donnerstag, dem 16. Mai, wird unter Tiefdruckeinfluss mit einer südlichen Strömung feuchte Luft in den Westerwald geführt. Dadurch steigt am Nachmittag die Gewittergefahr stark an. Ab der Nacht zum Freitag ist mit ergiebigem Dauerregen für bis zu 24 Stunden zu rechnen. Die örtlichen Regenmengen können 100 Liter pro Quadratmeter erreichen.


Deutscher Wetterdienst warnt: Starke Gewitter in Altenkirchen, Neuwied und Westerwald erwartet

Region | 13.05.2024

Deutscher Wetterdienst warnt: Starke Gewitter in Altenkirchen, Neuwied und Westerwald erwartet

Der Deutsche Wetterdienst hat am Montagnachmittag (13. Mai) eine amtliche Warnung vor einem starken Gewitter ausgegeben. Die Warnung gilt bis zum frühen Abend. Betroffen sind die Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald.


Polarlichtspektakel im ganzen Westerwald zu sehen

Region | 11.05.2024

Polarlichtspektakel im ganzen Westerwald zu sehen

Wer immer noch glaubt nach Skandinavien oder Island reisen zu müssen, um die Polarlichter einmal sehen zu können, dürfte gestern Nacht wohl eine Überraschung erlebt haben. In Deutschland treten Polarlichter immer häufiger auf. So auch in der Nacht von Freitag auf Samstag.


Westerwaldwetter: Eisheiligen fallen Hitze zum Opfer

Region | 10.05.2024

Westerwaldwetter: Eisheiligen fallen Hitze zum Opfer

Ein Hoch mit Schwerpunkt über der Nordsee ist derzeit für den Westerwald wetterbestimmend. Dabei wird mit Winden aus Nord bis Ost mäßig warme Luft herangeführt, die langsam weiter erwärmt wird. Die Temperaturen steigen auf sommerliche Werte an. Zum Anfang der kommenden Woche wächst die Gefahr von Gewittern mit Unwetterpotenzial.


Anhausen: Gelbgrüne Wolken schweben mysteriös durch den Wald

Region | 08.05.2024

Anhausen: Gelbgrüne Wolken schweben mysteriös durch den Wald

Das Forstrevier Anhausen beobachtet derzeit ein bemerkenswertes Phänomen: Gelbgrüne Wolken ziehen durch den Wald und trüben die Fernsicht. Doch anders, als man meint, handelt es sich dabei nicht um Sahara-Staub, sondern um Pollen-beladenen Wind.


Amtliche Warnung für den Westerwald: Starke Regenfälle erwartet

Region | 06.05.2024

Amtliche Warnung für den Westerwald: Starke Regenfälle erwartet

Der Deutsche Wetterdienst hat eine offizielle Warnung vor Starkregen im Westerwald herausgegeben. Die Bürger werden aufgerufen, ihre Verhaltensweisen im Straßenverkehr anzupassen und überflutungsgefährdete Bereiche zu meiden.


Feuerwehreinsatz bei Starkregen: Wasserfluten bedrohen Wohngebiete in Kausen und Dickendorf

Region | 03.05.2024

Feuerwehreinsatz bei Starkregen: Wasserfluten bedrohen Wohngebiete in Kausen und Dickendorf

Das angekündigte Starkregenereignis am gestrigen 2. Mai erforderte zahlreiche Feuerwehreinsätze in der Verbandsgemeinde (VG) Betzdorf-Gebhardshain. Besonders Kausen war betroffen, wo Wassermassen aus umliegenden Waldgebieten die Gemeindestraßen und Wohnhäuser bedrohten.


Westerwaldwetter: Gewitter mit Unwetter-Charakter vertreiben die Wärme

Region | 02.05.2024

Westerwaldwetter: Gewitter mit Unwetter-Charakter vertreiben die Wärme

Am Donnerstag, dem 2. Mai bilden sich am Nachmittag teils starke Gewittern mit Starkregen zwischen 15 und 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Begleitet werden die Gewitter von Hagel und Sturmböen bis 85 Kilometer pro Strunde. Punktuell sind Unwetter durch heftigen Starkregen zwischen 25 und 60 Liter pro Quadratmeter in kürzester Zeit möglich.


