Werbung

Nachricht vom 22.08.2019    

Verbandsgemeinde Altenkirchen bietet Ausbildungsplätze in verschiedenen Fachbereichen an

Als Dienstleister ist die Verbandsgemeinde Altenkirchen für die Belange von etwa 24.000 Einwohnern tätig. Die Verbandsgemeinde ist eine hauptamtlich verwaltete Gebietskörperschaft, die derzeit noch aus 41 Ortsgemeinden und der Kreisstadt Altenkirchen gebildet ist. Zum 1. Januar 2020 erfolgt ein Zusammenschluss der beiden Verbandsgemeinden Altenkirchen und Flammersfeld. Die neue Verbandsgemeinde besteht dann aus 67 Ortsgemeinden und der Kreisstadt Altenkirchen.

Die neuen Azubis freuen sich auf ihre Aufgaben. Foto: kkö (Archiv AK-Kurier)

Altenkirchen. Wir von den Kurieren haben dem Leiter der Personalstelle der Verbandsgemeinde Altenkirchen, Frank Schneider, drei wichtige Fragen gestellt:

Wer sind sie und was macht ihr Unternehmen?

Anstelle der Ortsgemeinden erfüllt die Verbandsgemeinde als Pflichtaufgaben der Selbstverwaltung Aufgaben wie zum Beispiel:
- Trägerschaft von Grundschulen
- Brandschutz und technische Hilfe
- Bau und Unterhaltung von zentralen Sport-, Spiel- und Freizeitanlagen
- Bau und Unterhaltung überörtlicher Sozialeinrichtungen
- Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
- Flächennutzungsplanung

Die Verbandsgemeindeverwaltung führt ferner die Verwaltungsgeschäfte der Ortsgemeinden in deren Namen und Auftrag, wobei sie an die Beschlüsse der Ortsgemeinderäte und an die Entscheidungen der Ortsbürgermeister/innen gebunden sind.

Der Verbandsgemeinde obliegen als Auftragsangelegenheiten, also der Erfüllung von staatlichen Aufgaben für das Land, unter anderem:

- Meldewesen, Pässe und Personalausweise,
- Straßenverkehrsrecht,
- Gewerbe- und Gaststättenrecht.

Organe der Verbandsgemeinde sind der Verbandsgemeinderat und der Bürgermeister. Er ist Leiter der Verbandsgemeindeverwaltung und Vorsitzender des Verbandsgemeinderats.

Wie viele Mitarbeiter/innen sind bei ihnen beschäftigt und welche Berufsbilder bieten sie an?

Etwa 400 Mitarbeiter/innen garantieren den reibungslosen Ablauf der einzelnen Tätigkeitsfelder. Um die vielfältigen Aufgaben zu bewältigen werden jedes Jahr mehrere Auszubildende in verschiedenen Fachbereichen gesucht, beginnend bei der Verwaltung bis hin zum Bauhof. Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit ein Duales Studium zu absolvieren.

Von den rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind alleine 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Erziehungsbereich der Kindertagesstätten tätig. Neben den Berufen der Erzieherinnen und Erzieher beschäftigen wir außerdem Schwimmmeister, Fachangestellte für Bäderbetrieb, Gärtner, Schlosser, Straßenbauer, Elektriker, Kfz-Mechaniker, Fachkräfte für Abwassertechnik, Fachinformatiker und Verwaltungsangestellte. Weiterhin bieten wir den Bachelor of Arts mit den Fachrichtungen „Verwaltung“ und „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ sowie einen Bachelor of Engineering an. Dabei ist auch ein Duales Studium mit einer anschließenden Übernahme möglich.

Warum sollte man bei ihnen arbeiten?

Wir bieten im Rahmen des Öffentlichen Dienstes nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz. Die Aufgabenfelder sind vielschichtig und interessant. In Abhängigkeit der verschiedenen Aufgabengebiete beschäftigen wir Beamte, Angestellte sowie Arbeiter. Durch die unterschiedlichen Arbeitsbereiche in Unabhängigkeit von saisonalen oder strukturellen Aufgaben ist die Verbandsgemeinde ein attraktiver Arbeitgeber.

Wir fordern und fördern junge Menschen und garantieren hierbei Weiterbildungs- und Fortbildungsmöglichkeiten während der Arbeitszeiten sowie Aufstiegsmöglichkeiten in den einzelnen Tätigkeitsbereichen. Es besteht ferner die Möglichkeit im Rahmen des Beschäftigungsverhältnisses unterschiedliche Tätigkeitsfelder zu bearbeiten. Darüber hinaus haben wir je nach Aufgabengebiet flexible und familienfreundliche Arbeitszeitmodelle.

Für unsere Auszubildenden bieten wir eine optimale Betreuung durch sogenannte Patensysteme und hausinternem Unterricht an. Darüber hinaus besteht bei einem guten Prüfungsergebnis grundsätzlich die Möglichkeit der Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis.

