Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.12.2019    

Sichere Online-Casinos in Deutschland: Worauf Spieler achten sollten

Seitdem im Jahr 2017 etliche Spielhallen schließen mussten, erleben die Online-Casinos einen zusätzlichen Aufschwung. Spieler schätzen mehr und mehr die orts- und zeitunabhängige Spielweise sowie attraktive Bonuszahlungen und Gewinne. Insbesondere Anfänger sind jedoch verunsichert, wenn es seriöse Anbieter von betrügerischen, unsicheren Betreibern zu unterscheiden gilt. Mehr dazu in diesem Infoartikel.

In einem sicheren Online Casino steuert die Software das zufällige Verteilen der Karten. Die simulierte Situation ist somit dem Verteilen im Casino sehr ähnlich. Foto und Quelle: besteonlinecasinos | pixabay.com

Wichtige Kriterien für sichere Online-Casinos
Längst hat sich das Glücksspiel im deutschsprachigen Raum als beliebte Freizeitbeschäftigung etabliert. Rund die Hälfte der deutschen Bevölkerung hat aktuellen Erhebungen zufolge in vergangener Zeit mindestens einmal ein Glücksspiel ausprobiert. Auch die damit verbundenen hohen Umsatzzahlen von 40,3 Milliarden Euro im Jahr 2015 bestätigen, welche Attraktivität dem Glücksspielmarkt innewohnt. Grund genug, damit sich auch die Spieler zunehmend mit dem Aspekt der Sicherheit von Online-Glücksspielen auseinandersetzen.

Grundsätzlich können Spieler sichere Online-Casinos anhand unterschiedlicher Kriterien bewerten, die dieser Artikel erklärt. Diese Fakten bieten zwar keine 100-prozentige Sicherheit, doch sprechen zumindest für einen seriösen Online-Anbieter.

• Zu den Dingen, die ein seriöses Online-Casino ausmachen, gehören in erster Linie renommierte Lizenzen einer Regulierungsbehörde aus dem europäischen Raum.
• Verschiedene Qualitäts- und Prüfsiegel zeichnen einen Anbieter ebenfalls als fair und sicher aus.
• Ein Großteil seriöser Online-Casinos bietet eine hohe Ausschüttungsquote von mindestens 90 Prozent an.
• Rückschlüsse auf die Seriosität eines Anbieters lassen sich anhand des Auszahlungszeitraums gewinnen. Bei einem seriösen Anbieter ist es üblich, die Summe binnen 24 Stunden nach dem Gewinn auszuschütten.
• Auch die technische Sicherheit zeigt auf, ob Spieler einen Anbieter Vertrauen schenken können. Die Datensicherheit der Spieler sollte oberste Priorität haben und idealerweise durch ein Qualitätssiegel zertifiziert sein.
• Sichere Casinos gewährleisten ein hohes Maß an Transparenz. Das bedeutet, dass sie die Ergebnisse vergangener Spiele online publizieren.
• Nicht zuletzt bietet ein als sicher einzustufendes Online-Casino eine breit gefächerte Auswahl an Spielen und Zahlungsmöglichkeiten.

Wie sich betrügerische, nicht sichere Anbieter schnell erkennen lassen
Spieler, die genau hinschauen, können ein sicheres Online-Casino klar von einem betrügerischen Anbieter abgrenzen. Denn viele unseriöse Anbieter entlarven sich selbst anhand fehlender oder nicht transparenter Informationen. Schon am (fehlenden) Impressum sowie verwirrenden, unverständlichen AGBs ist absehbar, dass es sich keinesfalls um ein sicheres Online-Casino handelt. Spätestens bei verweigerten Auszahlungen oder verschleierten Auszahlungsquoten ist es schier unmöglich, noch von einem sicheren Casinobetreiber auszugehen. Gleichwohl zeigt auch der Kundendienst an, ob ein Spieler mit einem seriösen Geschäftsbetrieb interagiert. Denn nur weil ein Online-Anbieter keine stationäre Spielbank in Rheinland-Pfalz und Umgebung hat, kann er sich seiner Supportfunktion nicht entziehen.