Achtung, Unwetter! Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Neuwied, Altenkirchen und Westerwald

Region | 02.05.2024

Achtung, Unwetter! Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern in Neuwied, Altenkirchen und Westerwald

Der Deutsche Wetterdienst hat in einer Vorabinformation vor einem möglichen schweren Unwetter in den Kreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwald gewarnt. Örtlich sei mit heftigem Starkregen, Sturmböen und Hagel zu rechnen. Dazu kommt eine Warnung des Landesamtes für Umwelt vor möglichem Hochwasser an Wied und Saynbach.


Westerwaldwetter: Winter ade - Frühsommer hält Einzug

Region | 26.04.2024

Westerwaldwetter: Winter ade - Frühsommer hält Einzug

Die letzten beiden Wochen hat der April gezeigt, dass er auch noch Winter auf Lager hat. Da waren die Höhen des Westerwalds morgens schon mal weiß zugeschneit. Die Landwirte und Obstbauern mussten um ihre Ernten zittern. Die Westerwälder waren in dicken Jacken, Schal, Mütze und Handschuhe unterwegs, denn die Tagestemperaturen blieben oft einstellig. Jetzt kommt der Wetterwechsel.


Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

Region | 19.04.2024

Westerwaldwetter: Regen, Schnee und Sonne – am Wochenende ist alles dabei

In diesem Jahr macht der April seinem Ruf alle Ehre und liefert ein Aprilwetter, wie es im Buche steht. Nach einem sonnig warmen Start mit Temperaturen wie im Frühsommer, kam es in den vergangenen Tagen zu teils heftigem Dauerregen, Sturm und Gewittern mit Hagel und Graupel. Und auch das bevorstehende Wochenende hat eine bunte Mischung zu bieten.


Amtliche Warnung vor Sturmböen für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Region | 15.04.2024

Amtliche Warnung vor Sturmböen für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Der "Aprilsommer" legt eine längere Pause ein und das Wetter ändert sich. Kühle Luft setzt sich durch und bringt in den Bergen sogar einen Wintergruß. Passend dazu hat der Deutsche Wetterdienst eine amtliche Warnung vor schweren Sturmböen für den Kreis Altenkirchen ausgegeben. Die Warnung gilt am Montag, 15. April, von 17 bis 20 Uhr.


Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Region | 15.04.2024

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Ein starkes Gewitter zieht auf den Kreis Altenkirchen zu. Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung herausgegeben und rät zur Vorsicht. Die Warnung gilt für den Montag, 15. April, zwischen 17.30 Uhr und 19 Uhr des selbigen Tages.


Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Region | 12.04.2024

Westerwaldwetter: vorläufig letztes Frühlingswochenende mit viel Sonne

Das kommende Wochenende vom 13. bis 14. April verspricht sonnige Tage und frühlingshafte Temperaturen. Schaut man jedoch in die nächsten Tage, sieht man, dass man Samstag und Sonntag noch einmal voll nutzen sollte. Nach dem Wochenende wird es nämlich deutlich kühler und nass.


Westerwaldwetter: Das Osterwochenende wird durchwachsen

Region | 28.03.2024

Westerwaldwetter: Das Osterwochenende wird durchwachsen

Das Osterwochenende hat wettertechnisch einiges zu bieten. Während es an Karfreitag und Montag kühl und regnerisch sein wird, kann man an Ostersonntag auf eine Eiersuche im Trockenen hoffen.


Aktualisiert: Entwarnung wegen Gewitter: Deutscher Wetterdienst stuft Warnstufe auf 1 zurück

Region | 24.03.2024

Aktualisiert: Entwarnung wegen Gewitter: Deutscher Wetterdienst stuft Warnstufe auf 1 zurück

Der Deutsche Wetterdienst hatte am heutigen Sonntag (24. März) eine offizielle amtliche Warnung herausgegeben und mahnte zur Vorsicht in den Kreisen Altenkirchen und Westerwald. Bis gegen 16.30 Uhr hätte es zu Unwettern kommen können. Die betroffenen Kreise sind glimpflich davongekommen. Die Warnung wurde zurückgestuft.


Westerwaldwetter: Temperatursturz und Schnee in höheren Lagen

Region | 22.03.2024

Westerwaldwetter: Temperatursturz und Schnee in höheren Lagen

Unter Hochdruckeinfluss fließt aus Südwesten noch sehr milde Meeresluft in den Westerwald. Ab dem Freitagabend (22. März) greift von Nordwesten die Kaltfront eines Tiefs über dem Nordmeer auf unsere Region über. Es wird deutlich kälter, mit Niederschlägen, die in höheren Lagen als Schnee herunterkommen.