Durch eine betriebliche Altersvorsorge werden die späteren Rentenansprüche der Angestellten und Arbeiter aufgestockt.

Für das Jahr 2020 gibt es die folgenden Ausbildungsplätze zu besetzen:

Ausbildung oder Studium 2020 (m/w/d) - Vier Stellen


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.


Leerstand in Altenkirchen zeigt Wandel des Einzelhandels

Der Blick in viele Einkaufsstraßen deutscher Städte und Gemeinden macht deutlich: Die steigende Zahl leer stehender Geschäfte ist ein Indikator, dass sich ein Wandel vollzieht. Geht der Trend weiter in Richtung Shopping-Zentren vor den Toren der Kommunen oder übernimmt der Internet-Handel immer mehr Anteile am Umsatz? Noch kann sich Altenkirchen glücklich schätzen. Nicht viele Ladenlokale in der Innenstadt sind verwaist.


Polizei Betzdorf: Gleich mehrere Unfälle am Freitag

Zu mehreren Unfällen wurde die Polizei Betzdorf im Laufe des Freitags gerufen. Zum Teil kam es aufgrund von überfrierender Nässe zu Vorfällen, ein Autofahrer überschlug sich mit seinem Wagen. Auch ein Fahrradfahrer stürzte und verletzte sich.


Berufsschüler muss Schule wegen nicht entschuldigter Fehlzeiten verlassen

Die Entscheidung des Schulleiters einer Berufsbildenden Schule, das Schulverhältnis mit einem Schüler, der mindestens zehn Tage unentschuldigt gefehlt hat, zu beenden, ist nicht zu beanstanden. Dies hat das Verwaltungsgericht Koblenz entschieden.


WKB in Wissen: Weiter keine Einigung – Sitzung wurde vertagt

Erneut kam der Wissener Haupt- und Finanzausschuss zum Thema Straßenausbaubeiträge zusammen. Fast drei Stunden wurde getagt, informiert, beraten und gefragt. Am Ende sprachen sich die Grünen der Stadt Wissen schon jetzt gegen die Einführung der Wiederkehrenden Straßenausbaubeiträge (WKB) aus und nach einer Sitzungsunterbrechung wurde der weitere Verlauf der Sitzung vertagt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Westerwald Bank: Gute Bilanz trotz schwierigem Umfeld

Ransbach-Baumbach. Nach dem chinesischen Horoskop stand das Jahr 2019 im Zeichen des Schweines und galt somit in der fernöstlichen ...

Meldepflicht für Betriebe: Beschäftigung von Schwerbehinderten

Region. Damit überprüft werden kann, ob die Beschäftigungsquote im Kalenderjahr 2019 erfüllt war, müssen die betroffenen ...

Mit lernen, wann und wo man will, zum Wirtschaftsfachwirt

Koblenz. Das neue Lehrgangsformat mit internationaler Ausrichtung ist für alle interessant, die bereits in einem international ...

Meat&Love: App vereinfacht Einkauf beim heimischen Metzger

Betzdorf. „Die Idee dahinter ist, direkter bei unseren Kunden zu sein, und ihnen neue Möglichkeiten zu bieten“, beschreibt ...

Gastgeberverzeichnis 2020 erschienen

Montabaur. Darüber hinaus gibt der Katalog Tipps zu Freizeitangeboten sowie Hinweise auf die Artikel, die im Westerwald-Shop ...

HwK verleiht Goldene Ehrennadeln und feiert sieben Bundessiege

Koblenz. Die Kombination aus Ehrenamt und erfolgreichem Nachwuchs sagt viel über das Handwerk aus: „Auf der einen Seite junge ...

Weitere Artikel


Himmelsleiter: Ein Gottesdienst am besonderen Ort

Wissen. Im Jahr 2017, dem Jubiläumsjahr der Reformation, startete die Evangelische Kirche im Rheinland eine ungewöhnliche ...

Sommer im Camp Cesenatico: Jugendfreizeit führte an die Adria

Kreisgebiet/Cesenatico. Die italienische Adria war in diesem Sommer Ziel von 28 Jugendlichen aus der Region Altenkirchen. ...

Tanja Kinkel liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Mit ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ setzte die erfolgreiche Autorin Tanja Kinkel dem berühmtesten Minnesänger ...

Tagesfahrt der Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen ging nach Bonn und Königswinter

Katzwinkel-Elkhausen. Am Donnerstag, den 1. August, veranstaltete die Dorfgemeinschaft Katzwinkel-Elkhausen e. V. bei herrlichstem ...

Städtischer Bauhof Kirchen erhält multifunktionales Fahrzeug

Kirchen. Die Vollverzinkung des Chassis sorgt dafür, dass das Fahrzeug auch bei intensiven Winterdiensten keinen Rost ...

Renault und Audi kollidierten: 20.000 Euro Sachschaden

Wissen. Am Mittwochmorgen (21. August) gegen 7.40 Uhr befuhr eine 41-Jährige mit ihrem PKW Renault Mégane den Köttinger Weg ...

Werbung