Im Gegenteil: Für seriöse Betreiber ist der Kundensupport ein gewichtiger Gewinnfaktor, der erheblich zur Kundenzufriedenheit und somit auch zum Erfolg eines jeden Unternehmens bzw. Online Casinos beiträgt.

Sichere Online-Casinos anhand ihrer Lizenz bewerten
Generell ist der deutsche Glücksspielmarkt dreigeteilt. Er lässt sich in ein legal-regulierten Markt, den nicht regulierten, illegalen Markt sowie den sanktionierten Schwarzmarkt einteilen. Regulierte Angebote können eine nach deutschem Recht gültige Glücksspiellizenz vorweisen. Zu diesen Angeboten gehören die staatlichen Lotterien, wie auch Spielbanken oder gastronomische Betriebe. Aus Angst vor dem Verlust der Monopolstellung zählen Online-Casinos zu den Angeboten des nicht-regulierten Markts. Auf Basis des Glücksspielvertrags in Deutschland mangelt es den Anbietern an einer deutschen Konzession. Zwar ist das Vermitteln und Betreiben von Online-Glücksspielen rechtlich verboten, doch greift in diesen Fällen das Europäische Recht. Viele legale Online-Casinos weisen eine Lizenz aus einem EU-Land vor. Faktisch bedeutet dies, dass sie auch aus Deutschland aufgerufen werden können.

Viele der sicheren Online-Casinos beziehen ihre Lizenz entweder von der Maltesischen Aufsichtsbehörde oder aus Gibraltar. Dies hängt mit den steuerlichen Vorteilen zusammen, die sich für Online-Casinos in den genannten Ländern ergeben. Obwohl es sich hierbei um relativ kleine Länder handelt, bedeutet das nicht, dass diese ihre Glücksspiellizenzen leichtfertig vergeben. Nicht nur die Malta Gaming Authority, sondern auch andere Regulierungsbehörden führen regelmäßig strengste Kontrolle durch. Sobald ein Anbieter gegen die Auflagen verstößt, hat er mit Strafgeldern und schlimmstenfalls mit einem Lizenzentzug zu rechnen. Als Auflagen, denen sichere Online-Casinos gerecht werden, gelten unter anderem Einsatzgrenzen sowie Selbstausschuss. Damit einhergehend ist ein sicheres Online-Casino angehalten, die Identität seiner Spieler zu prüfen. Gleichzeitig ist das Guthaben der Spieler für Gläubiger wie für den Anbieter unantastbar. Die Regulierungsbehörden weisen diese an, Kundengelder separiert vom eigenen betrieblichen Vermögen sicher aufzubewahren.

Zertifizierung und Branchenverbände
Ein sicheres Online-Casino ist zudem Mitglied in mehreren Branchenverbänden. Gerade ein seriöser Anbieter hat in aller Regel keine Probleme, diese Mitgliedschaft auf seiner Plattform kundzutun und sichtbar auszuweisen. Weiterhin gibt es voneinander unabhängige Prüfstellen wie die eCOGRA oder Gaming Associates, welche sicheren Anbietern ein entsprechendes Zertifikat ausstellen.

Sofortige Gewinne in seriösem Ambiente eher in standortfesten Casinos garantiert
Spieler, die ungern auf Risiko gehen, werden ihr Glück vielleicht nicht unbedingt im Online-Casino finden. Insbesondere hinsichtlich des Datenschutzes könnte sich eher ein Besuch der Casinos in der Region um Altenkirchen lohnen. Auch auf die Gewinne muss ein Spieler in einer Spielhalle vor Ort nicht lange warten. Im traditionellen Stil spielt es sich in einer der historisch ältesten Spielbanken Deutschlands. Um 1720 strömten die ersten Besucher in die Spielbank Bad Ems, um neben der Kur ihr Glück zu versuchen. Architektonische Vielfalt und prunkvolle Ausstattungen können ebenfalls als Argumente gelten, um dem sicheren Online-Casino zeitweise die nahe gelegene Spielstätte vorzuziehen. Beispielsweise in der bekannten Spielbank Wiesbaden, die mit einem grandiosen Ambiente aufwartet. Etwas moderner präsentiert sich die Spielbank Mainz. Sie ist mit ihren hochkarierten Poker-Turnieren, die mit den Online-Casino-Angeboten mithalten können, marktperspektivisch gut ausgestattet.