Westerwaldwetter: Erste Gewitter mit Starkregen im Anmarsch

Region | 15.03.2024

Westerwaldwetter: Erste Gewitter mit Starkregen im Anmarsch

Mehrere Ausläufer eines Tiefs über der Nordsee überqueren den Westerwald bis Samstagvormittag. Dabei fließt mit einer südwestlichen Strömung allmählich kühlere Luft zu uns. Am Freitagnachmittag, dem 15. März, treten die ersten einzelnen Gewitter mit Starkregen des Jahres auf.


Deutscher Wetterdienst warnt: Dauerregen mit Überflutungsgefahr für den Kreis Altenkirchen erwartet

Region | 10.03.2024

Deutscher Wetterdienst warnt: Dauerregen mit Überflutungsgefahr für den Kreis Altenkirchen erwartet

Der Deutsche Wetterdienst hat eine amtliche Warnung vor Dauerregen für mehrere Kreise im nördlichen Rheinland-Pfalz ausgegeben. Betroffen sind auch der Kreis Altenkirchen, der Kreis Neuwied und der Westerwaldkreis.


Westerwaldwetter - Frühling hält Einzug

Region | 08.03.2024

Westerwaldwetter - Frühling hält Einzug

Eine große Hochdruckzone von Skandinavien bis zum Balkan bestimmt das Wetter im Westerwald. Dabei gelangt von Osten trockene Luft zu uns, die sich tagsüber erwärmt. Die Nächte sind kalt und vereinzelt gibt es Frost.


Westerwaldwetter - frühlingshaftes Wochenende steht bevor

Region | 01.03.2024

Westerwaldwetter - frühlingshaftes Wochenende steht bevor

An der Südostflanke eines sich kaum verlagernden Tiefs bei den Britischen Inseln gelangt mit einer schwachen südwestlichen Strömung milde Meeresluft in den Westerwald. Für die Meteorologen ist am 1. März um 0 Uhr Frühlingsanfang und dauert wie alle anderen Jahreszeiten genau drei Monate.


Westerwaldwetter: Orkanartige Böen und viel Regen

Region | 22.02.2024

Westerwaldwetter: Orkanartige Böen und viel Regen

Von Westen her nähert sich die Warmfront eines kräftigen Island-Tiefs (Vivienne) mit einem großen Regengebiet und sehr milden Luftmassen. Am Rande dieses Tiefs entsteht im Laufe des Donnerstags (22. Februar) ein kleiner, intensiver Sturmwirbel, der auch den Westerwald erfassen wird. Der Deutsche Wetterdienst sagt Windgeschwindigkeiten in der Spitze bis zu 110 Kilometern pro Stunde voraus.


Westerwaldwetter: Februar steuert auf Rekordtemperaturen zu

Region | 16.02.2024

Westerwaldwetter: Februar steuert auf Rekordtemperaturen zu

Am Rande eines Tiefdruckgebietes Rixa wird mit einer südwestlichen Strömung sehr milde Meeresluft in den Westerwald geführt. Die Temperaturen sind weiter im zweistelligen Bereich. Wie es aussieht, erreicht der Februar damit Rekordtemperaturen.


Das Wetter an Karneval: Es scheint, Petrus treibt närrischen Schabernack!

Region | 07.02.2024

Das Wetter an Karneval: Es scheint, Petrus treibt närrischen Schabernack!

Die heiße Phase des Straßenkarnevals beginnt alljährlich mit der Weiberfastnacht. Die Rathäuser werden gestürmt, und den Herren werden die Schnürsenkel und Krawatten abgeschnitten. Das heißt, wenn sie nicht schon weggeflogen oder weggeschwommen sind. Denn es wird dieses Jahr ein grässliches Wetter am Schwerdonnerstag, mit allem, was dazugehört. Doch wie sieht es an den übrigen Karnevalstagen aus?


Westerwaldwetter: Erste Frühlingsgefühle kommen auf

Region | 02.02.2024

Westerwaldwetter: Erste Frühlingsgefühle kommen auf

Die Pollen fliegen schon wieder, die ersten Kraniche sind in dieser Woche über den Westerwald geflogen und es fühlt sich nicht gerade winterlich an in unserer Region. War es das jetzt schon mit dem Winter? Der Februar ist jedoch, was eisige Temperaturen und Schnee angeht, nicht zu unterschätzen. Auf richtigen Frühling müssen wir also noch warten. Meteorologisch beginnt er am 1. März.


Westerwaldwetter: Erst Sturm, dann Sonne

Region | 26.01.2024

Westerwaldwetter: Erst Sturm, dann Sonne

Die kräftige Kaltfront des Sturmtiefs Katrin über Südskandinavien überquert den Westerwald. Der Wind wird wieder deutlich stärker. Auf der Rückseite fließt kühlere Luft zu uns, die unter Hochdruckeinfluss gerät. Dies führt zu einer Wetterberuhigung und die Sonne kommt am Wochenende hervor.


So reagieren Wildtiere auf Hochwasser - Auch Tiere leiden unter Überschwemmungen

Region | 24.01.2024

So reagieren Wildtiere auf Hochwasser - Auch Tiere leiden unter Überschwemmungen

Erneut sind kleinere Flüsse über die Ufer getreten. Winterschläfer und bodennah lebende Tiere sind dabei besonders von Hochwasser bedroht, Wildtiere wie Rehe, Füchse und auch Wildschweine haben bessere Chancen. Fest steht jedoch: Das richtige Verhalten kann Tierleben retten.


Eisige Bedingungen verursachen Abfuhrprobleme des Mülls im nördlichen Rheinland-Pfalz

Region | 22.01.2024

Eisige Bedingungen verursachen Abfuhrprobleme des Mülls im nördlichen Rheinland-Pfalz

Die frostigen Bedingungen und Glätte im nördlichen Rheinland-Pfalz sorgten bis zum letzten Sonntag für Probleme bei der Müllabfuhr. Trotz zusätzlicher Bemühungen des Abfallwirtschaftsbetriebs und des Entsorgungsunternehmens konnten nicht alle Abfälle planmäßig abgeholt werden.


Westerwaldwetter: Wechsel zu Sturm, Regen und Tauwetter

Region | 19.01.2024

Westerwaldwetter: Wechsel zu Sturm, Regen und Tauwetter

Von Norden her kommt aktuell kalte Polarluft in den Westerwald. Allmählich baut sich Hochdruckeinfluss auf und sorgt bis Sonntagmittag für ruhiges Winterwetter, das zum Rodeln, Skifahren und zum Wandern einlädt. In der Nacht zu Montag soll es deutlich wärmer werden und regnen. Montagmorgen besteht zunächst Glatteisgefahr. In der kommenden Woche wird Hochwasser ein Thema sein.


Autofahren auf glatten Straßen: Gut vorbereitet den Stresslevel senken

Region | 17.01.2024

Autofahren auf glatten Straßen: Gut vorbereitet den Stresslevel senken

Glatteis und Schnee drohen am Mittwoch und Donnerstag auf den Straßen. Wer kann, sollte das Auto also besser stehen lassen. Wer trotzdem los muss, kann mit der richtigen Ausrüstung fürs Auto und einem angepassten Fahr- und Bremsverhalten trotz widriger Straßenverhältnisse für eine entspannte Fahrt sorgen.


Winterdienst in Rheinland-Pfalz auf Hochtouren: Alle Fahrzeuge in Bereitschaft

Region | 17.01.2024

Winterdienst in Rheinland-Pfalz auf Hochtouren: Alle Fahrzeuge in Bereitschaft

Der strenge Winter hält Rheinland-Pfalz jetzt fest im Griff und der Landesbetrieb Mobilität (LBM) ist bestens vorbereitet. Mit 475 Winterdienstfahrzeugen in voller Bereitschaft steht der LBM vor seiner bislang größten Herausforderung in diesem Jahr.


Liveticker zur Extremwetterlage mit Schneefall und Eisregen im Westerwald

Region | 17.01.2024

Liveticker zur Extremwetterlage mit Schneefall und Eisregen im Westerwald

LIVETICKER | Es geht los und die höchste Extremwetterwarnung seit Langem rollt auf den Westerwald zu und einmal mitten drüber. Wir halten euch in unserem Liveticker bestmöglich auf dem Laufenden.