Sichere Online-Casinos bewahren nicht vor Spielsucht
Wenngleich sich sichere Online-Casinos mit vielseitigen Spielangeboten finden, ist die Gefahr der Spielsucht nicht gebannt. Vielmehr stellen sie den Spielern lediglich die Plattform zur Verfügung, ohne diesen aus seiner Verantwortung zu nehmen. Es gilt also, das eigene Spielverhalten beim Besuch eines Online-Casinos ebenso wie in einer Spielbank stetig zu reflektieren. Oftmals liegt lediglich ein schmaler Grat zwischen ausgelassenem Spielverhalten und ausgeprägter Spielsucht. (PRM)



Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Feuerwehr Altenkirchen nach Flugzeugabsturz in Langenhahn im Einsatz

Der Absturz eines Kleinflugzeuges in Langenhahn (Westerwaldkreis) am Samstagabend, 30. Mai, hatte auch Auswirkungen auf die Stromversorgung in Teilen der VG Altenkirchen. Nach dem Alarmplan der Verbandsgemeindefeuerwehr wurden die Anlaufstellen für die Bevölkerung besetzt.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Eichelhardt. „Tschüss Bruchertseifen“, so ist es am Sonntag, 31. Mai, auf der Facebookseite der Bäckerei Schumacher zu lesen. ...

Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wissen. Nachdem die eigentlich für April geplante Mitgliederversammlung der Werbegemeinschaft Treffpunkt Wissen der Corona-Pandemie ...

Wissing: Innovationsgutschein ergänzt Förderangebot

Mainz/Region. Mit dem Innovationsgutschein werden die Ausgaben der Unternehmen durch das Land Rheinland-Pfalz mit 50 Prozent ...

IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

Betzdorf. Ein großes Thema ist naturgemäß die Kurzarbeit: „Trotzdem haben wir Betriebe die deutlich mehr Arbeitsstunden machen“, ...

EVM-Kundenzentren wieder regulär geöffnet

Koblenz. Die genauen aktuellen Öffnungszeiten je Kundenzentrum finden sich unter www.evm.de/Kundenzentren.

„Wir haben ...

Home-Schooling bei Corona: Digitalstammtisch Westerwald Sieg diskutierte

Wissen. Am 12. Mai fand zum zweiten Mal der Digitalstammtisch Westerwald-Sieg online statt. Thema des Abends war: „Geht Bildung ...

Weitere Artikel


Buchtipp: „Rote Kerzen, Tannengrün“ von Eva von Kalm

Dierdorf/Norderstedt. Eva von Kalm wohnt in Erpel. Seit ihrer Kindheit liebt sie es, Geschichten zu erzählen und seit 2015 ...

Faustball: Kirchen in der Männerklasse ohne Glück

Kirchen/Altendiez. Am Ende des ersten Satzes vergab Kirchen jedoch drei Satzbälle. Diese Chance nutzten die Wasenbacher und ...

Kita-Kinder schmückten Weihnachtsbaum in der Sparkasse Weitefeld

Weitefeld. Pünktlich zum ersten Advent wurde der Weihnachtsbaum der Geschäftsstelle der Sparkasse Westerwald-Sieg in Weitefeld ...

MGV Sangeslust bittet zum Weihnachtskonzert

Birken-Honigsessen. Daneben wird die Sängerin und Musikerin Lena Wagner mit ihrer Querflöte ein Garant für ein weihnachtliches ...

Ein fröhliches Fest in der schützenfestfreien Zeit

Altenkirchen. Schützenmeister Guido Böing musste nach der Begrüßung des amtierenden Königs Frank I und seiner Königin Rosi, ...

CDU-Antrag zur Verbesserung der medizinischen Versorgung in der VG Betzdorf-Gebhardshain

Betzdorf. Zudem soll ermittelt werden, wie viele Arzthelfer/Arzthelferinnen im Jahr 2020 bzw. 2021 die Ausbildung zur NäPa ...

Werbung