Unwetterwarnung für den Westerwald - massive Schneefälle und Glatteis drohen

Region | 16.01.2024

Unwetterwarnung für den Westerwald - massive Schneefälle und Glatteis drohen

Das Wetter im Westerwald wird am Mittwoch, dem 17. Januar richtig spannend. Es zieht ein neues Tief über die Mitte Deutschlands. Von Süden kommt deutlich mildere Luft heran. Von Norden her bleibt die eingeflossene Kaltluft erhalten. An dieser Luftmassengrenze kann es heftige Schneefälle bis zu 40 Zentimeter Höhe, gegebenenfalls auch massiven Regen geben. Sehr wahrscheinlich wird diese Grenze über dem Westerwald liegen.


Westerwaldwetter: Gefrierender Sprühregen am Wochenende

Region | 12.01.2024

Westerwaldwetter: Gefrierender Sprühregen am Wochenende

Am Wochenende erwarten uns nach der eisigen Kälte insbesondere in den Nächten deutlich höhere Temperaturen. Der Dauerfrost ist erstmal nur in hohen Lagen noch ein Thema. Die Bewölkung nimmt zu und es gibt vereinzelt gefrierender Sprühregen und am Sonntag in höheren Lagen Schnee. Es kommt in tieferen Lagen zu nasskaltem Schmuddelwetter.


Westerwaldwetter: Temperatursturz und Schnee

Region | 05.01.2024

Westerwaldwetter: Temperatursturz und Schnee

Die Großwetterlage stellt sich am Wochenende um. Kalte Luft aus dem Polarkreis fließt in den Westerwald. Ab Sonntag werden die Nächte richtig kalt. Der Niederschlag geht in Schnee über. Für die kommende Woche sagen die Wetterfrösche sonniges Wetter mit Dauerfrost vorher.


Westerwaldwetter: Dauerregen und Hochwassergefahr

Region | 01.01.2024

Westerwaldwetter: Dauerregen und Hochwassergefahr

Tiefdruckgebiete gestalten das Wetter in den kommenden Tagen im Westerwald sehr wechselhaft und regnerisch. Ab der Nacht zum Dienstag, dem 2. Januar 2024 steigt die Hochwassergefahr wieder an, warnt der Deutsche Wetterdienst. Betroffen sind insbesondere die Kreise Altenkirchen und Westerwald. Hier können in den Staulagen bis 80 Liter pro Quadratmeter zusammenkommen.


Westerwaldwetter: Regen und starke Böen - besondere Gefahr beim Feuerwerk

Region | 29.12.2023

Westerwaldwetter: Regen und starke Böen - besondere Gefahr beim Feuerwerk

Die Wetterlage ist ziemlich eingefahren, denn der Westerwald befindet sich in einer äußerst beständigen Westdrift. Infolgedessen ziehen immer wieder Tiefausläufer über uns hinweg. Hochdruckphasen sind nur von kurzer Dauer und daran wird sich dieses Jahr nichts mehr ändern. Es bleibt mild, zeit- und gebietsweise nass und stark windig.


Westerwaldwetter zu Weihnachten: Viel Regen und Sturm

Region | 22.12.2023

Westerwaldwetter zu Weihnachten: Viel Regen und Sturm

Auf der Rückseite von Sturmtief Zoltan fließt mit einer kräftigen nordwestlichen Strömung milde Meeresluft in den Westerwald. Bis zum Heiligabend gibt es in den Staulagen fast ununterbrochen Regen. Es kommen bis zu 60 Liter pro Quadratmeter zusammen. Die Sonne wird sich erst am zweiten Weihnachtsfeiertag zeigen. Der Wind bleibt stürmisch bis sehr stürmisch.


Westerwaldwetter: Sturmtief Zoltan im Anmarsch

Region | 20.12.2023

Westerwaldwetter: Sturmtief Zoltan im Anmarsch

Am Mittwoch, dem 20. Dezember nähert sich die Warmfront eines neuen Tiefs bei Island. Es stellt sich eine milde, windige bis sehr stürmische und regnerische Witterung im Westerwald ein. Es werden Windgeschwindigkeiten bis 100 Kilometer pro Stunde am Donnerstag und Freitag erwartet.


Wetterprognose für das dritte Adventwochenende im Westerwald

Region | 15.12.2023

Wetterprognose für das dritte Adventwochenende im Westerwald

Die Wetterfrösche versprechen für das dritte Adventwochenende trockenes Wetter. Ab und an soll sich auch die Sonne blicken lassen. Ideale Voraussetzungen für einen Besuch der vielen stattfindenden Weihnachtsmärkte.


Westerwaldwetter: Steigt mit dem Tauwetter die Hochwassergefahr?

Region | 08.12.2023

Westerwaldwetter: Steigt mit dem Tauwetter die Hochwassergefahr?

Der Schneezauber im Westerwald ist voraussichtlich erstmal vorbei: Das zweite Adventswochenende bringt wechselhaftes Wetter in die Region. Neben stürmischen Böen und Regenschauern ist auch mit Nebel und Tauwetter zu rechnen, was die Hochwassergefahr vor allem bei den kleineren Flüssen erhöht.


Westerwaldwetter: Kaltes Wochenende mit ein wenig Schneefall steht an

Region | 01.12.2023

Westerwaldwetter: Kaltes Wochenende mit ein wenig Schneefall steht an

Anhaltender Tiefdruckeinfluss und Meeresluft polaren Ursprungs sorgen für nasskaltes und winterliches Wetter im Westerwald. Meteorologisch beginnt am heutigen 1. Dezember der Winter. Pünktlich sind große Teile des Westerwalds mit einer dicken Schneedecke überzogen. So gab es in Bad Marienberg seit Montag gut 25 Zentimeter Neuschnee.


Westerwaldwetter: Winter zeigt erstmals die Krallen

Region | 24.11.2023

Westerwaldwetter: Winter zeigt erstmals die Krallen

Das milde Wetter der vergangenen Wochen findet nun sein Ende und die Großwetterlage stellt sich ab Freitag, dem 24. November nachhaltig um. Der Winter schickt seine ersten Boten zu uns.


Westerwaldwetter: Kaltluft kontra Herbstwärme - Regen und Wind begleiten uns

Region | 17.11.2023

Westerwaldwetter: Kaltluft kontra Herbstwärme - Regen und Wind begleiten uns

Beim Blick in die Natur fällt auf, dass im mittlerweile weit fortgeschrittenen Herbst noch immer etliche Blätter an den Bäumen hängen. Die langen Phasen mit warmem Altweiber- und Spätsommerwetter bis Mitte Oktober haben die Natur bereits irritiert. Bleibt es so mild, könnte dieser Herbst als einer der drei wärmsten in die Wetterannalen eingehen.


Westerwaldwetter: Erste Schneeflocken im Bergland

Region | 10.11.2023

Westerwaldwetter: Erste Schneeflocken im Bergland

Der Oktober war laut den Wetterfröschen der bislang wärmste Monat seit den Wetteraufzeichnungen. Der bisherige November lässt sich mit trüb und oft nass zusammenfassen. Im höheren Westerwald gibt es am Wochenende die ersten Schneeflocken.


Westerwaldwetter: Sturm und Regen am Wochenende

Region | 03.11.2023

Westerwaldwetter: Sturm und Regen am Wochenende

Der November macht im Westerwald da weiter, wo der Oktober aufgehört hat. Tiefdruckgebiete überqueren in rascher Folge unsere Region und bringen immer wieder Regen und am Wochenende auch stürmischen Wind.


Westerwaldwetter: Regnerisch und windig am letzten Oktober-Wochenende - Zeit, die Winterreifen aufzuziehen!

Region | 27.10.2023

Westerwaldwetter: Regnerisch und windig am letzten Oktober-Wochenende - Zeit, die Winterreifen aufzuziehen!

Die gute Nachricht vorweg: Derzeit (Freitag, 27. Oktober, 12 Uhr) liegen keine Unwetterwarnungen vor. Gemütlich wird das letzte Oktoberwochenende 2023 trotzdem nicht. In den nächsten Tagen greift von Südwesten her immer wieder Tief Zeus mit seinen Ausläufern auf die Region über und sorgt für wechselhaftes, aber für die Jahreszeit vergleichsweise mildes Wetter.


Westerwaldwetter: Tiefausläufer bringen immer wieder Regen

Region | 20.10.2023

Westerwaldwetter: Tiefausläufer bringen immer wieder Regen

Das Tiefdruckgebiet Viktor über Irland bringt in den Westerwald wechselhaftes Wetter. Bei meist starker Bewölkung fällt bei uns zeit- und gebietsweise Regen. Am Freitag, dem 20. Oktober, gibt es im Westerwald rund zehn Liter pro Quadratmeter Regen. Ab Samstag lässt der Niederschlag nach und es gibt immer wieder Schauer.


Werbung